Mein FILMSTARTS
Aus drei mach fünf: Darum gibt es so viele "Phantastische Tierwesen"-Filme
Von Julius Vietzen — 29.11.2018 um 17:05
facebook Tweet

„Phantastische Tierwesen 2“ läuft aktuell weltweit in den Kinos, doch danach ist noch längst nicht Schluss: Drei weitere „Tierwesen“-Filme sollen folgen. Warum die Reihe von drei auf fünf Filme erweitert wurde, erklärte nun Produzent David Heyman.

Warner Bros.

Im Oktober 2016, ziemlich genau einen Monat vor dem Start von „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ hatte J.K. Rowling eine großartige Nachricht für alle „Harry Potter“-Fans: Die „Phantastische Tierwesen“-Reihe wird nicht etwa wie ursprünglich geplant aus drei Filmen bestehen, sondern sogar aus fünf. Rowling würde dabei für alle Filme das Drehbuch schreiben und David Yates bei allen Teilen Regie führen.

Doch bei so einer Entscheidung steht natürlich schnell der Vorwurf im Raum, dass Warner hier nur den Fans das Geld aus der Tasche ziehen will. Ob das der Fall ist oder nicht, muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden. Auch „Phantastische Tierwesen 2“ ist hierbei nicht wirklich hilfreich. Auf der einen Seite freuen sich nämlich Potterheads über die neuen Abenteuer ihrer Lieblingsfiguren und die schockierenden Enthüllungen, die Rowling für sie parat hat. Auf der anderen Seite beschweren sich aber auch viele Zuschauer, die mit der Wizarding World nicht so viel am Zauberhut haben, über einen konfusen Pentalogie-Mittelteil mit erzählerischen Schwächen, der sehr nach Füllermaterial riecht.

David Heyman: "Keine Ausschlachtung"

Im Interview mit Collider wurde nun auch „Phantastische Tierwesen“-Produzent David Heyman auf dieses Thema angesprochen. Dabei gab er zu, dass Warner natürlich leicht von der Idee einer fünfteiligen Filmreihe zu überzeugen war. Allerdings betont er auch: „Der Ausgangspunkt war nicht, dass irgendjemand mit Jo[anne K. Rowling] gesprochen hat und gesagt hat: ‚Wisst ihr was, lasst uns das auschlachten.‘“ Das müsse man aus Fairness dem Studio und Rowling gegenüber sagen. „Es mag für manche Leute so aussehen, aber es ist nichts Zynisches daran. All das kommt aus ihrem Kopf.

Rowling habe mit der Idee von drei Filmen begonnen und sei sich sicher gewesen, dass der Geschichte damit genüge getan wäre, und habe noch kein Drehbuch fertig gehabt, als sie die „Tierwesen“-Reihe für drei Filme konzipierte. Doch beim Schreiben des Drehbuchs zu „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ habe sie dann gemerkt, dass es noch viel mehr zu erzählen gebe und sich Gedanken darüber gemacht, wie zum Teufel sie all das in drei Filme quetschen sollte. „Ich glaube, sie hat einige der großen Momente, die es geben soll, im Kopf. Sei weiß, wo die Geschichte endet. Sie weiß, wo sie beginnt und sie hat die meisten Bausteine im Kopf. Doch als sie die Lücken dazwischen aufgefüllt hat, hat sie gemerkt, dass es viel mehr gibt, als sie dachte“, so Heyman.

„Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ läuft seit dem 15. November äußerst erfolgreich in den deutschen Kinos. Die weiteren Teile der Reihe sollen 2020, 2022 und 2024 folgen. Zumindest den Plan, „Phantastische Tierwesen 3“ 2020 ins Kino zu bringen bestätigte Heyman übrigens auch noch einmal gegenüber Collider.

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Downton Abbey Trailer OV
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Border Trailer DF
Aquaman Trailer DF
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer (2) DF
Bumblebee Trailer DF
Alle Top-Trailer
Alle Kino-Nachrichten
"Mortal Engines: Krieg der Städte" erweist sich als Mega-Flop: Die Top-10 der US-Kinocharts
NEWS - Im Kino
Sonntag, 16. Dezember 2018
"Mortal Engines: Krieg der Städte" erweist sich als Mega-Flop: Die Top-10 der US-Kinocharts
Die besten Filme des Jahres 2018 (von Björn Becher)
NEWS - Im Kino
Sonntag, 16. Dezember 2018
Die besten Filme des Jahres 2018 (von Björn Becher)
Die neuesten Kino-Nachrichten
Neustarts der Woche
ab 13.12.2018
Spider-Man: A New Universe
Spider-Man: A New Universe
Von Bob Persichetti, Peter Ramsey, Rodney Rothman
Trailer
Mortal Engines: Krieg der Städte
Mortal Engines: Krieg der Städte
Von Christian Rivers
Mit Hera Hilmar, Robert Sheehan, Hugo Weaving
Trailer
Gegen den Strom
Gegen den Strom
Von Benedikt Erlingsson
Mit Halldora Geirhardsdottir, Jóhann Sigurðarson, Juan Camillo Roman Estrada
Trailer
RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit
RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit
Von Betsy West, Julie Cohen (II)
Mit Ruth Bader Ginsburg, Gloria Steinem
Trailer
L'Apparition - Die Erscheinung
L'Apparition - Die Erscheinung
Von Xavier Giannoli
Mit Vincent Lindon, Galatea Bellugi, Patrick d'Assumçao
Trailer
Anderswo. Allein in Afrika
Anderswo. Allein in Afrika
Von Anselm Nathanael Pahnke, Janco Christiansen
Trailer
Filme veröffentlicht in der Woche
Back to Top