Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Regisseur verlässt "Doctor Strange 2": Wie geht es nun weiter?
    Von Markus Trutt — 10.01.2020 um 09:56
    facebook Tweet

    Herber Rückschlag für die „Doctor Strange“-Fortsetzung „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“: Scott Derrickson, der nach dem ersten nun auch den zweiten Teil inszenieren sollte, hat dem Marvel-Abenteuer als Regisseur den Rücken gekehrt.

    Disney

    Im Juli 2019 haben MCU-Mastermind Kevin Feige, Regisseur Scott Derrickson und sein Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch auf der San Diego Comic Con noch freudig gemeinsam erste Details zu „Doctor Strange 2“ präsentiert. Doch die Freude hielt offenbar nicht bei allen Parteien an:

    Wie das Branchenmagazin Variety nun berichtet, ist Derrickson, der schon den ersten „Doctor Strange“ inszenierte, bei Teil 2 nicht länger als Regisseur an Bord.

    Das haben die Marvel Studios in einem Statement gegenüber Variety auch offiziell bestätigt. Darin ist außerdem die Rede davon, dass die Entscheidung gemeinsam und freundschaftlich gefällt wurde und man bei Marvel dankbar für die bisherige Zusammenarbeit sei. Fast dieselben diplomatischen Worte sind auch in einem Tweet von Derrickson zu lesen:

    Als Ausführender Produzent bleibt der Filmemacher aber weiterhin an „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ (so der Originaltitel des Sequels) beteiligt.

    Zu wenig Horror?

    Als Begründung für Derricksons Regie-Ausstieg führt Marvel die gern bemühten und wenig aussagekräftigen „kreativen Differenzen“ an. Was sich dahinter genau verbirgt, kann aktuell nur spekuliert werden. Die Vermutung liegt allerdings nahe, dass es etwas mit der geplanten Ausrichtung der Fortsetzung zu tun haben könnte.

    „Doctor Strange 2“ wurde auf der Comic Con als erster Horror-Film des MCU bezeichnet. Doch ist es fraglich, wie unheimlich und düster die Fortsetzung wirklich wird, schließlich wird man wahrscheinlich nicht allzu sehr von der weitestgehend familienfreundlichen Ausrichtung des Blockbuster-Franchises abrücken.

    Und womöglich hat sich Derrickson, der für abgründige Horror-Unterhaltung wie „Sinister“ oder „Erlöse uns von dem Bösen“ bekannt ist, daran gestört, dass er nicht so weit gehen kann, wie er es gerne hätte. Ob das aber wirklich der Fall ist, werden wir wohl erst später, vielleicht sogar nie erfahren.

    Kinostart 2021 soll eingehalten werden

    Am bereits auf den 6. Mai 2021 datierten Kinostart von „Doctor Strange 2“ soll Scott Derricksons Ausstieg nichts ändern. Die Suche nach einem Nachfolger läuft bereits auf Hochtouren, um den anvisierten Produktionsbeginn im Mai 2020 einzuhalten.

    Das ist für das größere Marvel-Universum auch insofern wichtig, als dass das „Doctor Strange“-Sequel in der nächsten Phase des MCU für die umliegenden Filme und Serien eine ganz zentrale Rolle einnehmen soll. Wie der Originaltitel schon verrät, wird in der Fortsetzung das sogenannte Multiversum im MCU eröffnet, also die Möglichkeit von unendlichen alternativen Realitäten, die beispielsweise auch für die kommenden Disney+-Serien „WandaVision“ und „Loki“ von größerer Bedeutung sein werden.

    Passend dazu wird neben Rückkehrer Benedict Cumberbatch als Zauberer Stephen Strange auch „WandaVision“-Star Elizabeth Olsen als Scarlet Witch in „Doctor Strange 2“ mit von der Partie sein.

