Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Echt frustrierend: Diese 25 abgesetzten Serien enden mit einem Cliffhanger
    Von David Herger, Tobias Tißen — 21.09.2016 um 09:15
    facebook Tweet

    Wie erlösend es ist, wenn ein Cliffhanger am Ende einer Serienstaffel nach Monaten des Wartens endlich aufgelöst wird. Aber wenn eine Serie unerwartet abgesetzt wird, dann warten Fans auf die Auflösung solcher offenen Enden natürlich vergeblich...


    „Terminator: The Sarah Connor Chronicles“ (2008-2009)

    In „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ gibt es noch noch so etwas wie ein Happy End, aber in der TV-Fortsetzung von James Camerons Sci-Fi Actioner (die Geschehnisse des 2003 erschienenen „Terminator 3 – Rebellion der Maschinen“ werden in der Serie ausgeklammert) ist dem Publikum das leider nicht vergönnt. Denn „Terminator: The Sarah Connor Chronicles“ endete nach nur zwei Staffel mit einem unbefriedigenden Cliffhanger: Als die Titelheldin Sarah Connor („Game Of Thrones“-Star Lena Headey), ihr Sohn John (Thomas Dekker) und der weibliche Terminator Cameron (Summer Glau) eine Zeitreise in eine entfernte Zukunft wagen, um John vor Skynet zu schützen, landen sie in einer Zeit, in der niemand jemals etwas von einem John Connor gehört hat – nicht einmal sein eigener Vater! Dieser überaus mysteriöse Ausgang von Staffel 2 warf natürlich jede Menge spannender Fragen auf, die dann aber leider nie beantwortet wurden. Wegen stetig sinkender Zuschauerzahlen entschied sich der Sender FOX gegen eine Fortsetzung der Serie.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top