Mein FILMSTARTS
Nach "Allegiant"-Flop: "Die Bestimmung – Ascendant" soll TV- statt Kinofilm werden – und eine Serie folgen
Von Julius Vietzen — 21.07.2016 um 10:18
facebook Tweet G+Google

Weil der Vorgänger „Allegiant“ floppte, kürzte Lionsgate bei „Die Bestimmung – Ascendant“ bereits das Budget. Nun berichtet Variety, dass der Film gar nicht mehr ins Kino kommen, sondern nur noch im Fernsehen laufen und eine Serie folgen könnte.

Concorde Filmverleih GmbH
Hollywood ist weiterhin auf der Suche nach dem nächsten großen Young-Adult-Kassenhit nach „Die Tribute von Panem“. Kaum einer der zahlreichen Versuche – egal ob „Beautiful Creatures“, „Chroniken der Unterwelt“ oder jüngst „Die 5. Welle“ – war erfolgreich genug, um ein mögliches Sequel zu verdienen, einzig den „Maze Runner“-Filmen und (zunächst) dem „Die Bestimmung“-Franchise war Erfolg vergönnt. Denn nachdem „Die Bestimmung - Allegiant“ an den Kinokassen enttäuschte (weltweites Einspielergebnis: nur 179 Millionen Dollar), kürzte Lionsgate bereits das Budget für den fest eingeplanten vierten Teil der Reihe, „Die Bestimmung - Ascendant“. Wie Variety nun berichtet, bleibt es aber wohl nicht bei dieser Budgetkürzung. Stattdessen soll „Ascendant“ gar nicht mehr ins Kino kommen, sondern im Fernsehen laufen und dann eventuell mit einer Spin-off-Serie fortgeführt werden.

Die für gewöhnlich gut informierten Kollegen beziehen sich auf eine „mit der Situation vertraute Person“. Die Verhandlungen befänden sich zwar erst in einer frühen Phase, doch der Plan sehe vor, dass die Produktion von „Die Bestimmung - Ascendant“ in die Hände der hauseigenen Fernsehabteilung Lionsgate Television übergeben werde. Die Geschichte mit den bekannten Figuren solle abgeschlossen und gleichzeitig sollen neue Figuren eingeführt werden. Eine mögliche Spin-off-Serie um diese Figuren würde dann in derselben post-apokalyptischen Welt wie die bisherigen Filme spielen. Die Überlegung von Lionsgate dahinter liegt wohl auf der Hand: Ein TV-Film wäre günstiger als ein Kinofilm, zudem ließe sich durch eine erfolgreiche Serie mit dem etablierten Franchise weiter Geld verdienen.

Ob die Darsteller Shailene Woodley, Theo JamesAnsel Elgort & Co. jedoch überhaupt für einen TV-Film zurückkehren würden, ist laut Variety aktuell noch nicht klar. Gleiches gilt offenbar für Regisseur Lee Toland Krieger („Für immer Adaline”), der vor einigen Monaten den „Insurgent“- und „Allegiant“-Regisseur Robert Schwentke ersetzte.

Die Dreharbeiten für „Die Bestimmung - Ascendant“ sollten im Sommer 2016 beginnen, angesetzter Kinostart hierzulande ist der 15. Juni 2017. Sollte sich der Bericht von Variety bewahrheiten, fällt zumindest der Kinostart wohl aus. Ob und wann eine „Ascendant“-TV-Film in Deutschland zu sehen wäre, ist aktuell noch nicht bekannt.



facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • FAm Dusk Till Dawn
    "... zudem ließe sich durch eine erfolgreiche Serie mit dem etablierten Franchise weiter Geld verdienen."Die Filme interessieren (zurecht) ja schon kein Schwein, wie kommen die denn jetzt auf die Idee, dass daraus aber plötzlich ne erfolgreiche Serie entsteht?
  • FAm Dusk Till Dawn
    Na dann hoffen wir mal, dass sie den Fans des Franchises etwas passables liefern und sie im TV hinbekommen, was sie im Kino verbockt haben. Erfolgreich mag sein, aber die Filme sind leider echt grottig.
  • Silvio B.
    Ich habe nichts davon gesehen, aber wenn so viele nur den Ersten gesehen haben und nicht das Verlangen hatten in die Sequels reinzuschauen, dann will das viel heißen.
  • screener
    der letzte film war immerhin besser als das dritte buch
  • Mr.Anderson.
    Ist man selber Schuld wenn man das Finale wieder mal aufteilen musste. Da gings ja schon bei Panem im letzten Film bergab vom Einspielergebnis.
  • Seffi F.
    Also ich verstehe überhaupt nicht warum diese Filme, im Gegensatz zu Panem, so verrissen werden! Ich habe diese Filme mit niedrigen bis gar keinen Erwartungen angeschaut und wurde sehr positiv überrascht! Mir hat die Story besser gefallen als bei Panem, da realistischer und aktuellere Thematik (Einteilung nach Fähigkeiten/Charakter und Genpool-Durchmischung). Auch die Charaktere waren mir sympatischer (sicher Geschmackssache), da sie u.a. nicht schwarz-weiß sondern sehr "grau" sind. Auch sind diese Filme nicht so brutal und nicht jeder will ständig Gemetzel sehn! Dadurch wird unterschiedliches Publikum angesprochen!Die Filme als Abklatsch von Panem zu bezeichnen finde ich stark übertrieben. Klar, beide haben die gleiche Grundstory: Dystopie, Einteilung der Menschen, böser Oberchef, ein paar Rebellen, begrenzter Lebensraum. Aber sonst? Sowohl die Hauptcharaktere, als auch die außenstehenden Bösewichte verfolgen ganz andere Ziele.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
The Equalizer 2 Trailer DF
Deadpool 2 Trailer (4) DF
Jurassic World 2: Das gefallene Königreich Trailer DF
Solo: A Star Wars Story Trailer DF
Meg Trailer DF
Rampage - Big Meets Bigger Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Tschüss, New York: In "Spider-Man: Homecoming 2" reist Peter Parker um den Globus
NEWS - In Produktion
Montag, 23. April 2018
Tschüss, New York: In "Spider-Man: Homecoming 2" reist Peter Parker um den Globus
Spielt doch nicht Corvus Glaive: Peter Dinklages Rolle in "Avengers 3" ist weiterhin geheim
NEWS - In Produktion
Montag, 23. April 2018
Spielt doch nicht Corvus Glaive: Peter Dinklages Rolle in "Avengers 3" ist weiterhin geheim
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top