Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Thor 4" wird eine "verrückte Romanze": Taika Waititi und Natalie Portman liefern Updates
    Von Christoph Petersen — 27.07.2020 um 09:53
    facebook Tweet

    Es scheint ganz so, als sei der Untertitel des Marvel-Blockbusters „Thor 4: Love And Thunder“ mehr als nur ein augenzwinkerndes Wortspiel: Regisseur und Autor Taika Waititi hat nun in einem Interview erklärt, dass er eine „Romanze“ machen wolle.

    Disney

    Erst einmal ein kurzes Update zur produktionstechnischen Seite von „Thor 4: Love And Thunder“ – schließlich leben wir aktuell in Zeiten, in denen selbst für einen Multimilliarden-Dollar-Konzern wie Disney die praktischen Hürden plötzlich sehr viel schwerer wiegen als die kreativen Herausforderungen:

    Aber nun hat Hauptdarstellerin Natalie Portman, die nach ihrer Auszeit bei „Thor 3: Tag der Entscheidung“ in ihrer Rolle als Jane Foster zurückkehren wird, in einem Instagram-Live-Chat mit Tennis-Ass Serena Williams verkündet: Die Dreharbeiten für „Thor 4“ sollen tatsächlich Anfang 2021 in Australien beginnen.

    Die erste MCU-Romanze?

    Dazu passt auch, was der frischgebackene Oscargewinner Taika Waititi (ausgezeichnet für das Beste adaptierte Drehbuch für „Jojo Rabbit“) in einem Interview mit der BBC zu berichten wusste – nämlich, dass das Skript zu „Thor 4“ nach mehr als einem Jahr Arbeit inzwischen im Großen und Ganzen fertig ist, er in dieser Woche aber noch einmal drüber geht.

    Mit neuen Details zum Plot hält sich der „Thor 3“-Regisseur, der neben seinem MCU-Job demnächst auch noch einen neuen „Star Wars“-Film für Disney inszenieren soll, erwartungsgemäß weiterhin zurück. So gibt es weiter keine ganz konkreten Infos zur Bösewicht-Rolle von Christian Bale. Allerdings ließ er im selben Interview zumindest ein paar Äußerungen zur generellen Ausrichtung des Films fallen:

    „Es ist so verrückt und außerdem sehr romantisch. Ich stehe jetzt auf Romanzen. Ich will einfach eine Romanze machen. Ich will etwas machen, das ich noch nie gemacht und für das ich mich vorher auch gar nicht interessiert habe. Sowas würde ich gerne in Angriff nehmen.“

    Wie ernstgemeint ist das

    Natürlich wird „Thor 4: Love And Thunder“ mit Chris Hemsworth als nicht mehr bierbäuchiger Donnergott keine reine Romanze – aber das MCU ist ja bekannt dafür, dass sich die Filme zwar im Großen und Ganzen schon ähneln, die einzelnen Teile aber trotzdem oft Inspirationen von verschiedenen Genres aufgreifen: So finden sich in „Captain America 2: The Return Of The First Avenger“ viele Elemente eines Siebzigerjahre-Paranoia-Thrillers – und mehrere Sequenzen von „Black Panther“ sind offensichtlich vom James-Bond-Franchise beeinflusst.

    In dieser Hinsicht ist es nicht ausgeschlossen, dass „Thor 4: Love And Thunder“ nun die erste konkrete MCU-Romanze wird – aber während er das im Interview erzählt, hat Taika Waititi eben auch diesen schelmischen Blick drauf, für den wir ihn kennen und lieben. Das „5 Zimmer Küche Sarg“-Mastermind ist schließlich für seinen ebenso schlagfertigen wie staubtrockenen Humor berüchtigt...

