Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Justice League": Unser erster Eindruck zum Superhelden-Blockbuster mit Batman, Wonder Woman und Co.
    Von Björn Becher — 13.11.2017 um 20:05
    facebook Tweet

    Ausführliche Kritiken zu „Justice League“ dürfen erst am Mittwoch (15.11.) ab 8.50 Uhr erscheinen, doch kurze Urteile via Twitter sind schon erlaubt. Wir verraten euch daher schon einmal unseren ersten Eindruck.

    Warner Bros.

    In „Justice League“ sieht die Welt einer neuen Gefahr ins Auge, für deren Abwehr es besondere Kräfte braucht. Daher versammelt Batman (Ben Affleck) gemeinsam mit Wonder Woman (Gal Gadot) ein Team und rekrutiert den superschnellen Außenseiter Barry Allen (Ezra Miller), den das Wasser beherrschenden Aquaman (Jason Momoa) und den ehemaligen Footballspieler Victor Stone (Ray Fisher), der seit einem Unfall mehr Maschine als Mensch, ein Cyborg ist.

    Nachdem internationale Stimmen bereits zum Wochenende erlaubt waren, fiel heute um 20.00 Uhr auch die Sperrfrist für Tweets deutscher Medien. Die FILMSTARTS-Redakteure Julius Vietzen (JV) und Björn Becher (BB), Video-Redakteur Sebastian Gerdshikow (SG) und Social-Media-Managerin Katharina Franke (KF) konnten „Justice League“ bereits sehen und haben via Twitter ihren ersten Eindruck geteilt:

