Mein FILMSTARTS
Dwayne Johnson vs. "Breaking Bad"-Psycho in "Jungle Cruise": Jesse Plemons wird zum Bösewicht im Disney-Abenteuer
Von Markus Trutt — 19.04.2018 um 20:00
facebook Tweet

Dwayne „The Rock“ Johnson reiht derzeit Blockbuster an Blockbuster. Während er nach dem Mega-Hit „Jumanji“ nun mit „Rampage“ in den Startlöchern steht, folgt demnächst u.a.„Jungle Cruise“ – für den nun Jesse Plemons als Bösewicht gecastet wurde.

Netflix / Sony Pictures

Nach fünf „Fluch der Karibik“-Teilen will Disney mit „Jungle Cruise“ demnächst eine neue Filmreihe basierend auf einer beliebten Attraktion der eigenen Freizeitparks ins Leben rufen. Zugkräftige Unterstützung bekommt das Studio dabei von Superstar Dwayne Johnson, der die Hauptrolle in dem Leinwand-Abenteuer übernimmt und darin als Boot-Kapitän eine Frau (Emily Blunt) und ihren Bruder (Jack Whitehall) mit in den Dschungel nimmt, um einen sagenumwobenen Baum mit besonderen Heilungskräften zu finden. Neben der titelgebenden Natur und ihren wilden Tieren bekommt es das Trio aber auch mit rivalisierenden Expeditionen und einigen menschlichen Widersachern zu tun. Wie Variety nun vermeldet, wird einer von diesen vom wandlungsfähigen Jesse Plemons verkörpert.

Jesse Plemons: Wer ist eigentlich der Typ, der aussieht wie der kleine Zwillingsbruder von Oliver Kahn?

Plemons machte im Kino in den vergangenen Jahren mit allerlei markanten Nebenrollen in Hollywood-Produktionen wie „Die Verlegerin“, „Barry Seal“, „Game Night“ und „Black Mass“ auf sich aufmerksam. Viel Lob bekam er aber vor allem für seine einprägsamen Serienrollen. So hinterließ er nicht nur als psychopathischer Todd Alquist in der finalen Staffel des modernen TV-Klassikers „Breaking Bad“, sondern auch als treudoofer Metzger in der zweiten „Fargo“-Staffel und als sadistischer Virtual-Reality-Raumschiffcaptain in der jüngsten Season von „Black Mirror“ einen bleibenden Eindruck. Details zu seiner Bösewichtrolle in „Jungle Cruise“ sind bislang noch nicht bekannt.

Auch Édgar Ramírez wird "Jungle Cruise"-Schurke

Jesse Plemons wird allerdings nicht der einzige finstere Geselle sein, mit dem The Rock und seine Co-Stars Emily Blunt („A Quiet Place“) und Jack Whitehall („Der Nussknacker und die vier Reiche“) in „Jungle Cruise“ konfrontiert werden. Erst vor wenigen Tagen wurde verkündet, dass auch Édgar Ramírez („American Crime Story“) eine Antagonistenrolle ergattert hat, zu der es aber ebenfalls noch keine genaueren Informationen gibt.

Inszeniert wird „Jungle Cruise“ von „The Shallows“- und „The Commuter“-Regisseur Jaume Collet-Serra. Der jüngste Drehbuchentwurf stammt von Michael Green („Logan - The Wolverine“, „Blade Runner 2049“), der damit eine frühere Skriptfassung der Newcomer-Autoren J.D. Payne und Patrick McKay (haben u.a. auch eine erste Drehbuchversion von „Star Trek Beyond“ geschrieben) überarbeitet hat.

Wann genau der „Jungle Cruise“ in den Kinos losgeht, ist noch nicht bekannt. Da die Dreharbeiten allerdings schon im Mai 2018 beginnen sollen, ist mit einem Start irgendwann 2019 zu rechnen. Dwayne Johnson ist derweil als nächstes ab dem 10. Mai 2018 in der Videospielverfilmung „Rampage - Big Meets Bigger“ auf der großen Leinwand zu sehen.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Aquaman Trailer DF
Downton Abbey Trailer OV
After Passion Trailer DF
Once Upon a Deadpool Trailer (2) OV
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer (2) DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Hawkeye alias Ronin in "Avengers 4": Mentor für "Tote Mädchen lügen nicht"-Star?
NEWS - In Produktion
Freitag, 14. Dezember 2018
Hawkeye alias Ronin in "Avengers 4": Mentor für "Tote Mädchen lügen nicht"-Star?
Aquaman ist überzeugt: Henry Cavill bleibt zu 100% Superman
NEWS - In Produktion
Freitag, 14. Dezember 2018
Aquaman ist überzeugt: Henry Cavill bleibt zu 100% Superman
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top