Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
Krieg in "John Wick 4": So könnte es nach "John Wick 3" weitergehen
Von Björn Becher — 25.05.2019 um 17:00
facebook Tweet

Im FILMSTARTS-Interview zu „John Wick: Kapitel 3“ verrieten uns Keanu Reeves und Regisseur Chad Stahelski, dass sie bereits Ideen für „John Wick 4“ haben. Die haben wir auch…

Lionsgate

Das Ende von „John Wick: Kapitel 3“ ist ein klares Signal: Das war es noch nicht mit dem von Keanu Reeves gespielten Profikiller. Es geht weiter. „John Wick 4“ wurde auch bereits offiziell angekündigt. Nachdem sich Wick bereits zu Beginn des dritten Teils in einer scheinbar absolut ausweglosen Lage befand, hat er sich zwar aus dieser gelöst, doch es ist noch viel schlimmer. Einmal mehr wird John Wick um sein Leben kämpfen müssen…

Denn John Wick hat sich nun offen und endgültig gegen die mysteriöse Killer-Organisation, deren Mitglied er lange Zeit war, gestellt – und dies nachdem er beim Ober-Ober-Boss der Organisation, dem Ältesten (Saïd Taghmaoui), kurz zuvor noch Abbitte geleistet hat und ihm vergeben wurde. Das wird nun nicht mehr passieren. John Wick kann nur noch gegen seine einstigen Bosse und Kollegen kämpfen.

Es gibt Krieg

Und dazu wird es kommen. Es dürfte sogar ein regelrechter Krieg in „John Wick: Kapitel 4“ toben, denn wie das Ende deutlich macht, ist John nicht allein. Der Killer-Organisation und ihrem Zwölferrat wurde noch von jemand anderem der Kampf angesagt: vom Bowery King (Laurence Fishburne) und seinem Obdachlosen-Netzwerk. Es stehen sich also womöglich zwei Armeen gegenüber, was Keanu Reeves übrigens bereits vor über zwei Jahren teaserte. Da erklärte er, dass er sich sehr gut vorstellen könne, dass Johns Wicks Entscheidung am Ende des zweiten Teils in Zukunft einen Krieg auslösen wird. Genau dazu ist es gekommen.

Dass er diesen nicht allein bestreitet, verspricht zusätzliche Würze für ein weiteres Sequel, sehen wir doch vielleicht Einzelkämpfer Wick öfters mal im Team – zum Beispiel mit dem sehr verrückt wirkenden Tick Tock Man (Jason Mantzoukas), der im dritten Teil schon kleine Auftritte hat. Außerdem kann Chad Stahelski die von ihm entwickelte Killer-Fantasy-Welt noch weiter ausbauen. Schließlich brennen wir darauf, noch mehr über die Organisation des Bowery Kings zu erfahren, nachdem uns „John Wick 3“ vor allem viel Einblick in die Herkunft der Hauptfigur gab.

Lionsgate
Für den Tick Tock Man gibt es zu "John Wick 3" sogar ein eigenes Figurenposter, aber seine Rolle ist (noch?) sehr klein.

Unterstützung durch 2 Frauen und einen alten Freund?

Womöglich bleiben Wick und der Obdachlosen-König nicht allein bei ihrem Kampf gegen die Hohe Kammer. Nachdem Sofia (Halle Berry) gezeigt hat, dass sie ähnlich durchdrehen kann, wenn es um ihre Hunde geht, hat auch sie mit der Killer-Organisation gebrochen. Sie steht nun ebenfalls auf der Abschussliste. Schon um ihre Tochter zu schützen, wird Sofia auf der Seite von Wick kämpfen wollen. Wie auch seine Ziehmutter (Anjelica Huston)?

Die hat mir ihrer Organisation Abbitte geleistet und scheint erst einmal wieder im Lager der Hohen Kammer zu stehen. Doch sie dürfte die Erniedrigung durch deren Richter (Asia Kate Dillon) nicht vergessen haben. Ihre Loyalität ist brüchig, was Wick vielleicht nutzen kann. Und was ist eigentlich mit Johns altem Freund Aurelio (John Leguizamo)? Der ist im dritten Teil komplett absent, nachdem wir am Ende von „John Wick: Kapitel 2“ noch gesehen haben, dass auch ihn der mit einem Kopfgeld verbundene Tötungsauftrag erreicht hat. Hat er sich an der Jagd bewusst nicht beteiligt? Ist die Freundschaft so stark, dass sich der Mechaniker und Profikiller sogar auf Johns Seite schlägt? Oder ist er am Ende gezwungen, doch gegen diesen zu kämpfen?

