Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Brienne in der 8. Staffel "Game of Thrones": Tötet sie Cersei aus Liebe zu Jaime Lannister?
    Von Nina Becker — 13.03.2019 um 14:49
    facebook Tweet

    Brienne von Tarth ist ein Ritter, wie er im Buche steht – nur, dass sie eine Frau ist. Tugend wird bei ihr groß geschrieben. Trotzdem könnte es sein, dass sie in der finalen Staffel von „Game of Thrones“ zur Königsmörderin wird – aus Liebe!

    HBO

    Robin Hood, King Arthur und Lancelot – all diese bekannten Gestalten aus Literatur und Film haben eine Sache gemeinsam: Sie sind Männer. Auch wenn Brienne von Tarth (Gwendoline Christie) - eine Nebenfigur aus „Game of Thrones“, die in der achten Staffel der Fantasy-Serie mit Sicherheit eine größere Rolle spielen wird - zum anderen Geschlecht gehört, ist sie vielleicht die tapferste, klügste und anmutigste Ritter-Figur der gesamten Geschichte.

    HBO
    Brienne von Tarth wird von Gwendoline Christie gespielt.

    Bevor wir in unserer Reihe, die sich mit den wichtigsten „Game of Thrones“-Figuren beschäftigt, Überlegungen zu Briennes Schicksal im großen Finale anstellen, werfen wir einen Blick auf ihre bisherige Abenteuer.

    Brienne in den Staffeln 1 bis 7

    Brienne von Tarth läuft uns in „Game of Thrones“ zum ersten Mal in der zweiten Staffel der Serie über den Weg. Der Krieg um den Thron steckt noch in den Kinderschuhen, doch Brienne ist bereit sich zu positionieren und ihre Kampfkraft in den Dienst der Königsgarde von Renly Baratheon (Gethin Anthony) zu stellen. Ihr Traum wird wahr, nachdem sie ihre Fähigkeiten mit Schwert und Pferd bewiesen hat. Doch lange kann sie Renly nicht dienen. Sie steht zusammen mit Catelyn Stark (Michelle Fairley) neben ihm, als er von einem geheimnisvollen Schattenwesen, das Melisandre (Carice van Houten) geschickt hat, getötet wird. Er stirbt in ihren Armen und seine Wächter halten sie für die Mörderin. Sie flieht und schwört Catelyn kurze Zeit später die Treue.

    HBO
    Jaime und Brienne erleben gemeinsame Abenteuer und kommen sich näher.

    So kommt es, dass Catelyn ihr eine wichtige Aufgabe überträgt. Brienne soll den von den Starks gefangenen Jaime Lannister (Nikolaj Coster-Waldau) nach Königmund bringen und ihn gegen ihre gefangenen Töchter Sansa (Sophie Turner) und Arya (Maisie Williams) eintauschen. Auf der Reise in die Hauptstadt lernen sich Jaime und Brienne kennen und schätzen. Der Gefangenenaustausch geht aber schief und Jaimes und Briennes gemeinsame Reise endet erst in der vierten Staffel. Während der gesamten Zeit retten sich beide gegenseitig immer wieder, Jaime verliert dabei eine Hand und gewinnt mit Brienne eine Vertraute, die sogar seine Schwester und Geliebte Cersei (Lena Headey) unabsichtlich eifersüchtig macht. Zum Dank und als Zeichen seiner Bewunderung überlässt Jaime Brienne ein Schwert, eine Rüstung und den Knappen Podrick Payne (Daniel Portman).

    In den folgenden Staffeln führt Brienne für Jaime und auch die Starks verschiedene Aufträge aus, kämpft auf ihrem Weg gegen Sandor Clegane (Rory McCann) und versucht die Stark-Mädchen zu schützen. In der siebten Staffel von „Game of Thrones“ ist Brienne dabei, als Cersei in Königsmund davon überzeugt werden soll, dass ihr Reich nicht durch die anderen vermeintlichen Könige bedroht wird, sondern durch die Weißen Wanderer und die Armee der Untoten. Obwohl Cersei einen Zombie mit eigenen Augen sieht und schockiert ist, will sie zunächst nichts gegen diese Bedrohung unternehmen. Brienne ist es, die Jaime eindringlich bittet, Cersei ins Gewissen zu reden. Tatsächlich bricht er aber am Ende der siebten Staffel mit Cersei und verlässt Königsmund Richtung Norden. Ob er dabei in Gedanken vielleicht bei Brienne ist?

    Eine unmögliche Liebe?

    Dass die Chemie zwischen Brienne und Jaimie einfach perfekt passt, dürfte jedem Zuschauer aufgefallen sein. Dass die beiden allerdings mehr füreinander empfinden könnten als tiefe Freundschaft, ist bisher eher eine Theorie – der durchaus einige „Game of Thrones“-Fans Glauben schenken. So abwegig scheint die Angelegenheit bei näherer Betrachtung allerdings gar nicht zu sein...

