Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Midsommar": Der lange Trailer zum potentiellen Horrorfilm des Jahres ist da!
    Von Daniel Fabian — 14.05.2019 um 17:00
    facebook Tweet

    Wenn es 2018 einen Film gab, um den Horror-Fans nicht herumkamen, ist das „Hereditary“. Die Erwartungen an Ari Asters Zweitwerk könnten demnach kaum größer sein – hier ist endlich der lange Trailer zu seinem neuen Film „Midsommar“:

    Ari Aster hat mit „Hereditary - Das Vermächtnis“ nicht nur den besten Horrorfilm des letzten Jahres, sondern für viele sogar einen der besten Filme 2018 überhaupt abgeliefert – und das mit seinem Spielfilmdebüt! Der Film wird nicht selten im selben Atemzug mit Genre-Klassikern wie „Rosemary’s Baby“ oder „Shining“ genannt und bekam deswegen auch in der FILMSTARTS-Kritik die volle Punktzahl. Kein Wunder, dass die Erwartungen an seinen neuen Film kaum höher sein könnten. Mit „Midsommar“ gilt es nun zu beweisen, dass der junge New Yorker mehr als bloß eine Eintagsfliege ist – zumindest der neue Trailer zum Film lässt allerdings keinerlei Zweifel aufkommen.

    Der Horrorfilm des Jahres?

    Schaurig-schöne Streicher-Klänge, die einem Gänsehaut über den Rücken jagen und Kamerafahrten, die zum Verrenken einladen – die neue Vorschau auf den potentiellen Horrorfilm des Jahres löst beklemmendes Unbehagen aus und ist trotzdem einfach wunderschön anzusehen. Ari Aster scheint mit „Midsommar“ also tatsächlich da weiterzumachen, wo er mit „Hereditary“ aufhörte.

    Vor der Kamera vereint Aster dabei jede Menge Talent, ohne dabei auf allzu verbrauchte Gesichter zu setzen. Darunter sind unter anderem Will Poulter („Maze Runner“) und Jack Reynor („Sing Street“), die auch schon gemeinsam in Kathryn Bigelows „Detroit“ zu sehen waren und Florence Pugh, die spätestens mit „Fighting With My Family“ zum Publikumsliebling erkoren wurde sowie eine Reihe schwedischer Darsteller, die in Anbetracht der Geschichte natürlich ebenfalls nicht fehlen dürfen.

    Darum geht’s in "Midsommar"

    Alle 90 Jahre feiern die Bewohner eines kleinen schwedischen Dorfs neun Tage lang ein ganz besonderes Fest, das mit den traditionellen Feierlichkeiten zur Sommersonnenwende allerdings nicht viel gemeinsam hat: Midsommar. Auch Dani und ihr Freund wollen an dem Ereignis teilnehmen, auch wenn sie gar nicht so genau wissen, was es damit eigentlich auf sich hat. Anstatt beim fröhlichen Tanzen oder beim Blumenpflücken findet sich die junge Frau allerdings schon bald in einer grotesken Zeremonie, aus der es kein Entkommen mehr zu geben scheint…

