Mein FILMSTARTS
"Phantastische Tierwesen 2": Erstes Bild befeuert brandheiße "Harry Potter"-Fantheorie
Von Annemarie Havran — 20.11.2017 um 14:32
facebook Tweet G+Google

In der „Phantastische Tierwesen“-Reihe wird die Vorgeschichte von „Harry Potter“ erzählt. Kein Wunder also, dass es viele Verbindungen gibt. Zu „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ stellen wir euch nun eine stichhaltige Fan-Theorie vor.

Warner Bros.

Auf dem ersten Bild zu „Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen“ sind viele spannende Details zu sehen, die Fans Anlass zu Spekulationen geben. Warum der Elderstab, den Gellert Grindelwald (Johnny Depp) in der Hand hält, so wichtig ist, haben wir bereits ausführlich auseinandergenommen, und auch weitere Details sind interessant: So hat beispielsweise Jacob (Dan Fogler) die Hand auf Queenies (Alison Sudols) Arm gelegt, die sich vertrauensvoll an ihn lehnt – die beiden scheinen nach ihrem Flirt in „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ also ein Paar geworden zu sein. Eine besonders interessante Fan-Theorie aber hat Digital Spy zuerst aufgegriffen. Sie betrifft die neue Figur, die von Claudia Kim (im Bild dritte Person von links) gespielt wird.

Warner Bros.

Über die Figur ist bislang Folgendes bekannt: Deadline berichtete bei der Cast-Ankündigung von Kim, sie werde eine Zirkus-Attraktion in einem Zauberer-Zirkus spielen – im Zuge dessen wurde auch Ólafur Darri Ólafsson („The Missing“) in der Rolle des Zirkus-Direktors angekündigt. Zur Veröffentlichung des Gruppenbildes gab es dann zusätzlich folgende offizielle Informationen: Kim spielt einen Maledictus – eine von einem Blutfluch beherrschte Hexe, die durch diesen letztendlich in ein Tierwesen verwandelt wird.

Nun stellt sich die Frage, was das für ein Zirkus ist, in dem diese Figur auftritt: Und wer im ersten Teil der Filmreihe genau hingesehen hat, konnte bereits ein Werbeplakat für einen magischen Zirkus erspähen, das in einer Gasse an der Wand hing:

Warner Bros.

Dieser „Circus Arcanus“ war zu der Zeit von Newt Scamanders (Eddie Redmayne) Besuch in New York ebenfalls dort zu Gast, auf dem Plakat wird jedoch angekündigt, dass er als nächstes nach Europa weiterreisen werde. Und wo spielt „Phantastische Tierwesen 2“ größtenteils? Genau, in Europa, genauer gesagt in Paris. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass der Zauberer-Zirkus, in dem die neuen Figuren im zweiten Teil engagiert sind, bereits auf diese Weise im ersten Teil eingeführt wurde.

Betrachtet man das Zirkus-Plakat genauer, erkennt man, dass dort bereits einige der Attraktionen aufgeführt werden. Dazu gehören der Hypnotiseur „Borys the Brute“, das zweiköpfige Baby, „Homo Amphibia“ (Amphibienmensch) und die „bezaubernde Schlangenfrau“. Sieht man sich nun das Kostüm von Claudia Kim an, ist es als ein enganliegender, schimmernder Bodysuit mit so etwas wie einem Schlangenmuster zu erkennen.

Warner Bros.

In der Fan-Theorie wird nun angenommen, dass sie somit die besagte Schlangenfrau sein könnte – zudem eine, die, sollte der Fluch nicht von ihr genommen werden, sich irgendwann final in eine Schlange verwandelt und dann in dieser Gestalt bleibt. Und im „Harry Potter“-Universum ist bislang eine Schlange sehr wichtig gewesen: Nagini, die Lord Voldemort zu seinem Haustier und einem seiner Horkruxe gemacht hat. Es ist (bislang) nicht bekannt, woher Nagini stammt und wie sie in den Besitz von Voldemort gelangt ist – aber bekannt ist, dass sie weiblich ist und sehr intelligent - über das Maß einer „normalen“ Schlange hinaus. Wenn also in der „Tierwesen“-Filmreihe schon viele Ereignisse aus der späteren „Harry Potter“-Reihe vorbereitet werden, könnte es durchaus sein, dass wir hier schon die Schlange zu sehen bekommen, die später so viel Unheil über Harry und seine Freunde bringt, bevor sie von Neville Longbottom mit dem Schwert von Gryffindor getötet wird.

Interessant ist, dass der Name von Claudia Kims Figur als einziger bisher nicht bekanntgegeben wurde – während allen anderen bekannten Darstellern schon Namen zugewiesen wurden, heißt es bei ihr schlicht, sie spiele „einen Maledictus“. Dies ist ein weiterer Hinweis darauf, dass ihr Name bedeutsam sein könnte, womöglich lautet er sogar bereits in ihrer menschlichen Gestalt „Nagini“. Denn „Nagin“ bedeutet „weibliche Schlange“ in Hindi und Urdu, und „Nagini“ ist in der indischen Mythologie ein Wesen, das halb Frau und halb Schlange ist – was Claudia Kims Maledictus wäre, sollte sie sich als die Schlangenfrau entpuppen.

Zum Drehstart von "Phantastische Tierwesen 2": Details zum Inhalt und weitere Darsteller

Bemerkenswert ist auf dem Gruppenbild außerdem noch das Detail, dass sich Claudia Kim an Ezra Miller lehnt, der Credence Barebone spielt. In Anbetracht dessen, dass Figuren, die bekanntermaßen zusammengehören, auf dem Bild paarweise angeordnet sind – also Theseus/Leta, Newt/Tina, Jacob/Queenie -, könnte dies bedeuten, dass auch Credence in der Fortsetzung ein Teil der Zirkusmannschaft sein wird.

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen“ von David Yates kommt am 15. November 2018 ins Kino – spätestens dann erfahren wir, ob diese Theorie zutrifft.

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Schillenium
    Und dann kommt raus, dass Credence und die Schlangenfrau die "wahren" Eltern von Tom Riddle(Lord Voldemort) sind. Erzählt mir nicht, Ihr habt bei Credence im ersten Teil nicht daran gedacht.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub Trailer DF
Gesponsert
Mamma Mia 2: Here We Go Again Trailer DF
Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks Trailer OV
Der Grinch Trailer (4) OV
Mission: Impossible - Fallout Trailer DF
Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Hauptrolle in "Dune" besetzt: Darum ist Denis Villeneuves Sci-Fi-Epos nun noch vielversprechender
NEWS - In Produktion
Dienstag, 17. Juli 2018
Hauptrolle in "Dune" besetzt: Darum ist Denis Villeneuves Sci-Fi-Epos nun noch vielversprechender
Ameisen für Alle! FSK gibt Altersfreigabe für "Ant-Man And The Wasp" bekannt
NEWS - In Produktion
Montag, 16. Juli 2018
Ameisen für Alle! FSK gibt Altersfreigabe für "Ant-Man And The Wasp" bekannt
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top