    Dass Jaime eines Tages in den Armen seiner großen Liebe sterben will, hat er bereits in der fünften Staffel von „Game of Thrones“ verraten. Damals waren wir uns ziemlich sicher, dass er dabei an seine Zwillingsschwester gedacht hat und natürlich nicht an Brienne. Doch nach dem Ende der siebten Staffel ist nicht klar, ob sich der Königsmörder nach wie vor nach Cersei sehnt. Er trennt sich schließlich auf dem Weg in den Norden sogar von seinem Familienwappen. Doch warum Brienne statt Cersei?

    Der Schöne und das Biest

    Der Reddit-User SCBeauty ist sich sicher, dass eine Liebesgeschichte zwischen Brienne und Jaime ganz im Sinne von „Game of Thrones“-Autor George R.R. Martin sei. 1987 lief im US-Fernsehen Martins Serie „Die Schöne und das Biest“, in der die Schöne in den Armen des Biestes stirbt, nachdem sie das gemeinsame Kind zur Welt gebracht hat. In „Game of Thrones“ ist es Jaime, der als Schönling gilt und der tatsächlich von einem „Biest“ spricht, als er von seiner ersten Begegnung mit Brienne erzählt.

     

    Dass Jaime tatsächlich in der finalen Staffel von „Game of Thrones“ die „Liebe seines Lebens“ finden könnte, hat Schauspieler Nikolaj Coster-Waldau selbst gesagt. Im Interview mit der Huffington Post zählte er einige Plot-Eventualitäten auf, wollte jedoch keine der Möglichkeiten wirklich bestätigen. Eine neue Liebe war mit von der Partie.

    “Gelbe Haare, blaue Augen, die größte Frau, die du je gesehen hast“

    Und dann wäre da ja noch das sehr offensichtliche Interesse von Tormund Riesentod (Kristofer Hivju) an Brienne. So erklärte er in siebten Staffel Sandor Clegane: „In Winterfell wartet eine Schönheit auf mich. Gelbes Haar, blaue Augen, die größte Frau, die du je gesehen hast. Fast so groß wie du. Ich will Babys mit ihr machen. Stell dir die vor. Große Monster. Sie könnten die Welt erobern“. Ob Tormund seine Worte ernst meint, wissen wir nicht. Dass er bei Brienne allerdings eine Chance hätte, halten wir für sehr unwahrscheinlich. Sie ist von Tormund definitiv alles andere als begeistert. Dass sich die beiden wiedersehen, halten wir allerdings für ziemlich sicher.

    HBO
    Tormund (Kristofer Hivju) hat ein Auge auf Brienne geworfen.

    Ob und wem Brienne ihr Herz schenkt, werden wir wohl erst in der letzten Staffel von „Game of Thrones“ herausfinden. Dass sie und Jaime mehr füreinander empfinden als nur Freundschaft, halten wir für nicht unwahrscheinlich. Schließlich hat uns die Fantasy-Serie schon mehrfach mit unvorhergesehenen Wendungen überrascht und es waren häufig die Nebenfiguren, die plötzlich im Mittelpunkt der Handlung standen. Ob allerdings in Zeiten der großen Schlachten überhaupt Platz für eine Liebelei ist, bleibt abzuwarten.

    Ein Mord aus Liebe?

    Doch vielleicht ist es tatsächlich eine Liebelei, die letztlich den Kampf um den Thron entscheidet. Wird Cersei zum Beispiel wirklich zur Mad Queen, muss sie vermutlich aus dem Weg geschafft werden. Ihr Bruder Jaime hat zwar Erfahrung in Sachen Königsmord, würde jedoch vermutlich nicht seine Schwester töten. Brienne hat allerdings viele Gründe, die blonde Königin endgültig ins Jenseits zu schicken. Auch wenn sie damit nicht alleine ist...

    Die achte Staffel von „Game Of Thrones“ startet in der Nacht vom 14. auf den 15. April 2019 auf Sky.

    BISHER ERSCHIENEN SIND…

    Cersei in der 8. Staffel "Game Of Thrones": Mad Queen mit 1000 Schwertern im Rücken

    Arya in der 8. Staffel "Game Of Thrones": Bleibt sie als einzige am Leben?

    Varys in der 8. Staffel von "Game Of Thrones": Wird der Eunuch zum Drachenreiter?

    Jaime in der 8. Staffel "Game Of Thrones": Vom Königsmörder zum strahlenden Helden?

    Jon Snow in der 8. Staffel "Game Of Thrones": Azor Ahai, König von Westeros – oder das nächste prominente Opfer?

    Melisandre in der 8. Staffel "Game Of Thrones": Mit einer Sklavenarmee zurück nach Westeros?

    Daenerys in der 8. Staffel "Game Of Thrones": Mutter von Jons Baby statt Mutter der Drachen?

    Samwell in der 8. Staffel "Game Of Thrones": Der wahre Held von Westeros! Und Azor Ahai?

    Sansa in der 8. Staffel "Game Of Thrones": Kein Zickenkrieg zwischen Daenerys und der Königin im Norden

    Bran in der 8. Staffel "Game Of Thrones": Warum sich Hodors Geschichte wiederholen könnte

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top