    Nach jetzigem Stand soll „Thor 4: Love And Thunder“ am 10. Februar 2022 in den deutschen Kinos starten. Weiter geht es im MCU allerdings womöglich noch in diesem Jahr – aktuell steht für „Black Widow“ noch der deutsche Starttermin am 29. Oktober 2020.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • FilmFan
      Gut. Las sich negativer als es wohl gemeint war. Fan bin ich auch von diversen Damen. Nicht nur Brie Larson. Da es ein Teil der Community aber auf Brie Larson abgesehen hat gibts von mir Gegenwind.
    • Don Rumata
      Nö, nicht unangenehm. Wollte Dir nur mitteilen, das hier nicht alle Brie-Hater sind (auch wenn ich eher Fan von anderen Darstellerinnen bin).
    • FilmFan
      Provoziert? Auf diese billige Niveau begeben sich sich vielleicht andere, ich nicht. Ich sage nur meine Meinung. Und wenn es dir unangehnm ist mit mir zu schreiben, weil wir einer Meinung sind ist das dein Ding.Ist sowieso lächerlich mich zu denunzieren weil ich Brie Larson Fan bin. Aber hier gehört das zu guten Ruf bein einigen. Ich hoffe du gehörst nicht dazu.
    • Don Rumata
      Zack Snyder ist super, nur seine Superheldenfilme sind viel zu pompös, pathetisch und destruktiv.
    • Don Rumata
      Mich kriegst Du damit nicht provoziert. Ich wurde ganz am Anfang von ObiWan und Deliah für ein Zweitaccount von Dir gehalten, weil ich mich für Brie und ihren Captain Marvel aussprach :DNatürlich ist auch Captain Marvel ein vor allem gegen Ende ziemlich aufgeblasener Actionfilm, aber anders als in Infinity War finde ich Brie in CM recht sympathisch, vor allem bevor sie ihre vollen Kräfte entfaltet.Die besten MCU-Filme sind für mich aber aber CA, Black Panther (schon weil das Szenario mal was anderes war) und die Ensemblefilme der Avengers.
    • GamePrince
      Ich muss mit deiner objektiven Sicht nicht zufrieden sein, weil es deine Sicht ist - jedem das seine, wie wir schon sagten!Und wenn du kein DC Experte bist, dann kannst du ja auch nicht die Details schätzen, welche in den Filmen verbaut sind und von Fans (!) geschätzt werden. Und wenn DC dich nicht abholt, kannst du nicht für Fans sprechen, welche es überall gibt - siehe #ReleaseTheSnyderCut. Was glaubst wodurch das möglich wurde? Nicht durch 2-3 Fans, sondern durch eine riesige Fanbase - und diese kommt nicht durch Neid aufs MCU zustande.DC-Fans sind nämlich absolut zufrieden. Sie lieben MoS, WW, Shazam, Aquaman und sogar BvS (wie gesagt Fans - keine Möchtegern Kritiker). BoP und SS wurden gemischt aufgenommen, aber das MCU hatte ja auch Filme wie Captain America 1 und z.B. Captain Marvel welche gemischt oder eher negativ aufgenommen wurden - also da ist auch nicht alles Gold.JL hat man dank Whedon verhaun - das ist Fakt, hat nix mit Trump oder Finger zu tun. Das ist Fakt! Können uns gerne in 12 Monaten hier unterhalten, wenn der Snyder Cut veröffentlicht wurde.Und wonach beteln die Fans den? Ich höre und lese immer nur dass sie sich auf das freuen was kommt. Was liest du denn was DC-Fans anders haben wollen?
    • FilmFan
      Natürlich ist das mein Ernst. Als Beobachter der Comicfilm-Szene (nein, ich bin weder Marvel noch DC-Experte) komme ich zu dieser Erkenntnis. DC hat mich nie abgeholt. Von Wonder Woman und dem Whedon JL-Cut abgesehen. Was aber Marvel und DC-Fans klar unterscheidet: Die einen feiern ihr Universum, die anderen jammern hauptsächlich, beten im stillen das es irgendwann besser wird und zeigen, ähnlich wie Troll Trump, am liebsten auf andere. Denn die sind schuld an der Misere. Wobei neidisch auf die Marvel Formel sicher nicht. Neidisch auf den Erfolg auf jeden Fall.Alles in allem gibt Warner/DC und ein Großteil der Fans ein Bild des Jammers ab.Hoffe Du bist mit meiner objektiven Sicht auf die Dinge zufrieden.
    • GamePrince
      Ermüdend ist das richtige Wort wenn es um das MCU geht!Und du glaubst wirklich das DC Fans neidisch auf die Marvelformel sind? Dein Ernst? Das bunte Gekicher ist sicher nichts, worauf DC Fans neidisch sind.Und wenn du von Versagen redest, woher die riesige DC-Fanbase? Glaubst Zack und zb Batfleck werden aus Langeweile gefeiert? Nein, die Fans lieben sie... Und das kommt sicher nicht von Versagen. Sind hier ja nicht beim Fußball.
    • FilmFan
      Ermüdend und echt dümmlich langweilig dieses Marvel Argument. Oder ist es einfach Neid weil die ihre Fans regelmäßig beglücken wo DC nur noch jämmerlich versagt?
    • Jimmy v
      Du stellst fest?AHHAHAHAHAHAHAHAAA
    • GamePrince
      Noch so verbrochen? Wovon redest du?Man of Steel, 300, Watchman, Dawn of the Dead... Das sind alles Gute bis sehr gute Filme. Außer es ist einfach nicht dein Stil, wie er die Filme macht. Schön und gut, jedem das seine - dafür gibt es Zielgruppen! Aber dann muss man halt wissen was man will. Bunte Witzfilme bekommst bei Marvel wenn dir das lieber ist.
    • FilmFan
      Hä? Ach Du. Dich hatte ich schon lange nicht mehr gelesen. Und nein. Ich argumentiere nicht. Ich stelle fest.
    • FilmFan
      Aufgrund BvS und was er noch so verbrochen hat ist meine Erwartung eher sehr gering. Bin aber sicher das seine Zielgruppe den Cut feiern wird. Egal wie der nun wird. Ehrlich ist man nur noch selten. Auch zu sich selbst.
    • FilmFan
      Und das wird auch so bleiben. Unsere Geschmäcker scheinen nur in wenigen Punkten gleich.
    • FilmFan
      Nu ja. Das viele Fans mit der Entwicklung nicht gerade erfreut waren, ist auch mir bekannt. Ich fands schon im Kino zum Brüllen komisch. Eben weil damit nun niemand rechnete. Der Humor saß. Jedenfalls für mich.
    • WhiteNightFalcon
      Mit zur Lachnummer meint er vermutlich Avengers: Endgame. Da wurde er ja zum gemütlichen Dicken und weinerlichen Weichling umgestrickt.Da hat man aber in der Tat viel Potential liegen lassen, mehr herauszuarbeiten, dass er stark traumatisiert und ein nervliches Wrack ist.
    • WhiteNightFalcon
      In dem Punkt sind wir uns fairerweise einig, dass wir uns mal wieder nicht einig sind.
    • GamePrince
      Ich liebe BvS und JL fand ich zumindest noch ok.Aber ich bin mir 100 % sicher dass Zacks Cut besser sein wird!
    • Jimmy v
      Und deine meisterhafte Begründung dafür lieferst du nach?Ach, ne, stop, so richtig mit Argumentieren hast du's ja bekanntlich nicht...
    • FilmFan
      Mir gefällt JL. Das muss Gottvater Snyder mit seinen 4 Stunden Schnipseln erstmal besser machen. Bisher höre und lese ich nur um wie vieles besser doch der S-Cut wird.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top