Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das MCU nach "Avengers 4": Der Regisseur eines Meisterwerks gestaltet die neue Marvel-Zukunft
    Von Björn Becher — 14.03.2019 um 08:50
    facebook Tweet

    Mit „Short Term 12“ hat Destin Daniel Cretton einen der besten Filme der vergangenen zehn Jahre inszeniert. Nun hat er einen Job bei Marvel: Er bringt den asiatischen Superhelden Shang-Chi in die Kinos und prägt damit entscheidend das neue MCU.

    Marvel

    Nach „Avengers: Endgame“ soll das Marvel-Universum ein neues Gesicht bekommen. Die Zeit der sogenannten Phasen ist dann vorbei, viele komplett neue Helden sollen die Bildfläche betreten und es wird mehr Filme und endlich richtig angebundene Serien geben. Dieses veränderte MCU nach „Avengers 4“ nimmt langsam Gestalt an. Nachdem bereits Ende 2018 durchsickerte, dass Marvel mit „Shang-Chi“ dem MCU den ersten asiatischen Superhelden bescheren will, macht man jetzt Nägel mit Köpfen. Laut den Branchenexperten des Hollywood Reporters wurde Regisseur Destin Daniel Cretton verpflichtet, um nach einem Skript von „Wonder Woman 1984“-Autor Dave Callaham den „Meister des Kung Fu“, der von seinem Vater zur Killermaschine erzogen wird, dann aber rebelliert und zum Helden wird, zu inszenieren.

    Cretton soll sich laut dem Hollywood Reporter bei der Suche nach einem Filmemacher gegen seine Kollegen Justin Tipping („Dear White People“), Alan Yang („Master Of None“) und Deborah Chow („Jessica Jones“) durchgesetzt haben. Marvel suchte bewusst einen Regisseur mit asiatischen Wurzeln für seinen ersten asiatischen Superhelden im MCU. Auch der Cast soll größtenteils aus asiatischen Schauspielern und amerikanischen Darstellern mit asiatischen Wurzeln bestehen – ähnlich wie die „Black Panther“-Besetzung vor allem aus schwarzen Darstellern besteht. 2018 schrieb übrigens „Crazy Rich Asians“ Schlagzeilen, der als erster Hollywood-Film nach 25 Jahren (seit der Literaturverfilmung „Töchter des Himmels“) einen rein asiatisch-stämmigen Cast aufweist und mit Einnahmen von fast 175 Millionen Dollar allein am US-Box-Office zum Mega-Hit und zur sechsterfolgreichsten romantischen Komödie der US-Kino-Geschichte avancierte. Ähnlich wie unter anderem Martin Freeman und Andy Serkis in „Black Panther“ dürfte aber in „Shang-Chi“ auch der ein oder andere weiße Schauspieler mitmischen, vor allem für eine Verbindung zum MCU – vielleicht „Captain Marvel“ Brie Larson? Denn mit der Schauspielerin hat Regisseur Cretton eine Vergangenheit...

    Marvel
    Marvel-Held Shang-Chi

    Das ist Regisseur Destin Daniel Cretton

    Drei Kinofilme hat Regisseur Destin Daniel Cretton bislang inszeniert, ein vierter ist gerade in Arbeit. Nach mehreren Kurzfilmen finanzierte Cretton sein Langfilmdebüt „I Am Not a Hipster“ über Fan-Spenden via Kickstarter. Danach feierte er mit „Short Term 12 - Stille Helden“ den endgültigen Durchbruch. Gedreht für ein Budget von unter einer Million Dollar, basierend auf seinem eigenen Kurzfilm und seinen eigenen Erfahrungen als Arbeiter in einer Einrichtung für Teenager, schuf er ein Meisterwerk (5 Sterne hier auf FILMSTARTS) und mit dem intensiven, unglaublich berührenden Drama einen der besten Filme der vergangenen zehn Jahre. Auf diversen Festivals weltweit gab es dafür Auszeichnungen für Cretton, aber auch für Hauptdarstellerin Brie Larson und den weiteren fantastischen Cast, dem unter anderem noch der heutige Oscarpreisträger und „Bohemian Rhapsody“-Star Rami Malek, der aus „Get Out“ bekannte Lakeith Stanfield oder die gefeierte Jungschauspielerin Kaitlyn Dever („Justified“, „Detroit“) angehören.