    „Midsommar“ kommt am 26. September 2019 in die deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy v
      Jo, ok, ich fand, dass das schon ganz gut so geklappt hat. Ich denke, mir hat einfach dieser Twist gereicht: dass tatsächlich der Bengel im Mittelpunkt steht, nicht seine kleine Schwester, die ja - zumindest für mich - völlig überraschend früh im Film verstirbt. Da war ich genauso verwirrt wie der Bengel.
    • Bruce Wayne
      Kommt darauf an. Der Film erwartet am Ende ja von mir, dass ich mit Alex Wolffs Figur mitfühlen soll. Aber wie soll mit das gelingen, wenn er mich vorher nicht mal ansatzweise interessiert hat? Ich kann mit der Mutter als Protagonist leben. Sie ist mir nicht sympathisch, aber ihr Wandel ist zumindest interessant. Aber sobald sie von der Bildfläche verschwunden war, war mir der Rest des Filmes irgendwie egal. Das ist mMn schlecht konzipiert. Und so viele Szenen brauche ich gar nicht. Einfach nur mal zeigen, was der Sohn für Gefühle spürt, nach dem Tod seiner Schwester. Seine Trauer zeigen. Oder irgendwas in der Art.
    • Jimmy v
      Hm, okay. Ich konnte das so akzeptieren als dysfunktionale Familie um die es so ja gehen sollte. Ich glaube für die Handlung wäre eine differenziertere Darstellung im Sinne von Wir geben jeder Figur noch ein paar Szenen, in denen sie 'grauer' erscheinen dürfen unpassend gewesen.
    • Bruce Wayne
      Alex Wolffs Charakter war der typische Emo-Stoner Teen, der die ganze Zeit nur seinen Crush im Kopf hat. Nichts an ihm war sympathisch, oder interessant. Er war die generischste Figur, welche ich seit Langem im Kino gesehen habe. Hat mich nicht gereizt. Habe auch nicht mit seiner Figur später mitgefühlt, sondern nur die Situationen an sich nachvollziehen können, in die er gesteckt wurde. Der Dad war super eindimensional (aber wenigstens nachvollziehbar) und die Mutter war einfach nicht sonderlich sympathisch mit ihren hysterischen Zügen. Aber auch schon zuvor sehr verklemmt, und nicht allzu authentisch mMn.
    • Jimmy v
      Was fandest du an den Figuren in Hereditary denn verbesserungswürdig?
    • Bruce Wayne
      Erster Trailer hat mir besser gefallen. Hoffentlich hat Aster sein Character Writing seit Hereditary verbessert.
    • Kein_Gast
      Finde das Schauspiel schon etwas hölzern.
    • Bobby L.
      Nice! John Wick 3, The Dead Don't Die, Once Upon A Time... jetzt noch Roads und Midsommar, vl auch Rocket Man. Das scheint ja langsam ein richtig geiles Kino-Jahr zu werden.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    I See You - Das Böse ist näher als du denkst Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Corona Zombies Trailer OV
    Wendy Trailer DF
    The Hunt Trailer OV
    Dragonheart: Vengeance Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Videos
    Nonnen-Horror wie bei "The Nun": Trailer zu "A Nun's Curse"
    NEWS - Videos
    Montag, 30. März 2020
    Nonnen-Horror wie bei "The Nun": Trailer zu "A Nun's Curse"
    Mit viel Blut und einigen Kultstars: Trailer zum Horror-Animationsfilm "To Your Last Death"
    NEWS - Videos
    Sonntag, 29. März 2020
    Mit viel Blut und einigen Kultstars: Trailer zum Horror-Animationsfilm "To Your Last Death"
    So habt ihr Peter Pan noch nie gesehen! Bildgewaltiger deutscher Trailer zu "Wendy"
    NEWS - Videos
    Sonntag, 29. März 2020
    So habt ihr Peter Pan noch nie gesehen! Bildgewaltiger deutscher Trailer zu "Wendy"
    Schräger, aber harter Gangster-Thriller auf den Spuren von Guy Ritchie? Trailer zu "Arkansas" mit Liam Hemsworth
    NEWS - Videos
    Samstag, 28. März 2020
    Schräger, aber harter Gangster-Thriller auf den Spuren von Guy Ritchie? Trailer zu "Arkansas" mit Liam Hemsworth
    Aus der Sicht von Hamlets Geliebter: Deutscher Trailer zu "Ophelia" mit "Star Wars"-Star Daisy Ridley
    NEWS - Videos
    Freitag, 27. März 2020
    Aus der Sicht von Hamlets Geliebter: Deutscher Trailer zu "Ophelia" mit "Star Wars"-Star Daisy Ridley
    Eine Frau schluckt Reißzwecken und Batterien: Trailer zum Psycho-Horror, der Twitter ausflippen lässt!
    NEWS - Videos
    Donnerstag, 26. März 2020
    Eine Frau schluckt Reißzwecken und Batterien: Trailer zum Psycho-Horror, der Twitter ausflippen lässt!
    Alle Kino-Nachrichten Videos
    Die meisterwarteten Filme
    • James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben
      James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben

      von Cary Joji Fukunaga

      mit Daniel Craig, Rami Malek

      Film - Action

      Trailer
    • Avatar 2
    • Suicide Squad 2
    • Matrix 4
    • Jurassic World: Dominion
    • Wonder Woman 1984
    • Top Gun 2: Maverick
    • Spider-Man 3
    • Wendy
    • Thor 4: Love And Thunder
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top