    Die vollständige Kritik zu „Justice League“ gibt es dann am Mittwoch, den 15. November. Zum Kinostart folgen zudem unter anderem auch noch Interviews mit dem Cast.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • TresChic
      Ok, danke für die Info. Ich muss den kaufen. Eisenberg habe ich ausgeblendet, der Typ kann nichts. Es gibt manchmal Fehlbesetzungen, da denkt man sich, ey nimm doch meine Putzfrau. So wie z.B. Leto als Joker. Das zeigt aber auch, dass nicht geacstet wird, sondern bezahlt!
    • WhiteNightFalcon
      Stimmt das darf man natürlich nicht vergessen zu erwähnen.
    • WhiteNightFalcon
      Der EC ist gut 30 Min. länger. Wie @Hal Jordan unten richtig schreibt, arbeitet er die Dynamik zwischen Batman und Superman deutlich besser raus. Es gibt also in der Tat mehr Story statt mehr Action.Die größte Schwäche in meinen Augen - Eisenbergs Lex Luthor - wird aber auch im EC kein Stück besser.
    • HalJordan
      Wie Ezra Miller als Flash letztendlich ankommen wird, werden wir sehen. Ich mochte Spidey in "Civil War" nicht wirklich, aber in "Homecoming" konnte man sich Tom Hollands Version in jedem Fall anschauen. ;-)Wieso im besten Fall 3,5 von 5 Sternen? Wenn der Film besser, als die SSQ sein soll, dem FS 3 Sterne gegeben hat, dieser aber nicht an WW herankommen soll (4,5 Sterne), wären auch 4 Sterne drin. Im besten Fall wären das 4 von 5 Sternen. Im "schlechteren" Fall 3,5.
    • HalJordan
      Was den UC mMn noch besser macht, ist die Tatsache dass Supermans Motivation sich Batman entgegenzustellen besser herausgearbeitet wird. So bekommt der Zuschauer einen Eindruck davon, wie sich Clark über den dunklen Ritter informiert.
    • Der Eine vom Dorf
      Siehe Antwort von Gravur51: wo ist der Unterschied zwischen ganzen Zahlen von 1-10 und halben Schritten von 0,5-5?Ich fand die Umstellung damals auch nicht gut, aber irgendwann habe ich eingesehen, dass es ja Dasselbe ist.
    • TresChic
      Den kenne ich nicht. Muss ich mir gleich mal bei den Schnittberichten durchlesen. Wird der miese Film tatsächlich dadurch gerettet? Ich mein, im Gegensatz zum grandiosen Comic, wird der "Hass" auf Superman im Film dermaßen platt und dramaturgisch schlecht inszeniert, dass ich mir da eine 'Rettung' durch Schnitt kaum vorstellen kann. Was hat denn der EC für dich gerettet?
    • WhiteNightFalcon
      Persönlicher Eindruck halt. 😉 Von mir bekäme der EC ne 4/5. Liegt aber halt auch viel an Affleck und Gadot deren Darstellung viel ausmacht.
    • ChiliPalmer
      Sorry, mich konnten die Effekte von Ragnarok auch nicht überzeugen, so kunterbunt... Trotzdem amüsant... daran sollte es also nicht liegen....
    • WhiteNightFalcon
      Ist halt wie immer der persönliche Eindruck. Ich war im Kino leicht enttäuscht, fand den EC aber deutlich runder.
    • ChiliPalmer
      Ich finde auch, dass der Ton von DC etwas düsterer sein muss als der von Marvel... so habe ich das schon immer wahrgenommen, DC härter als Marvel... auch schon vor den Filmen... ich muss aber ganz ehrlich dazu sagen, die Marvel Filme sind meist besser (besser heißt nicht gleich heiterer/lustiger)... für mich ist es also nicht der "Ton" der DC Filme, es funktionieren andere Dinge nicht...
    • Jimmy V.
      Meiner Meinung nach ist das ja auch genau das Problem bei DC. Einerseits, dass sie pfuschen und schnell-schnell was raushauen wollen. Klappt nicht, und das hat man schon seit der Ankündigung dieser Filme kommen sehen.Andererseits nutzen sie ihre Stärken nicht. DC könnte eine echte Alternative zu Marvel bieten, indem sie das alles ernster angehen. Damit meine ich eben nicht mal irgendeine superdüstere Stimmung, sondern eben, wie das in BvS die Konsequenzen aus MoS mitzubedenken. Das war so ein genialer Aufhänger - und die haben's in den Sand gesetzt. Und es lag am Drehbuch, das so übervoll war.
    • Micox
      100%Aber die Trailer sagten schon alles..Crappy CGI Wars..
    • ChiliPalmer
      6 oder 7 Sterne... würde ich auch sagen...
    • Silvio B.
      Hab ich gesehen. Sehr guter Film. Wie gesagt, wenn es realistisch aussehen soll, dann sollte das CGI nicht zu sehen sein.
    • Jimmy V.
      Schau mal "Gone Girl". Der Film ist eine CGI-Bombe. Hättest du das gedacht? Wo das "nur" ein Thriller ist? Eben...
    • Jimmy V.
      Vollkommen richtig! Nur Batman und Superman hätte den Film auch völlig von anderen Superhelden-Filmen abgehoben.
    • Sentenza93
      Die Grundidee vielleicht, aber wie Du schon sagst...Die Umsetzung. :(Ich hätte Eisenberg, und auch einiges andere, am besten ganz weggelassen. Wirklich nur "Batman gegen Superman". Das hätte vollkommen gelangt. Dann hätte man denen ihre Motivationen, ihren Konflikt, einfach viel besser rausarbeiten können. So cool es auch war z.B. Wonder Woman zu sehen, den Film hab ich mir wegen dem angeguckt, was im Titel versprochen wurde.
    • Silvio B.
      Das Problem ist, dass man heutzutage einfach weiß, dass alles CGI ist. Darum dürfen sie von mir aus ruhig in die vollen greifen. Entweder man macht auf realistisch wie TDK oder eben auf Comic wie BvS. Alles dazwischen ist nichts halbes und nichts ganzes. Und schnell wieder vergessen.
    • Silvio B.
      Ich stimme dir voll zu. Allerdings ist "Lachnummer" etwas übertrieben ;) Was mich bei Civil War am meisten stört, sind diese spannungslosen, langen Kämpfe.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Greenland Trailer OV
    Corona Zombies Trailer OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Peninsula Trailer OV
    The Hunt Trailer OV
    After Truth Teaser OV
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Neu auf Netflix: Der nach Meinung des Publikums "beste Film aller Zeiten"!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Sonntag, 5. April 2020
    Neu auf Netflix: Der nach Meinung des Publikums "beste Film aller Zeiten"!
    Neu bei Amazon Prime Video: Ein Sci-Fi-Hit zwischen "Gravity" und "Titanic"
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Sonntag, 5. April 2020
    Neu bei Amazon Prime Video: Ein Sci-Fi-Hit zwischen "Gravity" und "Titanic"
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 02.04.2020
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top