Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Fan-Träume erfüllt: Dieser beliebte Bösewicht soll nach "Avengers 4" endlich kommen
    Von Tobias Mayer — 16.05.2019 um 09:50
    facebook Tweet

    Marvel-Filmchef Kevin Feige hat im Internet Fragen von Fans beantwortet. Dabei stellte er in Aussicht, dass der Martial-Arts-Meister The Mandarin endlich einen richtigen Auftritt bekommt. Womöglich ist es in „Shang-Chi“ soweit…

    Marvel

    Für einige Fans sitzen Schock und Enttäuschung noch immer tief: In „Iron Man 3“ wird uns Zuschauern zwar zunächst Glauben gemacht, Ben Kingsley spiele den beliebten Bösewicht Mandarin, tatsächlich aber spielt er nur einen Schauspieker namens Trevor Slattery, der sich als Mandarin ausgibt. Später wurde dann klargestellt, dass auch der wahre „Iron Man 3“-Oberschurke, Slatterys Hintermann Aldrich Killian (Guy Pearce), nicht die MCU-Version des Mandarins ist. In einer Fragerunde auf Reddit machte Marvel-Filmboss Kevin Feige nun allen Fans Hoffnung, die im Kino endlich einen Mandarin sehen wollen, der den Comics entspricht.

    Ein Nutzer fragte Kevin Feige, ob wir künftig wieder etwas von der Terrororganisation Zehn Ringe (von der Tony Stark im ersten „Iron Man“ entführt wird) oder von ihrem Anführer, dem genialen Wissenschaftler und übermenschlich begabten Kämpfer Mandarin sehen werden. Feiges Antwort war so kurz wie präzise:

    Ja.

    Der Mandarin in "Shang-Chi"?

    Sofort gingen die Spekulationen los, in welchem Film der Mandarin auftreten könnte. Einer populären, durchaus wahrscheinlichen Theorie nach ist es „Shang-Chi“ über den ersten asiatischen Superhelden im MCU. Der hat noch keinen bestätigten Starttermin, aber mit Destin Daniel Cretton (inszenierte das Meisterwerk „Short Term 12“) bereits einen Regisseur. Das Casting läuft, für den Kinostart tippen wir auf 2021. Am wichtigsten ist dabei natürlich die Besetzung der Hauptfigur Shang-Chi, einem Martial-Arts-Genie, das von seinem Vater als Killer losgeschickt wird…

    So läuft es in der Comic-Vorlage – in der Shang-Chi schließlich herausfinden muss, dass sein Papa (der Superschurke Fu Machu) keineswegs so gutherzig ist, wie er immer dachte. Es braucht nicht viel Fantasie, sich vorzustellen, dass besagter Vater im Film niemand anderes sein könnte als der Mandarin. So könnte Marvel einen Bösewicht ins MCU einführen, nach dem Fans schon lange verlangen – aber anstatt ihn einfach nur zu einem Gegner zu machen, macht man ihn auch zum Vater des Helden und schafft damit einen größeren Konflikt. In der Comic-Reihe „Secret Wars“ ist der Mandarin übrigens bereits der Vater von Shang-Chi (unter dem Namen Zheng Zu).