    Nach „Short Term 12“ inszenierte Cretton mit „Schloss aus Glas“ seinen ersten Film für ein Hollywood-Studio – erneut mit Brie Larson in der Hauptrolle an der Seite von unter anderem Naomi Watts und Woody Harrelson. Am 30. Januar 2020 kommt derweil mit „Just Mercy“ sein nächster Film in die Kinos: Abermals Brie Larson sowie „Black Panther“-Star Michael B. Jordan spielen zwei Anwälte, die für die Freiheit eines im Todestrakt sitzenden Mannes (gespielt von Jamie Foxx) kämpfen, von dem sie glauben, dass er zu Unrecht wegen Mordes verurteilt wurde.

    Direkt nach dem Abschluss der Arbeiten an dem Justizdrama dürfte er seinen vollen Fokus auf „Shang-Chi“ legen. Denn bei Marvel soll das Projekt höchste Priorität haben. Die Comic-Schmiede hat noch keine Filme für konkrete Daten nach „Spider-Man: Far From Home“ (Kinostart: 4. Juli 2019) angekündigt. Wir können aber davon ausgehen, dass „Shang-Chi“ für einen der vielen Termine zwischen 2020 und 2022 vorgesehen ist, die das Studio schon benannt hat. Am wahrscheinlichsten erscheint uns aktuell, dass ein Release 2021 geplant ist – vorausgesetzt die Arbeit am Skript und die Suche nach Darstellern verläuft reibungslos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Sentenza93
      Bei CM wünschte ich mir, er hätte diese Züge mal etwas gezeigt. 😂 Da war den Leutchen wohl alles egal.Nach dem Film, wundere ich mich über gar nichts mehr. Meine Vorfreude auf Endgame schwindet tatsächlich auch deswegen.
    • greekfreak
      Bei allen Respekt an Feige und wie er das MCU so erfolgreich aufgebaut hat,aber der Typ hat schon Züge eines Kontrolfreaks.Siehe Edgar Wright und das ganze Drama um Antman.Diese ganzen Hong Kong und auch Koreanischen Regisseure,die lassen sich nicht von einem Studioboss einfach rumkommandieren.Das Kalkül hier ist:wir hatten mit den Russos und James Gunn,Glück gehabt,das wird hier wieder so.
    • CaptainMarvel
      Nerve ich Dich? Gut!
    • Sentenza93
      Nach CM klingt das etwas ZU realistisch, was Du da schreibst. 😔
    • Deliah C. Darhk
      Noch, ja.
    • Bruce Wayne
      Kommt darauf an. Wenn man bewusst nach einem Regisseur mit bestimmten kulturellen/sozialen Hintergründen sucht, die dementsprechend in den Film eingearbeitet werden, dann würde ich es nicht rassistisch nennen.
    • greekfreak
      Gehört Sunfire nicht zu den X-Men und (noch) zu Fox?
    • Deliah C. Darhk
      ME eine völlig unnötige Verfilmung einer recht unattraktiven Figur, die lediglich zur Bedienung des chinesischen Marktes aufgenommen wird.(Den Arabien Knight als ersten asiatischen Marvel-Superhelden mit einem Solo neu einzuführen wäre sehr viel mutiger und innovativer.)Nachdem Grosskaräter wie Bobbie Morde (Mockingbird) und Absorbing Man für AoS verfeuert wurden, hätte die Serie es für Shang Chi auch getan.Wenn schon nicht Arabien Knight (vs Shamerock, Israel), dann wäre immer noch Sunfire eine interessantere Alternative für Asien gewesen.
    • Deliah C. Darhk
      Ähnlich denke ich auch.
    • Deliah C. Darhk
      Nicht neu, aber relativ rar. Ist ein Buddy von Nick Fury.
    • Deliah C. Darhk
      Eternals deutet ja an sich eher das Gegenteil an.Drei von denen sind Avenger, einer davon direkt mit Thanos und Nebula verwandt.
