Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Gerücht: Fox hat "Alien: Covenant 2" von Ridley Scott bereits abgesagt
    Von Björn Becher — 27.12.2017 um 16:10
    facebook Tweet

    Nach dem Kauf von Fox durch Disney fragten sich viele Fans besorgt, ob der Mäusekonzern nun Ridley Scotts „Alien“-Reihe abbrechen würde. Einem neuen Gerücht zufolge fiel diese Entscheidung aber schon vorher bei Fox...

    20th Century Fox

    In Interviews sagt Ridley Scott aktuell immer wieder, dass seine Fortsetzung zu „Alien: Covenant“ in Arbeit sei. Doch daran mehren sich die Zweifel. Nachdem es wiederholt Gerüchte gab, dass man bei Fox „Alien: Covenant 2“ aufgrund der hinter den Erwartungen gebliebenen Einnahmen des Vorgängers vorerst kein grünes Licht geben wird, heißt es nun sogar, dass das Studio den Dreh bereits abgesagt habe.

    Auf Blu-ray.com berichtet ein schon länger aktives Forenmitglied, dass die Vorbereitungen für den Dreh eigentlich jetzt in Australien beginnen sollten. Doch dies sei bereits vor geraumer Zeit abgesagt worden. Ein ganzes Vorratslager mit Materialien aus dem ersten Film sei zudem versteigert worden, was unterstreiche, dass Fox aktuell kein schnelles Sequel plant. Gleichzeitig bedeutet das natürlich nicht, dass nicht in Zukunft doch noch ein neuer Anlauf genommen wird.

    "Alien: Covenant 2 + 3" in Gefahr: Fox stellt Ridley Scotts Pläne auf den Prüfstand

    Da die Quelle ungesichert ist, muss man die Informationen vorläufig unbedingt als Gerücht betrachten, aber sie ergeben Sinn. Ridley Scott hat selbst immer wieder gesagt, dass er „Alien: Covenant 2“ unmittelbar nach dem Abschluss der Arbeiten an „Alles Geld der Welt“ in Angriff nehmen will. Wenn man betrachtet, wie schnell er in den vergangenen Jahren von Projekt zu Projekt weiterging, dann müssten die Vorbereitungen für den Dreh zur Fortsetzung von „Alien: Covenant“ eigentlich schon laufen. Bisher ist aber wirklich nichts darüber bekannt geworden, dass irgendwo Sets gebaut oder Darsteller gesucht werden. Daher deutet alles momentan darauf hin, dass Scott wirklich nicht so schnell weitermachen darf, wie er es erwartet hat. Und das zeigt wiederum, dass die Geldgeber an dem Projekt mindestens zweifeln. Der Hollywood Reporter berichtete außerdem schon im Juli 2017, dass Fox Scott dazu drängen will, ein anderes Projekt vorzuziehen, damit das Studio mehr Zeit hat, eine Entscheidung zu fällen, ob die Horror-Reihe wirklich weitergehen soll.

    Die Hoffnung könnte nun ausgerechnet auf Disney liegen. Bekanntlich hat das Maushaus kürzlich unter anderem die komplette Filmsparte von Fox erworben. Viele Fans befürchteten danach, dass ein Erwachsenen-Horror-Franchise wie „Alien“ damit am Ende sein könnte. Wie wir bereits ausführten, wird Disney aber keine Filmreihen absetzen, die Geld einbringen. Ridley Scott muss dem Konzern nun also aufzeigen, wie er mit seiner Reihe weitermachen will und warum dies für den gigantischen Konzern ein dickes Geschäft werden wird. Gelingt ihm das, wird er seine „Alien“-Geschichte weiterschreiben können. Gelingt ihm das nicht, schaut sich Disney vielleicht nach anderen Filmemachern um. Dass man die „Alien“-Rechte nämlich überhaupt nicht für neue Filme nutzt, ist kaum vorstellbar.

    Ridley Scotts „Alles Geld der Welt“ ist übrigens gerade in den USA angelaufen und kommt am 15. Februar 2018 auch in die deutschen Kinos.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Larry Lapinsky
      Dann wäre es ja nun - zumindest dem Artikel nach - eine gute Gelegenheit, mal VORAB zu liefern, nämlich aufzuzeigen: Jawoll, ich hab gute Ideen, und setze sie nun direkt um und beantworte endlich mal alle offenen Fragen bereits im nächsten und nicht erst im überübernächsten Film! Punkt Ende!!! Dann würde ich vielleicht auch grünes Licht geben. Aber Solo zeigt ja gerade aktuell, dass man auch bei Disney Sachen planlos vor sich hindümpeln bzw. -köcheln lässt ...
    • Mercenary
      Das ist das Problem mit den Filmuniversen: Wenn der Regisseur Pech hat, dann spart er so viele gute und innovative Ideen für die folgenden Filme auf, dass die wenig verbliebenen Ideen für den aktuellen Film einfach so uninteressant und unspektakulär sind, dass das Publikum das Interesse an einer Fortsetzung verliert.
    • DasGretchen
      Nicht wirklich vergleichbar mit dem, was heute abgeht. Negatives Geschreibsel ist immer unangenehm. Es gibt es konstruktive oder eben nicht konstruktive Kritiken. Aber nun wurscht, muss zur Arbeit. Bye
    • WhiteNightFalcon
      Damals ging das noch über Schlagzeilen. Ironischerweise ist mir da ein Cinema-Titel mit Alien 3 in Erinnerung geblieben. In riesegen Lettern stand da: Die 50 Mio Dollar Katastrophe Das war glaube meine erste Begegnung damit, wie ein Pressemedium einen potentiellen Blockbuster abschießt.
    • WhiteNightFalcon
      Bist du da nicht ein bisschen hart? Wenn man sich anschaut, dass ein neuer Star Wars oder Alien früher wirklich zu den Highlights eines Kinojahrs zählte, dagegen sind die Ergebnisse dieses Jahr wirklich ernüchternd.
    • Sentenza93
      Auch wenn Blomkamp ebenfalls kein Garant für einen guten Film ist, hoffe ich, dass Disney und Fox ihn jetzt mal machen lassen. Schlimmer als Scott's letzte Auswüchse kann es nicht werden.
    • Tobias P.
      Alien: Covenant war die zweite grosse Enttäuschung 2017 nach Star Wars Episode 8
    • WhiteNightFalcon
      Vernünftige Entscheidung.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top