Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu bei Amazon Prime Video: Eine der besten Serien aller Zeiten – und einer der beliebtesten Filme!
    Von Julius Vietzen — 01.02.2020 um 09:56
    facebook Tweet

    Neuer Stoff für Film- und Serienfans bei Amazon Prime Video: Mit den ersten beiden Staffeln von „The Handmaid’s Tale“ und dem ebenso amüsanten wie herzerwärmenden Familienfilm „Paddington“ sollte jeder auf seine Kosten kommen.

    Hulu / StudioCanal

    The Handmaid’s Tale - Der Report der Magd“ ist ein Original des US-Streamingdienstes Hulu, den es hierzulande nicht gibt. Deswegen kam und kommt es in Deutschland zu einer recht komplizierten Verwertungskette: Die ersten drei Staffeln der dystopischen Serie landeten zuerst jeweils nach US-Premiere beim deutschen Streamingdienst EntertainTV.

    Zwischendurch war „The Handmaid’s Tale“ dann beim Fernsehsender Tele 5 zu sehen, nun hat sich Amazon Prime Video die Rechte an der hochgelobten Adaption des gleichnamigen dystopischen Romans der kanadischen Autorin Margaret Atwood gesichert:

    Die ersten beiden Staffeln von „The Handmaid’s Tale“ stehen ab dem heutigen 1. Februar 2020 bei Amazon Prime* zum Abruf bereit.**

    Darum geht’s in "The Handmaid’s Tale"

    Die Handlung der Serie spielt in einer dystopischen Zukunft. Die USA haben sich zu einem fundamentalistischen Staat namens Gilead gewandelt, in dem die wenigen noch fruchtbaren Frauen als Gebärmaschinen im Dienste der machthabenden Männer missbraucht werden. Desfred (Elizabeth Moss), die Commander Fred Waterford (Joseph Fiennes) zugewiesen wurde, will sich das jedoch irgendwann nicht mehr gefallen lassen und zettelt eine Rebellion an.

    „The Handmaid’s Tale“ landete nicht nur auf unseren Serien-Bestenlisten der Jahre 2017 und 2018, sondern wurde auch in den USA mit Preisen überschüttet: Neben zwei Golden Globes (für die Beste Drama-Serie und für Elizabeth Moss als Beste Darstellerin in einer Drama-Serie) gab es bisher auch insgesamt 14 Primetime Emmys.

     

    Ebenfalls neu: "Paddington"

    Doch heute gibt es nicht neuen Stoff für alle Fans von hochwertigen Serien, auch Filmfans kommen auf ihre Kosten: Ab dem heutigen 1. Februar 2020 steht nun auch „Paddington“ bei Amazon Prime* zum Abruf bereit.**

    In Deutschland ist die Kinderbuchfigur Paddington Bär zwar bei weitem nicht bekannt wie in ihrer Heimat Großbritannien, den ersten Realfilm über die Abenteuer des kleinen, nach Orangenmarmelade verrückten Bären aus dem tiefsten Peru sollte sich aber trotzdem niemand entgehen lassen.

    Dafür sprechen auch die überragenden Wertungen für „Paddington“: Von FILMSTARTS gab es für das „amüsante, herzerwärmende Kino für Jung und Alt“ 4 von 5 Sternen. Und auch international sprechen die Kritiken eine ähnliche Sprache: Bei der Review-Sammelplattform Rotten Tomatoes sind etwa 97 Prozent der 158 gezählten Kritiken positiv – „Paddington“ ist also ein Film, den man nur schwer hassen kann.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Paddington"

    In „Paddington“ erleben wir, wie der kleine Bär (Stimme im Original: Ben Whishaw / deutsche Stimme: Elyas M’Barek) in London eintrifft und schließlich im Haus der Familie Brown landet.

    Paddington (benannt nach dem gleichnamigen Londoner Bahnhof) stellt das Leben der Familie um den grantigen Mr. Brown (Hugh Bonneville) und die sanftmütige Mrs. Brown (Sally Hawkins) auf den Kopf und wird von der fiesen Museumsdirektorin und Tierpräparatorin Millicent (Nicole Kidman) gejagt.

     

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    ** Dieser Artikel basiert auf einer Pressemitteilung der deutschen Kommunikationsagentur von Amazon Prime Video. Leider ist es in den vergangenen Monaten wiederholt vorgekommen, dass auf diese Weise angekündigte Filme dann doch nicht oder erst verspätet auf Amazon Prime Video erschienen sind. In den meisten Fällen wusste dabei selbst die deutsche Agentur nichts von den Verschiebungen, weshalb die Änderungen / Absagen mitunter gar nicht kommuniziert wurden. Amazon bzw. die zuständige Agentur hat versprochen, die Kommunikation in dieser Hinsicht zu verbessern. Trotzdem möchten wir darauf hinweisen, dass diese Informationen am besten mit einer gewissen Vorsicht zu genießen sind.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top