Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Kein Anime-Erfolg bei ProSieben: "Sword Art Online"-Quoten enttäuschen
    Von Markus Trutt — 28.02.2018 um 14:00
    facebook Tweet

    Mit der am gestrigen 27. Februar 2018 gestarteten Free-TV-Premiere von „Sword Art Online“ strahlte ProSieben erstmals im Abendprogramm eine Anime-Serie aus. Das Experiment ist aus Quoten-Sicht jedoch (bisher) nicht wirklich geglückt.

    AV Visionen

    Anime-Serien haben auf dem Spartensender ProSieben Maxx mittlerweile eine feste Nische. Grund genug, es auch im ProSieben-Hauptprogramm mal mit einem japanischen Zeichentrick-Abenteuer zu probieren. Von Erfolg gekrönt war der gestrige Free-TV-Start der gefeierten Manga-Adaption „Sword Art Online“ auf ProSieben jedoch nicht.

    Wie Quotenmeter berichtet, wurden bei der ab kurz nach 23.00 Uhr gezeigten Doppelfolge lediglich Gesamtreichweiten von 430.000 und 310.000 Zuschauern erzielt – selbst für die späte Uhrzeit ein dürftiges Ergebnis, das einem schwachen einstelligen Marktanteil von 2,4 Prozent entsprach. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen wurde bei einem Höchstwert von 340.000 Zuschauern immerhin ein Marktanteil von 6,4 und 5,7 Prozent eingefahren – enttäuschend sind aber auch diese Zahlen. Ob ProSieben nach dem Virtual-Reality-Abenteuer „Sword Art Online“ bald erneut auf eine Anime-Serie im Abendprogramm setzen wird, ist daher wohl eher fraglich.

    Guter Start für "The Orville"

    Besser lief es hingegen für „The Orville“. So konnte die ebenfalls neu gestartete „Star Trek“-Hommage von „Family Guy“-Schöpfer Seth MacFarlane mit 1,22 Millionen Zuschauern in der Zielgruppe einen soliden Marktanteil von 11,5 Prozent verzeichnen. Insgesamt kam man auf 1,89 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 5,8 Prozent. Da hat es sich durchaus gelohnt, dass für die TV-Premiere extra die Ausstrahlung neuer „Simpsons“-Folgen für eine Woche ausgesetzt wurde, denn die langlebige Animationsserie erzielte zuletzt weitaus schlechtere Werte.

    Ab der kommenden Woche kehrt die gelbe Familie aus Springfield aber wieder auf ihren gewohnten Sendeplatz am Dienstagabend um 20.15 Uhr zurück. Von „The Orville“ gibt es dann wöchentlich immer eine einzelne Folge um 21.15 Uhr zu sehen.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Breaak
      nein er hat recht, sao ist der größe pubertäre dreck
    • Guardian1995
      Ansichtssache ^^
    • Pandrux
      Ich bin zwar ein Fan vom Anime aber ich kann mir deutschen dub nicht geben, da werde ich auch kein TV anschalten nur weil der Anime gerade im TV läuft. Würden die wie viele Anime Fan Subs es machen aktuelle Animes die im Japanischen TV laufen einen Tag später mit deutschen subs im deutschen TV bringen dann würde ich auch einschalten, schaue seit Jahren kaum TV wenn dann vll 1-5 Stunden im Monat weil es einfach kein Content gibt der dem entspricht was ich möchte
    • Shin Akiyama
      Was erwartet man bei so nem grottigen Anime? Hätten über 10.000 bessere wählen können aber neeeeeeein. Tja passiert dann halt
    • RicSchi
      Was haben die Pfeifen von Pro7 denn erwartet? Eine Animeserie die bereits 5 Jahre alt auszustrahlen und dann noch 23:00,das konnte nur nach hinten losgehen.
    • Gravur51
      Ach Pro7, du bist wie ein sterbendes Tier, du tust mir fast schon leid.
    • Sou
      Wenn wundert das. Um 23 Uhr ist es für mich viel zu spät, wenn ich um 5 raus muss.Aber lieber die x-fache Wiederholung von Big bang und sonstigem. Schade Schade
    • g
      selber schuld es gibt nun mal auch leute die schlaf brauchen
    • Varoz
      Bin gespannt wie die Quoten bei der Wiederwohlung am Samstag Nachmittag sind.
    • Swythe
      Als ich das erste Mal von Anime im Abendprogramm las, habe ich ja ehrlich gesagt an einen Sendeplatz um 20 Uhr oder zumindest um 22 Uhr gedacht, aber 23 Uhr ist schon schwierig. Entweder geht man da halt als Arbeitsbiene schon schlafen oder vergisst auch schlicht, dass da was läuft. Wenn die da experimentieren wollen, könnten die ja mal Animes ins Wochenendprogramm nehmen und dann eventuell in den Abend verschieben, so wie es Pro 7 früher mal mit Serien wie Buffy getan hat.
    • Unknowny Knownman
      Sorry aber keine würde sich auf einen Dienstag um 23.00 Uhr angucken, wenn er kein großer Fan der Serie wäre bzw diese Serie gezielt gucken willl.....nomale Menschen gehen um diese Zeit schlafen bzw sind dann schon am schlafen !
    Kommentare anzeigen
    Back to Top