Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Netflix nach "The Witcher" und "Cursed" weiter auf Fantasy-Kurs: Das sind die "Kane-Chroniken"
    Von Nina Becker — 14.09.2020 um 13:10
    facebook Tweet

    Verfilmungen von Fantasy-Romanen stehen hoch im Kurs. Netflix setzt nun, genau wie Disney+, auf den „Percy Jackson“-Erfinder Rick Riordan und verfilmt dessen „Kane-Chroniken“.

    Buchcover "Kane Chroniken" / Carlsen / Netflix

    Für Filmliebhaber ist 2020 ein ziemlich durchwachsenes Jahr, in dem es von schlechten Nachrichten nur so wimmelt. Diejenigen, die aber auch gleichzeitig Fans von Schriftsteller Rick Riordan sind, können sich hingegen nicht beschweren:

    So verkündete der Autor im Mai, dass sein berühmtestes Werk „Percy Jackson“ als Serie von Disney+ adaptiert wird. Fans, die mit den Kino-Adaptionen von 2010 und 2013 nicht so richtig zufrieden waren, freuten sich in den Sozialen Netzwerken sehr über diese Meldung.

    Jetzt gibt es aber noch eine weitere gute Nachricht für Riordan-Fans: Netflix verfilmt das Fantasy-Epos „Die Kane-Chroniken“ als Spielfilm-Reihe.

    Darum geht es in Rick Riordans "Kane Chronicles"

    Wie genau die Filme aussehen werden und wann wir sie zu sehen bekommen, steht noch nicht fest. In einem Statement auf Instagram erklärte der Autor lediglich, dass er die Filme mit Netflix entwickeln wird und dass er sich freut.

    Da es sich bei den „Kane Chronicles“ allerdings um drei fertige, bereits erschienene Bücher handelt, wissen wir über die Geschichten schon ziemlich gut Bescheid. In den „Kane-Chroniken“, wie die Reihe in Deutschland heißt, geht es um die ägyptische Götterwelt, die während eines Museumbesuchs zum Leben erwacht.

    In „Die rote Pyramide“, dem ersten Buch der Trilogie, besuchen die Geschwister Carter und Sadie Kane an Heilig Abend das Museum, in dem ihr Vater arbeitet. Julius Carter ist allerdings nicht nur Papa und Wissenschaftler, sondern auch ein ägyptischer Magier, wie Sadie und Carter feststellen müssen. Zusammen geraten sie in ein aufregendes Abenteuer voller Gefahren.

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Good news from Rick! More on the blog: https://rickriordan.com/2020/09/news-from-rick-for-sept-12/ (IG click profile link)

    Ein Beitrag geteilt von Rick Riordan (@rickriordan) am

    Für Fans von Jugendbüchern wie „Harry Potter“, „Die Chroniken von Narnia“, „Die unendliche Geschichte“ und natürlich für alle „Percy Jackson“-Anhänger dürften die „Kane Chroniken“ auf Netflix ziemlich interessant werden. Und natürlich auch für all jene, die nach Fantasy-Romanadaptionen wie „The Witcher“, „Der Brief für den König“, „Cursed“ und Co. auf Fantasy-Nachschub bei Netflix warten.

    Wer einen Blick in die Bücher werfen will, kann die Reihe unter anderem bei Amazon* kaufen.

    "Percy Jackson 3"-Film kommt nicht – das ist eine gute Nachricht für Fans!

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Cirby
      Ja, da hast du recht. DHdR muss richtig Punkten, dann könnte es wieder aufwärts gehen.
    • Citizenpete
      Da hast Du ein Argument, aber nach meiner Ansicht bleiben alle Verfilmungen (insbesondere Serien) seit GoT hinter den Erwartungen zurück, weil die Vorlage und/oder das Universum stark verbogen wurde (z.B. His Dark Materials, The Witcher, Carnival Row etc.). Ich meine auch gelesen zu haben, dass die Zwerge eine Serie spendiert bekommen sollen. Allerdings war das noch vor Corona. An einen Film glaube ich auch nicht und der GoT-Hype nimmt gerade ab, weil alles Nachfolgende bisher nicht einschlug. Falls LotR von Amazon funktionieren sollte, könnte es da eine realistische Chance geben, meinst Du nicht?
    • Gold Kreis
      leider ist da netflix am drücker und deshalb wird das thema warscheinlich nur tot erzählt.
    • Cirby
      Das mit den Zwergen wird doch nie was. Hieß doch bereits vor fast 10 Jahren, Heitz hätte die Rechte für eine Serienadaption abgegeben. Seitdem hat man nichts mehr gehört. Ich denke, die Chancen stehen in dieser kriselnden Zeit, wo kaum noch jemand investieren möchte, da der Film ggf. nicht im Kino gezeigt werden kann, nicht gerade besser. Und hochwertige High-Fantasy-Serien gibt es neben GoT eigentlich nach wie vor nicht.
    • Citizenpete
      So viele hervorragende Stoffe, die in letzter Zeit adaptiert werden, doch irgendwie scheinen nie die richtigen Leute am Drücker zu sein oder es wird für ein eher jüngeres Publikum adaptiert. Die einzige Hoffnung ist die Herr der Ringe Serie, obwohl es da nicht einmal eine richtige Vorlage gibt. Aber ob die Amazon-Serie wenigstens dem Universum der Vorlage treu bleibt steht auch in den Sternen, da Shippey das Projekt verlassen hat. Wie schön wäre es einen tollen Stoff auf die Leinwand ohne viel Brimborium zu bringen und nur dort anzupassen wo es das Medium erfordert? Ohne Bullshit, ohne zusätzlichen Stempel eines Autors oder Regisseurs, der meint einen Bestseller oder Romanzyklus aufwerten zu müssen, oder irgendeinem Zeitgeist bzw. der Zeit anzupassen. Man munkelt Zwerge von Markus Heitz soll für die Leinwand adaptiert werden. Ruft einfach Peter Jackson an und sagt ihm er darf (fast) kein CGI verwenden.
    • Luksman
      Wenn es in Richtung der Mumie (1999) geht wäre ich dabei :)
    • Tobias D.
      Pro: schön das die Bücher adaptiert werdenCon: Spielfilmreihe klingt so als würde das Projekt jetzt schon scheitern; hätte es schöner gefunden, wenn sich nicht verschiedene Studios die verschiedenen Reihen von Riordan teilen
    Kommentare anzeigen
    Back to Top