Mein FILMSTARTS
Marketing-Fail: Schweizer Verleih bewirbt "Hereditary" mit der Meinung eines Kritikers, der schon seit 5 Jahren tot ist
Von Christoph Petersen — 13.07.2018 um 17:00
facebook Tweet G+Google

Zumindest thematisch passt es ja eigentlich ziemlich gut, den Horrorfilm „Hereditary – Das Vermächtnis“ mit einer Stimme aus dem Reich der Toten zu bewerben. Aber es gibt wohl einen ganz simplen Grund für den Fauxpas.

Splendid Film

Roger Ebert war einer der bedeutendsten Filmkritiker der USA – zumindest bis zu seinem Tod im Jahr 2013. Trotzdem bewirbt der Schweizer Verleih Ascot den nahenden Kinostart von Ari Asters „Hereditary – Das Vermächtnis“ nun mit einem Zitat des Jahrhundertkritikers – wobei der selbst den Film natürlich gar nicht mehr gesehen, geschweige denn über ihn geschrieben haben kann:

Wir haben dich gewarnt - mehrmals! Hereditary - Das Vermächtnis ab 19. Juli ENDLICH im Kino! #BaldImKino #Horror #Psychothriller #InsomniaForever #LassDasLichtAnSchatz #Familiengeheimnis #WirHabenDichGewarnt

Ein Beitrag geteilt von Ascot Elite (@ascotelite) am

Nun sind Verleiher mitunter tatsächlich sehr kreativ, wenn es darum geht, die passenden Zitate für ihre Marketingmaterialien zusammenzubekommen. Da wird dann auch mal ein einzelnes positives Wort völlig aus dem Zusammenhang gerissen, um selbst eine miese Kritik noch zu Werbezwecken nutzen zu können. Manchmal sind solche Frechheiten sogar regelrecht genial – wie etwa im Fall des britischen Posters für das Mafia-Drama „Legend“, bei dem die Designer auf absolut brillante Weise auch einen deftigen Verriss mit untergebracht haben.

Aber bei „Hereditary“ ist solch eine „kreative“ Werbung nun absolut nicht nötig. Immerhin ist der Horror-Schocker einer der bestbesprochenen Filme des Jahres – auch wir haben ihm in unserer Kritik nicht nur 5 von 5 Sternen gegeben, sondern ihn auch noch als „mehr als einfach nur den besten Horrorfilm seit Jahren“ bezeichnet und ihn zudem inszenatorisch auf eine Stufe mit Stanley Kubricks „Shining“ gestellt:

Die FILMSTARTS-Kritik zu "Hereditary"

Warum also die Kritikerstimme aus dem Totenreich? Wahrscheinlich ist es einfach nur ein Flüchtigkeitsfehler beim Design. Denn während Robert Ebert wie gesagt bereits seit einem halben Jahrzehnt tot ist, wird sein Blog rogerebert.com immer noch betrieben. Offenbar sollte also nicht Roger Ebert selbst, sondern ein Kritiker von rogerebert.com zitiert werden. Amüsant ist es trotzdem – gerade eben auch, weil der kleine Fauxpas in diesem Fall einfach so wunderbar gut zum Plot und der Atmosphäre des Films passt.

„Hereditary“ läuft in Deutschland bereits in den Kinos. Der Start in der Schweiz folgt am 19. Juli.

Hereditary - Das Vermächtnis Trailer DF

 

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Ballon Trailer DF
Gesponsert
Bumblebee Trailer DF
Captain Marvel Trailer DF
Captive State Teaser OV
Venom Trailer DF
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen Trailer (2) DF
Alle Top-Trailer
Alle Kino-Nachrichten
Vor dem Start auf Netflix: Schlachtenepos wird wegen schlechter Kritiken um 20 Minuten gekürzt
NEWS - In Produktion
Dienstag, 25. September 2018
Vor dem Start auf Netflix: Schlachtenepos wird wegen schlechter Kritiken um 20 Minuten gekürzt
Darum sehen wir Patrick Wilson in "Aquaman" kotzen
NEWS - In Produktion
Dienstag, 25. September 2018
Darum sehen wir Patrick Wilson in "Aquaman" kotzen
Die neuesten Kino-Nachrichten
Neustarts der Woche
ab 20.09.2018
Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken
Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken
Von Til Schweiger
Mit Til Schweiger, Milan Peschel, Samuel Finzi
Trailer
Das Haus der geheimnisvollen Uhren
Das Haus der geheimnisvollen Uhren
Von Eli Roth
Mit Owen Vaccaro, Jack Black, Cate Blanchett
Trailer
Searching
Searching
Von Aneesh Chaganty
Mit John Cho, Debra Messing, Michelle La
Trailer
Wackersdorf
Wackersdorf
Von Oliver Haffner
Mit Johannes Zeiler, Peter Jordan, Florian Brückner
Trailer
Utøya 22. Juli
Utøya 22. Juli
Von Erik Poppe
Mit Andrea Berntzen, Sorosh Sadat, Aleksander Holmen
Trailer
Filme veröffentlicht in der Woche
Back to Top