Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Star Wars 9": Offenbar hat Steven Spielberg die beliebteste neue Figur gerettet
    Von Tobias Mayer — 15.04.2020 um 09:30
    facebook Tweet

    Der lustig sprechende Droidenschmied Babu Frik dürfte die beliebteste neue Figur aus „Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers“ sein. Aber wie es aussieht, wäre Babu gestorben, wenn Steven Spielberg das nicht verhindert hätte.

    Disney / Lucasfilm

    Hier kommt eine Spoiler-Warnung für den einen Leser, der „Star Wars 9“ noch nicht gesehen, aber dennoch auf diesen Artikel geklickt hat

    Babu Frik ist ein knuffiger kleiner Kerl, der an Droiden wie C-3PO herumschraubt und mit schwerem Akzent spricht. Diese Umstände führten dazu, dass Babu im Kino bei „Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“ die meisten Lacher hatte und zu den am meisten gegoogelten Figuren des Films gehörte.

    Sein Planet Kijimi wird von Sternzerstörern vernichtet, aber in der großen Endschlacht meldet sich Babu mit einem fröhlichen „Heyhey“ zurück – wobei das in einer früheren Fassung von „Star Wars 9“ gefehlt haben soll.

    The Walt Disney Company
    HEYHEY!

    Babu sollte sterben?

    Neal Scanlan, der bei den neuen „Star Wars“-Filmen für die Aliens zuständig ist, sagte gegenüber Empire:

    Es könnte ein Gerücht sein, aber ich glaube, J.J. zeigte Steven Spielberg den Film, und am Ende fragte Spielberg: ‚Was ist mir Babu passiert?‘. Und alle so: ‚Oh Gott, stimmt, was eigentlich?‘

    Offenbar hatte man den armen Babu schlicht vergessen und Zuschauer hätten annehmen müssen, dass es ihn erwischt hat.

    Aber Babu Frik sei demnach nachträglich noch ins Raumschiff von Zorii Bliss (Keri Russell) montiert worden, die den Beschuss von Kijimi ebenfalls überlebte und dem Widerstand mit vielen anderen im Kampf gegen Palpatines Flotte zur Hilfe kommt. Neal Scanlans launige Spielberg-Anekdote klingt jedenfalls plausibel.

    Spielberg-Fan J.J. Abrams

    J.J. Abrams gilt als Bewunderer des Meister-Regisseurs, hat schon als Teenager zusammen mit Kumpel Matt Reeves für Spielberg gearbeitet: Die beiden säuberten dessen alte Super-8-Amateurfilme. Abrams' spätere Spielberg-Hommage heißt „Super 8“, der Meister selbst war daran als Produzent beteiligt. Dass Abrams Spielberg „Star Wars 9“ vorab gezeigt haben soll, erscheint nachvollziehbar.

    Außerdem wissen wir von den Beteiligten des Films, dass sich „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ im Laufe der Produktion oft veränderte (was uns auch Hauptdarstellerin Daisy Ridley im Interview bestätigte).

    "Star Wars 9" auf DVD und Blu-ray

    Am 30. April 2019 erscheint „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ auf DVD und Blu-ray. Der Film kann zum Beispiel bei Amazon bereits vorbestellt werden*. Schon am 17. April kann „Star Wars 9“ als digitale Version gekauft werden*.

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    Seht hier die ursprüngliche Version von "Der Aufstieg Skywalkers" als Video

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top