Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Avengers 4: Endgame": Thanos hätte am Ende auch gegen Riesenameisen kämpfen können!
    Von Christoph Petersen — 27.07.2020 um 18:00
    facebook Tweet

    In der Schlacht im Finale von „Avengers 4: Endgame“ fahren die Helden und ihre Verbündeten scheinbar alles auf, was sie im Kampf gegen Thanos noch zu bieten haben. Wobei die Marvel-Designer offenbar sogar noch ein weiteres Ass im Ärmel hatten...

    Disney

    Avengers 4: Endgame“ ist nicht nur der finanziell erfolgreichste Kinofilm aller Zeiten – auch das Finale des Superhelden-Doppels gehört mit zum Gewaltigsten, was es jemals auf einer Kinoleinwand zu sehen gab. Wenn man wie MCU-Mastermind Kevin Feige und seine Marvel-Kollegen vorab über 21 Blockbuster hinweg immer neue Helden, Verbündete und Fähigkeiten einführt, dann hat man eben am Ende auch eine ganze Menge Zeugs zusammen, das man der Armee des abschließenden Superbösewichts entgegenschmeißen kann. Ein – zumindest was den schieren Bombast angeht – absolut würdiger Abschluss für die ersten drei Phasen des MCU.

    Aber selbst wenn man als Zuschauer nach dem Ende der Schlacht das gesättigte Gefühl hat, dass da jetzt wirklich alles aufgefahren wurde, was es nur aufzufahren gab, stimmt das offenbar nicht ganz. Der Designer Jackson Sze, einer der Senior Visual Development Artists bei Marvel Studios, hat nun nämlich eines seiner Designs für „Avengers 4: Endgame“ bei Twitter gepostet – und darauf zu sehen sind Riesenameisen, die so gigantisch groß sind, dass sie sogar einen von Thanos (Josh Brolin) in die Schlacht geführten Leviathan in Bedrängnis bringen:

    Bei den riesigen fliegenden Ameisen hätte es sich natürlich um ganz „normale“ Ameisen gehandelt, die dann erst von Scott Lang alias Ant-Man (Paul Rudd) auf das gigantomanische Maß aufgepumpt worden wären. Gepasst hätte die Idee unserer Meinung nach auf jeden Fall: In der Schlacht gibt es schließlich einige Elemente, die auch aus einem Fünfzigerjahre-Monsterfilm stammen könnten – und da hätten riesige Ameisen natürlich perfekt ins Bild gepasst.

    Auf der anderen Seite gab es für die Sequenz sehr wahrscheinlich dermaßen viele Ideen (schließlich hat allein schon jeder der Superhelden zig verschiedene Fähigkeiten, die er hätte einbringen können), dass es am Ende eben auch viele coole Einfälle nicht in den fertigen Film geschafft haben. Was meint ihr denn? Wäre schon cool gewesen? Oder klar die richtige Entscheidung, die Ameisen lieber rauszulassen?

    Nach dem Ende von „Avengers 4: Endgame“ und damit dem Abschluss der Phase 3 des MCU geht es jetzt erst einmal mit einem Prequel weiter:Black Widow“ soll nach einer Corona-bedingten Verschiebung nach jetzigem Stand am 29. Oktober 2020 in die Kinos kommen. Richtig los in Phase 4 geht es dann mit der göttlichen „Guardians Of The Galaxy“-Konkurrenz „The Eternals“, die dann mit nur wenigen Monaten Pause bereits am 11. Februar 2021 folgen soll.

    "Thor 4" wird eine "verrückte Romanze": Taika Waititi und Nathalie Portman liefern Updates

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top