Mein FILMSTARTS
Berührend: So gedenken die Avengers Stan Lee
Von Björn Becher — 15.11.2018 um 16:07
facebook Tweet

Nach dem Tod von Stan Lee gab es eine kleine Debatte darüber, wie man an den großen Comic-Schöpfer gedenken sollte und wie nicht. Ganz simpel und genau deswegen so berührend ist nun eine Anzeige der Ur-„Avengers“-Stars

Sony Pictures

Armie Hammer fand deutliche und kritische Worte dafür, dass so viele seiner Kollegen dem toten Stan Lee mit einem Selfie gedenken. Durch das gemeinsame Bild werde die Aufmerksamkeit weg von dem Verstorbenen hin zur eigenen Person gelenkt. Den „Avengers“-Stars der ersten Stunde, die auch im kommenden „Infinity War“-Nachfolger wieder im Zentrum stehen werden, kann man diesen Vorwurf bei einer Zeitungsanzeige nicht machen. Matthew Belloni vom Hollywood Reporter teilte nun nämlich die Anzeige, die Robert Downey Jr. und Co. in der aktuellen Ausgabe seines Magazins geschaltet haben.

Nur unterlegt vom „Avengers“-Logo gedenken die Schauspieler hier Stan Lee, erinnern an seine Arbeit, die dafür gesorgt hat, dass tausende Männer und Frauen deswegen einen Job hatten oder haben und vor allem Millionen Menschen unterhalten werden. Vor allem verweisen sie aber unter anderem auch auf seinen „unnachahmlichen Witz“ und auch auf seine „Bescheidenheit“.

Wie sehr sich die Stars der Anzeige selbst in Bescheidenheit üben und zurücknehmen zeigt sich nicht nur in ihrer Textpassage über die Dankbarkeit, einen kleinen Teil von Lees Vermächtnis repräsentieren zu dürfen, sondern auch daran, wie simpel die Stars unterzeichnet haben: „Scarlett J, Chris H, Mark R, Robert D, Jeremy R, Chris E“ heißt es so am Ende der gemeinsamen Anzeige von Frau Johansson und ihren männlichen Kollegen Hemsworth, Ruffalo, Downey Jr., Renner und Evans einfach nur.

Comic-Legende Stan Lee

Stan Lee verstarb am 12. November 2018 im Alter von 95 Jahren. Er ist einer der größten, wenn nicht sogar der allergrößte Comic-Autor aller Zeiten und machte Marvel erst zu dem Unternehmen, das es heute ist. Dabei erfand er zahlreiche Helden wie Hulk, Iron Man oder Thor. Vor allem kam er auch die Idee, all die Marvel-Helden in ein gemeinsames Universum zu stecken. 1963 erschien so unter seiner Federführung mit „The Avengers #1“ der erste Comic rund um das heute legendäre Heldenteam, das es in wechselnder Besetzung seitdem gibt.

Lees Idee war es auch bereits länger existierende Helden in diese Welt zu integrieren. So hatte „The Avengers #4“ den Untertitel „Captain America Lives Again!“ und zeigte, wie ein seit dem Zweiten Weltkrieg im Eis eingeschlossener Cap an die Seite von Iron Man und Thor tritt. Man kann also mit Fug und Recht behaupten: Ohne Stan Lee wären die Unterzeichner der Anzeige heute keine „Avengers“-Stars.

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Tolkien Trailer OV
Avengers 4: Endgame Trailer DF
After Passion Trailer DF
My Hero Academia: Two Heroes Trailer OmdU
Glam Girls – Hinreißend verdorben Trailer DF
Aladdin Teaser DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Stars
Albert Finney ist tot
NEWS - Stars
Freitag, 8. Februar 2019
Albert Finney ist tot
Chris Pratt stimmt wütenden Fans zu: Star-Lord hat in "Avengers 3" echt Scheiße gebaut!
NEWS - Stars
Mittwoch, 6. Februar 2019
Chris Pratt stimmt wütenden Fans zu: Star-Lord hat in "Avengers 3" echt Scheiße gebaut!
Alle Kino-Nachrichten Stars
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top