Mein FILMSTARTS
"Bohemian Rhapsody": Produktion des Queen-Biopics wegen Bryan Singers Abwesenheit gestoppt
Von Markus Trutt — 02.12.2017 um 10:40
facebook Tweet

Aktuell laufen die Dreharbeiten zum Queen-Biopic „Bohemian Rhapsody“ auf Hochtouren – zumindest theoretisch. Da Regisseur Bryan Singer nun aber schon für mehrere Tage nicht ans Set zurückgekehrt ist, hat Fox die Produktion vorerst ausgesetzt.

2017 Twentieth Century Fox

Es hat so einige Jahre gedauert, bis das lange geplante Biopic über Queen-Frontmann Freddie Mercury und seine Band-Kollegen endlich auf den Weg gebracht werden konnte. Nun sieht sich „Bohemian Rhapsody“ aber mit neuen Verzögerungen konfrontiert. Wie Variety und The Hollywood Reporter übereinstimmend berichten, hat sich Regisseur Bryan Singer seit mehreren Tagen nicht am Set blicken lassen, was das Studio Fox nun dazu veranlasst hat, die Produktion erst einmal zu pausieren.

Den Quellen zufolge sei Singer nach dem vergangenen Thanksgiving-Wochenende völlig unerwartet nicht zum Set zurückgekehrt. Wie ein Sprecher des Filmemachers inzwischen verlauten ließ, hätte dies gesundheitliche Gründe, die ihn und seine Familie betreffen. Allerdings soll dies nicht der erste Zwischenfall dieser Art gewesen sein. Insider haben The Hollywood Reporter berichtet, dass sowohl Produzenten als auch Schauspieler allmählich genug von Singers Verhalten hätten, der wohl regelmäßig zu spät am Set eingetroffen wäre. Bei einem solchen Fernbleiben soll einmal angeblich gar ein Kameramann kurzfristig eingesprungen sein und die Regie übernommen haben.

Wird Bryan Singer ersetzt?

Hinzu kommt, dass Singer bereits in der Vergangenheit – so etwa auch beim Dreh von „Superman Returns“ und „X-Men: Apocalypse“ – einfach für einige Zeit verschwunden ist. Gerüchten zufolge soll es nun sogar Überlegungen geben, Bryan Singer mitten in den Dreharbeiten zu „Bohemian Rhapsody“ noch zu ersetzen. Bei den gegenwärtigen Problemen bleibt jedenfalls abzuwarten, ob der Starttermin am 27. Dezember 2018 gehalten werden kann. In jedem Fall werden wir aber „Mr. Robot“-Star Rami Malek als Freddie Mercury zu Gesicht bekommen. In weiteren Rollen werden unter anderem Lucy Boynton, Ben Hardy, Tom Hollander und Aidan Gillen zu sehen sein.

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • WhiteNightFalcon
    Urteilbildung schwer, weil man die Hintergründe nicht kennt. FALLS es was familiäres ist, müsste sein Management schon ne Stellungnahme ans Studio geben.
  • Deliah C. Darhk
    Von hier aus kaum gerecht zu beurteilen.Könnten Depressionen sein, eine langsam fortschreitende Krebserkrankung in der Familie oder auch nur eine phlegmatische Lebensphase oder was auch immer.Ich hoffe einfach mal, dass es nichts Unlösbares ist.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Die Eiskönigin II Teaser DF
Tolkien Trailer OV
Avengers 4: Endgame Super-Bowl-Trailer DF
Aladdin Teaser DF
Der Goldene Handschuh Trailer DF
Beach Bum Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Teil 2 bestätigt: Netflix macht Fortsetzung zu einem seiner meistgeschauten Filme
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 14. Februar 2019
Teil 2 bestätigt: Netflix macht Fortsetzung zu einem seiner meistgeschauten Filme
Grusel-Epos: Gerücht zu "Stephen Kings Es 2" verspricht Horror mit Überlänge
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 14. Februar 2019
Grusel-Epos: Gerücht zu "Stephen Kings Es 2" verspricht Horror mit Überlänge
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top