Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Herr der Ringe" und "Der Hobbit" in 4K? [UPDATE]
    Von Daniel Fabian — 11.10.2019 um 10:09
    facebook Tweet

    Nachdem Warner in den vergangenen Jahren schon einigen hauseigenen Filmreihen ein 4K-Upgrade spendierte, sollen im Sommer 2020 endlich auch „Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“ folgen – inklusive Extended Cuts.

    Warner Bros.

    +++UPDATE+++

    Update vom 16. Januar 2020: Wie Warner Bros. mitteilte, sind die in der ursprünglichen Nachricht genannten Informationen der Kollegen von 4KFilme.de nicht korrekt. Derzeit gibt es keine bestätigten Informationen über die Veröffentlichung einer 4K-Kollektion der „Herr der Ringe“- und „Der Hobbit“-Filme.

    +++

    Nachfolgend die ursprüngliche Nachricht vom 11. Oktober 2019:

    Während die Zauberlehrlingssaga rund um Harry Potter oder Christopher Nolans „Dark Knight“-Trilogie längst das Licht der 4K-Welt erblickten, sind die Abenteuer aus Mittelerde bislang nur auf DVD und Blu-ray erhältlich – doch genau das soll sich im nächsten Jahr endlich ändern!

    Wie nun berichtet wird, sollen die „Der Herr der Ringe“- sowie die „Hobbit“-Filme am 25. Juni 2020 endlich auf 4K-Blu-ray erscheinen.

    Mittelerde in 4K: Das wissen wir

    Wie unter anderem 4KFilme.de schreibt, arbeite man bei Warner derzeit mit Hochdruck an der bestmöglichen Auswertung der bildgewaltigen Abenteuer aus Mittelerde, um diese in weniger als einem Jahr endlich auch in der hohen, superscharfen Auflösung zu veröffentlichen.

    Sowohl die drei „Herr der Ringe“-Filme „Die Gefährten“, „Die zwei Türme“ und „Die Rückkehr des Königs“ als auch die später erschienenen, aber davor spielenden „Hobbit“-Filme „Eine unerwartete Reise“, „Smaugs Einöde“ und „Die Schlacht der fünf Heere“ sollen dabei auch gleich jeweils im Extended Cut erscheinen – ganz nach dem Motto „ganz oder gar nicht“.

    Nur für die Kinofassungen würde eine 4K-Frischzellenkur wohl auch keinen Sinn machen. Während viele Fans nämlich ohnehin nur noch die Langfassungen gucken, ist davon auszugehen, dass sich Warner das Ganze auch einiges kosten lassen wird. Es bleibt jedenfalls zu hoffen, dass man den Filmen ein echtes 4K-Master spendiert und das Ausgangsmaterial nicht einfach bloß hochskaliert.

    "Herr der Ringe" und "Der Hobbit" nochmal im Kino?

    Da eine derart aufwändige Überarbeitung auch ordentlich Geld kostet (mit einer zweistelligen Millionensumme kann man da schon rechnen), liegt es nahe, diese Kosten über möglichst viele Wege wieder reinzukriegen – einer davon, der auch hinsichtlich der Mittelerde-Saga denkbar ist, ist ein Re-Release im Kino.

    Nach aufwändiger Überarbeitung und 3D-Konvertierung brachte etwa auch James Cameron seinen Box-Office-Hit „Titanic“ nochmal in die Kinos, wo das Romanzen-Epos 15 Jahre nach Erstveröffentlichung nochmal über 340 Millionen Dollar in die Kassen spülte.

    Wir sind uns sicher: Auch um „Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“ in neuem Glanz erstrahlen zu sehen, würden viele, viele Fans (noch mal) ein Kinoticket lösen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top