Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das passt! Neil Patrick Harris in neuer, super-verrückter Action-Satire mit Nicolas Cage als Nicolas Cage
    Von Björn Becher — 24.11.2020 um 18:04
    facebook Tweet

    Nicolas-Cage-Fans freuen sich aktuell über viele verrückte Projekte mit ihrem Liebling. Doch der am verrücktesten klingende Film ist sicher „The Unbearable Weight Of Massive Talent“ – und da gibt es nun einen passenden Cast-Zugang.

    Koch Films

    Neil Patrick Harris wird Nicolas Cage in „The Unbearable Weight Of Massive Talent“ zur Seite stehen – als sein Manager. Das ist eine Rolle, die dem „How I Met Your Mother“- und „Gone Girl“-Star sicher gut stehen wird, spielt er doch gerne Typen, die alles unter Kontrolle zu haben scheinen.

    Nicolas Cage wiederum spielt in der Action-Satire den Schauspieler Nicolas Cage, der zwar über sehr großes Talent verfügt, aber massive Schulden hat.

    Cage in der Rolle seines Lebens

    Da kommt die Anfrage eines Super-Fans gerade recht: Cage wird eine Million Dollar verdienen, wenn er auf dessen Geburtstagsparty auftritt. Das Problem: Der Super-Fan ist ein gefürchteter Drogenboss. Und dann steht auch noch die CIA bei dem Schauspieler auf der Matte und will, dass der „Con-Air“-Star auf der Party Informationen beschafft.

    So muss Cage die Rolle seines Lebens spielen – und das Wissen aus all seinen Action-Filmen anwenden, um nicht aufzufliegen. Uns erwartet hoffentlich ein verrückter, durchgeknallter Action-Spaß!

    Neu bei Amazon Prime Video: Kontroverser Nicolas-Cage-Thriller vom "Taxi Driver"-Mastermind

    Neben Nicolas Cage und Neil Patrick Harris sind bereits „The Mandalorian“-Star Pedro Pascal als Drogenboss sowie Tiffany Haddish und Sharon Horgan an Bord.

    Die Dreharbeiten unter der Regie von Tom Gormican („Für immer Single?“) laufen bereits. 2021 soll „The Unbearable Weight Of Massive Talent“ in die Kinos kommen.

    Ein weiterer verrückter Film mit Nicolas Cage, der 2021 erscheinen wird, ist übrigens „Jiu Jitsu“. Wir konnten die launige Mischung aus „Mortal Kombat“ und „Predator“ mit Cage als Yoda-Verschnitt bereits sehen:

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Jiu Jitsu"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top