Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Thor 4" wird eine "verrückte Romanze": Taika Waititi und Natalie Portman liefern Updates
    Von Christoph Petersen — 27.07.2020 um 09:53
    facebook Tweet

    Es scheint ganz so, als sei der Untertitel des Marvel-Blockbusters „Thor 4: Love And Thunder“ mehr als nur ein augenzwinkerndes Wortspiel: Regisseur und Autor Taika Waititi hat nun in einem Interview erklärt, dass er eine „Romanze“ machen wolle.

    Disney

    Erst einmal ein kurzes Update zur produktionstechnischen Seite von „Thor 4: Love And Thunder“ – schließlich leben wir aktuell in Zeiten, in denen selbst für einen Multimilliarden-Dollar-Konzern wie Disney die praktischen Hürden plötzlich sehr viel schwerer wiegen als die kreativen Herausforderungen:

    Aber nun hat Hauptdarstellerin Natalie Portman, die nach ihrer Auszeit bei „Thor 3: Tag der Entscheidung“ in ihrer Rolle als Jane Foster zurückkehren wird, in einem Instagram-Live-Chat mit Tennis-Ass Serena Williams verkündet: Die Dreharbeiten für „Thor 4“ sollen tatsächlich Anfang 2021 in Australien beginnen.

    Die erste MCU-Romanze?

    Dazu passt auch, was der frischgebackene Oscargewinner Taika Waititi (ausgezeichnet für das Beste adaptierte Drehbuch für „Jojo Rabbit“) in einem Interview mit der BBC zu berichten wusste – nämlich, dass das Skript zu „Thor 4“ nach mehr als einem Jahr Arbeit inzwischen im Großen und Ganzen fertig ist, er in dieser Woche aber noch einmal drüber geht.

    Mit neuen Details zum Plot hält sich der „Thor 3“-Regisseur, der neben seinem MCU-Job demnächst auch noch einen neuen „Star Wars“-Film für Disney inszenieren soll, erwartungsgemäß weiterhin zurück. So gibt es weiter keine ganz konkreten Infos zur Bösewicht-Rolle von Christian Bale. Allerdings ließ er im selben Interview zumindest ein paar Äußerungen zur generellen Ausrichtung des Films fallen:

    „Es ist so verrückt und außerdem sehr romantisch. Ich stehe jetzt auf Romanzen. Ich will einfach eine Romanze machen. Ich will etwas machen, das ich noch nie gemacht und für das ich mich vorher auch gar nicht interessiert habe. Sowas würde ich gerne in Angriff nehmen.“

    Wie ernstgemeint ist das

    Natürlich wird „Thor 4: Love And Thunder“ mit Chris Hemsworth als nicht mehr bierbäuchiger Donnergott keine reine Romanze – aber das MCU ist ja bekannt dafür, dass sich die Filme zwar im Großen und Ganzen schon ähneln, die einzelnen Teile aber trotzdem oft Inspirationen von verschiedenen Genres aufgreifen: So finden sich in „Captain America 2: The Return Of The First Avenger“ viele Elemente eines Siebzigerjahre-Paranoia-Thrillers – und mehrere Sequenzen von „Black Panther“ sind offensichtlich vom James-Bond-Franchise beeinflusst.

    In dieser Hinsicht ist es nicht ausgeschlossen, dass „Thor 4: Love And Thunder“ nun die erste konkrete MCU-Romanze wird – aber während er das im Interview erzählt, hat Taika Waititi eben auch diesen schelmischen Blick drauf, für den wir ihn kennen und lieben. Das „5 Zimmer Küche Sarg“-Mastermind ist schließlich für seinen ebenso schlagfertigen wie staubtrockenen Humor berüchtigt...

    Nach jetzigem Stand soll „Thor 4: Love And Thunder“ am 10. Februar 2022 in den deutschen Kinos starten. Weiter geht es im MCU allerdings womöglich noch in diesem Jahr – aktuell steht für „Black Widow“ noch der deutsche Starttermin am 29. Oktober 2020.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top