    So anders soll "Doctor Strange 2" werden

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Stärkster Avenger
      Dr. Stange 1 war einer der schwächsten Filme des MCU. Es kann also nur besser werden.
    • Sidekick
      Disney verbrennt ziemlich viele Regisseure, aber da wir wissen dass das am Ende zu besseren Produkten führt begrüße ich das. Den Nachfolger können sie auch gleich feuern und lieber Abrams nehmen, der ist gut in Nachdrehs.
    • Mohbert
      Doctor Strang 1: (Die meisten hier) einer der schlechtesten MCU Filme ... Billige Stark Kopie.. MCU Einheitsbrei... usw.Doctor Strange 2: Disney trennt sich vom Regisseur (Die meisten hier) Feige mischt sich zu sehr ein, Disney lässt keine Kreativität zu, Disney ist Schuld an der Iran Krise und dem Waldbrand in Australien ... usw.Ach ich liebe die Kommentarspalte bei Filmstarts, herrlich hier ☺️
    • Bruce Wayne
      Wieso nur Jahrzehnt? Bahnt sich da ein Machtwechsel an, oder was ^^
    • Bruce Wayne
      Hm, da weine ich jetzt nicht unbedingt nach. Fand den Erstling regietechnisch bereits eher mäßig.
    • The_Lavender_Town_Killer 2.0
      Raimi ist für Marvel zu eigensinnig
    • Tobias D.
      Meine Meinung passt ziemlich gut zu denen unten. Aber momentan deute ich es eher so, dass es im wahrsten Sinne kreative Differenzen waren und man sich einfach nicht einigen konnte, wie viel Horror rein soll. Denn ein Argument dafür ist, dass sich Derrickson und Marvel ja anscheinend wirklich auf friedlichem Wege getrennt haben. Dementsprechend kann ich mir vorstellen, dass das Drehbuch bleibt und einfach jemand geholt wird, der sich wohler damit fühlt einen scary Film zu drehen.
    • Michael Scheuhuber
      Das ist vielleicht das was Kathleen Kennedy mit Star Wars hätte machen sollen...
    • Don Schlau-Schlumpf
      Ach du sch...., habs grad gegoogelt. Dan bin ich jetzt wirklich erstmal sprach/wort-los
    • Deliah C. Darhk
      Umso nachhaltiger könnte seine Einbindung werden.
    • Ortrun
      Apropos generischer Baukasten: Habe gerade auf der Seite des Hollywood Reporter einen Artikel gelesen Warner Bros. Signs Deal for AI-Driven Film Management System.Wenn die Studios jetzt schon anfangen, künstliche Intelligenz einzusetzen um zu entscheiden, welche Filme (mit welchen Schauspielern und welchen Themen für welchen Markt) grünes Licht erhalten, weil sie die besten Profit-Aussichten haben, bin ich mal sehr gespannt, was für Filme künftig das Licht der Kinoleinwand erblicken.
    • Defence
      Durch die Kombi Spiderman und Evil Dead kam mir der Gedanke mit Raimi auch spontan. Nur da fiel mir wieder ein, das Sam´s Spiderman und das MCU doch irgendwie sehr inkompatibel wirken. Soviel Tiefe sucht man in einem MCU-Film bisher doch eher vergeblich, spontan zumindest fällt mir kein Beispiel ein...
    • Ortrun
      Sehe ich ganz genau so.
    • Ortrun
      Sehr schade, der versprochene Horroraspekt im MCU hätte mich sehr gereizt, gerade wenn es vielleicht in Richtung Lovecraft gegangen wäre. Mit dem Wechsel des Regisseurs scheint das jetzt leider etwas unwahrscheinlicher.
    • greekfreak
      Indeed my deer WhiteNightFalcon
    • greekfreak
      Nicht nur war die Hauptfigur Tony Stark 2.0 und Mads Mikkelsen total verschenkt als Schurke,die haben auch noch einen Scott Adkins total verschwendet in dem Film.Die Inception Effekte waren das einzig sehenswerte.
    • André McFly
      Mit anderen Worten: Er macht seinen Job?
    • Ilse Müller
      Der Erfolg gibt ihm immerhin recht.
    • Klaus S aus S
      Der Wechsel eines Regisseurs ist dass kleinste Problem eines MCU Films
    • Micro_Cuts
      Kreative Differenzen = Feige muss sich überall einmischen damit es blos nix individuelles wird und ins Universum passt
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Fantasy Island Trailer DF
    The Batman First Look-Teaser OV
    After Truth Teaser (2) OV
    Ruf der Wildnis Trailer DF
    The Green Knight Trailer OV
    Wonder Woman 1984 Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Indiana Jones 5" kommt: Jetzt soll es wirklich losgehen
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 14. Februar 2020
    Wo bleibt "Edge Of Tomorrow 2"? Das ist der Stand
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 14. Februar 2020
    Wo bleibt "Edge Of Tomorrow 2"? Das ist der Stand
    Statt Hollywood-Version mit "Harry Potter"-Star: Neuverfilmung von "Im Westen nichts Neues" kommt mit Daniel Brühl aus Deutschland
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 14. Februar 2020
    Statt Hollywood-Version mit "Harry Potter"-Star: Neuverfilmung von "Im Westen nichts Neues" kommt mit Daniel Brühl aus Deutschland
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top