    • André McFly
      Ist es eigentlich nicht rassistisch/sexistisch wenn man die Regisseure nicht nach Talent, sondern Hautfarbe und Geschlecht auswählt?
    • greekfreak
      Studiobosse Meeting bei Disney/Marvel,Big Daddy Feige:Wir müssen den Chinesischen Markt mal ordentlich melken,mit dem MCU,machen wir einen Shang Chi Solofilm.Studio Exec: O.K. Big Daddy Feige,wen heuern wir als Regisseur an? Yuen Woo-Ping,Corey Yuen, den Kollegen aus Korea,der The Villainess gedreht hat und dessen Namen keine Sau ausprechen kann,vielleicht Stephen Chow oder Sammo Hung?Big Daddy Feige: Biste bekloppt,wir heuern natürlich einen No-Name Indie Regisseur an,den wir ohne Probleme rumkommandieren können,er/sie muss nur asiatische Wurzeln haben damit die dauerempörten uns nicht auf Twitter auf die Eier gehen,passt schon.Studio Exec: Ja,aber,sollte da nicht jemand ran,der Ahnung von Martial Arts Filmen hat?Big Daddy Feige:Wir vermarkten das ganze einfach als sehr wichtigen Film für die asiatische Community,siehe BP oder CM,passt schon,die Leute gucken eh jeden Sch**ss,der das MCU Siegel hat.
    • Sentenza93
      Spätestens nach Far From Home, oder eher schon nach Endgame, mache ich mit dem MCU auch erstmal Pause. Ist Captain Marvel auch nicht ganz unschuldig dran. 😔Generell ist irgendwann einfach mal gut.
    • Bruce Wayne
      Schloss aus Glas? Yikes. Naja, der Mann hat dennoch einen sehr guten Film gemacht und ich unterstütze Marvels Entscheidung Newcomer-Regisseure an Big Budget-Projekte ranzulassen, auch wenn es manchmal in die Hose geht.
    • John Morgan
      Wäre nett wenn das ein Film im Stile der alten Kung Fu Filme wird, die habe ich mir als Kind immer gerne angesehen, nur mit besserer Story
    • Barney Ross
      Keine Lust mehr auf moviejones, und gehst den Leuten hier wieder auf die Nerven?
    • WhiteNightFalcon
      Warten wir einfach mal ab. Kommt ja auch auf die Darsteller, Regisseure und Stories an, ob das so funktioniert.
    • elduderino84
      Ich hab den Film mal für 5 Euro wo mitgenommen. Habe es nicht bereut. Ein schönes und sehr lebensnahes Drama. Aber das 5-Sterne-Meisterwerk (bzw einer der besten Filme der letzten zehn Jahre) sehe ich nicht darin.Trotzdem kein Fehler ihn anzuschauen.
    • CaptainMarvel
      Bis auf Black Widow und ev noch Spider-Man Far from Home scheint tatsächlich nichts nennenswertes nachzurücken glaubt man den Spekulationen die sich gerade im Netz breit machen. Im Sommer sind wir schlauer.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Jumanji 2: The Next Level Trailer DF
    Wonder Woman 1984 Trailer OV
    Ghostbusters: Legacy Trailer DF
    Berlin, Berlin Teaser DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Nach "Wonder Woman 2": Story für "Wonder Woman 3" steht und ein Amazonen-Spin-off kommt
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 10. Dezember 2019
    Nach "Wonder Woman 2": Story für "Wonder Woman 3" steht und ein Amazonen-Spin-off kommt
    Gerücht: Das ist die "Star Wars 9"-Handlung (Spoiler-Warnung)!
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 10. Dezember 2019
    Gerücht: Das ist die "Star Wars 9"-Handlung (Spoiler-Warnung)!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top