Lionsgate
Aurelio ist in "John Wick 3" komplett abwesend...

Ein dickes Fragezeichen müssen wir vor allem hinter Hotel-Boss Winston (Ian McShane) machen. Das Ende von „John Wick: Kapitel 3“ deutet an, dass er nur seine eigene Macht festigen wollte und John dafür benutzt hat. Wenn das sein Plan war, ist er voll aufgegangen. Er hat wieder das Vertrauen der Hohen Kammer und darf sein Hotel weiterführen. Oder spielt er ein doppeltes Doppelspiel und hat einmal mehr alle getäuscht? Wusste er, dass John natürlich überleben wird und hat diesem so die einzige Möglichkeit eröffnet, zu fliehen und sich mit neuen Verbündeten zu gruppieren?

Dafür spricht unserer Meinung nach sehr viel, unter anderem, dass sich Winston scheinbar gar keine Sorgen macht, dass John überlebt hat. Die müsste er sich als Verräter aber machen, denn er weiß wie kein anderer, dass ihn dann keine Armee vor der Killermaschine beschützen könnte. Ob Winston also weiter ein Verbündeter ist, der aus dem Innern heraus John hilft, die Hohe Kammer zu zerstören, oder doch nun sein Feind ist, ist eine der spannenden Frage für „John Wick 4“.

Ist ein Happy-End möglich?

Ob eines Tages – ob schon in „John Wick 4“ oder erst in „John Wick 9“ – die Titelfigur sterben wird, ist dagegen keine so spannende Frage, sondern ziemlich wahrscheinlich. Dies machte jüngst auch Regisseur Chad Stahelski klar, der auf die Frage nach einem möglichen Happy End den Kollegen von CinemaBlend antwortete, dass er nicht glaube, dass dies für die Figur überhaupt möglich sei. Zudem verwies er darauf, dass die ganze Idee für sein Universum aus der griechischen Mythologie stamme. Und wer sich ein wenig mit Geschichten aus der griechischen Mythologie auskennt, weiß, dass diese selten positiv enden.

So sagt auch Keanu Reeves im selben Interview von CinemaBlend, dass er sich bislang ebenfalls nicht vorstellen könne, dass das Finale der Filmreihe ein Happy End habe. Am Ende werde John Wick vielmehr sterben oder allein sein, da ist Reeves überzeugt. Und das Wort des Schauspielers hat hier Gewicht, denn er ist nicht einfach nur der Hauptdarsteller. Reeves entwickelt gemeinsam mit Stahelski das Universum immer weiter.

Während „John Wick: Kapitel 3“ seit dem 23. Mai 2019 im Kino läuft, wird „John Wick 4“ dann in genau zwei Jahren folgen. Im Mai 2021 soll das nächste Kapitel in der Saga aufgeschlagen werden. Diese selbst wird übrigens immer größer. So ist auch ein Spin-off namens „Ballerina“ in Arbeit, zu dem im dritten Teil bereits Vorarbeit geleistet wird. Was sich dahinter verbirgt und was wir in „John Wick 3“ darüber gelernt haben, erfahrt ihr in einem separaten Artikel:

Nach "John Wick 3" kommt "Ballerina": Darum geht es im Frauen-Spin-Off

Was Chad Stahelski und Keanu Reeves uns über „John Wick 4“ verraten haben, seht ihr hier im Video.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Flucht aus Leningrad Trailer DF
Gesponsert
Scary Stories To Tell In The Dark Trailer DF
Leberkäsjunkie Trailer DF
Rambo 5: Last Blood Teaser DF
Der König der Löwen Trailer DF
Kroos Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
In Action-Comedy "Spy Guys": "Shazam!"-Star wird zum Superagenten
NEWS - In Produktion
Dienstag, 25. Juni 2019
In Action-Comedy "Spy Guys": "Shazam!"-Star wird zum Superagenten
"Guardians Of The Galaxy 3": Wird Lady Gaga Rockets große Liebe?
NEWS - In Produktion
Dienstag, 25. Juni 2019
"Guardians Of The Galaxy 3": Wird Lady Gaga Rockets große Liebe?
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top