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Cadeyrn
      Ouh eine Moonlight Serie wäre geil, der könnte auch im Rahmen einer dritten Punisher Staffel auftauchen.. Go Hulu!
    • Luphi
      Das stimmt allerdings. Aber das Problem haben 75% aller Marvel-Filme.
    • Matthias@VorfreudeaufFilm
      Wie die Fahrt ausgeht, konnte man ja schon erahnen. Deswegen habe ich mich über den neuen Predator auch nicht aufgeregt. Und einmal gucken, kann man den ja auch, wenn man mal etwas Quatsch mit deiner Zeit anstellen möchte. ;)
    • Matthias@VorfreudeaufFilm
      Ja, dass Mandarin ein Fake war, war enttäuschend, weil Ben Kingsley natürlich einen tollen Bösewicht hätte performen können. Darum ging es mir eher. Für mich ist der Bösewicht von Guy Pearce überhaupt nicht gelungen. Aber das ist natürlich komplett subjektiv.
    • Matthias@VorfreudeaufFilm
      Einmal kann man den schon gucken, finde ich. Aber dafür hat ein Film natürlich nicht den Titel Predator verdient. Naja, bis auf Predator 1 und 2, finde ich keinen Teil der Reihe besonders gut.
    • Jimmy Conway
      Ich mag die Casino Royale Parodie auch nicht. Die Gags zünden nicht. Nur die weiblichen Darsteller sehen alle sexy aus :-)
    • Deliah C. Darhk
      Monicas Gegenwart ist jetzt aber ab 2023. Da ist sie Anfang/Mitte 40. Okay, kein Alter für .... mich.Für die Einführung als Superheldin schon etwas spät. Wie lange will man sie einsetzen können?Als Prequel ginge da eher noch was.Stimmt, wäre eine super Paarung. Aber dann muss Hulk wieder als Sidekick neben jemandem auftreten.Ich weiß jetzt nicht wie genau die Rechte definiert sind. Falls Namur, der ja ebenfalls nicht solo darf ausreicht fände ich das eine gute Paarung. Oder She-Hulk. Die hat ja auch ein Rechte-Problem als Solistin.Ja, ist ein Gerücht. Fände ich super falls es stimmt.
    • Deliah C. Darhk
      Ja, aber der hat mehrere Namen. ;)
    • Bruce Wayne
      Nein, für mich ist Rockwells Justin Hammer die beste Art von diesem Typ Schurke. Unterhaltsam, irgendwie verabscheuenswert und in den Kernelementen eben anders als Tony. Der perfekte böse Zwilling .
    • WhiteNightFalcon
      Naja. Eine Gemeinsamkeit gibt es. Wäre es nach Fleming gegangen, wäre Niven, nicht Connery Bond geworden.
    • Deliah C. Darhk
      Ja, ist aber ja auch eine Satire.Stell Dir mal vor, der Streifen sei als Teil der Reihe Ernst gemeint.
    • Gravur51
      Ich finde den ganzen Film gut.
    • WhiteNightFalcon
      Kiss Kiss Bang Bang von Shane Black war schon sehr sehenswert.
    • WhiteNightFalcon
      Er ist teils recht platt, das stimmt, aber die Idee allein, aus Bond nen Rentner zu machen zu Beginn. Allein der Spruch, als er M und Co zusammenfaltet: Ihr mit euren explodierenden Kugelschreibern. Ihr seid Scherzartikel-Spione. Und das zur Hochzeit der Bond-Filme.Für mich ist der Film quasi die Blaupause für spätere Komödien, wie die beiden Airplane-Filme oder Die nackte Kanone.Orson Wells war Klasse. Hab vor kurzem mal Citizen Kane nachgeholt. Großartiger Film.
    • WhiteNightFalcon
      Findest du? Fand seinen Schurken am besten. Bridges war teils ziemlich verschenkt. Er sagt ja schon früh im Film: Wir sind Eisenschmiede, Tony. Damit war die Katze zu früh aus dem Sack.
    • Larry Lapinsky
      Ich finde den leider total misslungen. Hab ihn neulich mal wieder gesehen und konnte diesen (zumal überlangen und unstrukturierten) Stuss nicht zu Ende ertragen! Hatte erst gedacht, du sprichst von Diamantenfieber, wo Blofeld ja auch ziemlich albern ist. Das ist für mich der schlechteste reguläre Bond (noch vor Die another Day), aber auch den mag ich irgendwie noch, denn KEIN Bond ist WIRKLICH schlecht ... Außer dieser genannte Alan Smithee-Film (nein, aber offiziell sind es, glaube ich, 5 Regisseure, deshalb kommt's aufs selbe raus) - schade um Orson Welles und die anderen Top-Darsteller ...
    • Dennis Beck
      Positive Überraschungen sind natürlich super. Aber ich nehme auch gerne negative Überraschungen. Ich mag halt keine Nulllinie, weil der Film die Erwartungen der Fans erfüllt. Denn das macht einen Film auch vorhersehbar - und unter Umständen langweilig. Wenn ein Film es schafft, dass man nach dem Kinobesuch zu Diskussionen bereit ist, ist viel gewonnen. Im positiven wie im negativen Sinne. Denn Filme sind Kunst und Kunst ist subjektiv. Ja, ich weiß, Ruin Johnson´s TLJ ist ein beliebtes Beispiel. Er hat seine Vision auf die Leinwand gebracht und das ist okay. Wenn man so argumentiert wie ich, darf man in aller Konsequenz auch nicht auf ihn böse sein. Aber er ist über das Ziel hinausgeschossen und hat die Saga lächerlich gemacht. Star Wars 8 war in der Hinsicht ein Overkill.
    • McBane
      Nenn mich konservativ, aber ich finde es immer noch gut, wenn meine Erwartungen eher übertroffen statt untergraben werden, was schon per Defintion schlechter ist. Meintest du vllt eher, dass du positiv überrascht werden willst anstatt nur das zu bekommen, was du erwartest?Jedenfalls war Iron Man III bereits Livetest für die Beta-Version des Rian-Johnson-Updates mit dem spätere Filme gepatched werden sollten.
    • Dennis Beck
      Hat mich nie gestört. Durch diesen Twist wurde für mich Iron Man 3 sogar noch interessanter. Jedenfalls viel besser als die Schlaftablette Iron Man 2. Shane Black hat das aus meiner Sicht gut gemacht. Kann verstehen, dass Comic-Leser pissed sind. Aber den Rest der Welt juckt das wenig. Und irgendwie feiere ich das, wenn Erwartungen untergraben werden. Der tatsächliche Bösewicht Guy Pearce war zum Glück nicht so mies (kommt keinesfalls an Jeff Bridges heran, aber überholt Sam Rockwell).
    • Bruce Wayne
      Dafür waren die Ähnlichkeiten der Figur zu Justin Hammer aus IM 2 und Jeff Bridges aus IM 1 aber zu ähnlich. Da kann selbst er nichts mehr rausholen.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Greenland Trailer OV
    Corona Zombies Trailer OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    A Nun's Curse Trailer OV
    Skin Walker Trailer OV
    The Hunt Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Spider-Man 3": Auch der neue Marvel-Film mit Tom Holland könnte verschoben werden
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 1. April 2020
    "Spider-Man 3": Auch der neue Marvel-Film mit Tom Holland könnte verschoben werden
    Trailer zu "Corona": Covid-19-Thriller soll via Streaming veröffentlicht werden
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 31. März 2020
    Trailer zu "Corona": Covid-19-Thriller soll via Streaming veröffentlicht werden
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top