Mein FILMSTARTS
Sunnyi Melles
Finde alle auf DVD, Blu-ray oder als VoD erhältlichen Filme und Serien von Sunnyi Melles
  •  Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

    Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

    30. August 2018 / 1 Std. 57 Min. / Komödie, Drama
    Von Florian Gallenberger
    Mit Elmar Wepper, Emma Bading, Monika Baumgartner
    Es läuft einfach nicht: Der kauzige alte Gärtner Schorsch (Elmar Wepper) steht mit seinem Betrieb kurz vor der Pleite und führt eine lieblose Ehe mit seiner Frau Monika (Monika Baumgartner) in einer bayrischen Kleinstadt. Als er dann eines Tages Ärger mit dem Chef eines lokales Golfplatzes bekommt und dieser sich weigert, Schorsch zu bezahlen, droht ihm endgültig der Ruin. Sein letzter Besitz, ein rostiges altes Propellerflugzeug, soll darum gepfändet werden. Statt aber hilflos klein beizugeben, lässt Schorsch sein altes Leben kurzerhand hinter sich und fliegt mit der Maschine davon. Auf seiner ungewöhnlichen Reise landet er an allerlei skurrilen Orten, erlebt zahlreiche Abenteuer, trifft die junge Philomena (Emma Bading) und findet ganz langsam, das ist das Wichtigste, wieder zurück zum Glück…
  • Der große Rudolph

    Der große Rudolph

    19. September 2018 / 1 Std. 30 Min. / Drama, Biografie
    Von Alexander Adolph
    Mit Thomas Schmauser, Hannelore Elsner, Lena Urzendowsky
    München, 1983: Rudolph Moshammer (Thomas Schmauser) führt als prominenter Modemacher einen erfolgreichen Laden in der Maximilianstraße. Die Finanziers und stillen Teilhaber geben sich damit aber noch nicht zufrieden und fordern als nächsten Schritt, auch den Hoch- und Geldadel als Kunden zu gewinnen. Moshammer engagiert daraufhin die junge und aufgeschlossene Evi (Lena Urzendowsky), eine Fußpflegerin aus Augsburg, die auf den ersten Blick eher unscheinbar und ungeschickt wirkt. Er erklärt jedoch, Evi zu einer aufregenden Frau zu machen und so mit ihrer Hilfe die Reichsten der Reichen anzulocken. Tatsächlich sind es aber Evis Fähigkeiten im Umgang mit Menschen, die sich für Moshammer bald bezahlt machen. Seine Mutter Else (Hannelore Elsner) hat indes andere Pläne und schmiedet im Hintergrund Intrigen...
  •  Einmal bitte alles

    Einmal bitte alles

    20. Juli 2017 / 1 Std. 25 Min. / Komödie
    Von Helena Hufnagel
    Mit Luise Heyer, Jytte-Merle Böhrnsen, Patrick Güldenberg
    Isi (Luise Heyer) ist 27 und ausgebildete Grafikerin mit Diplom, doch mit dem verantwortungsvollen Leben einer Erwachsenen will sie trotzdem noch nichts zu tun haben. Als jedoch auch ihre beste Freundin und Mitstreiterin Lotte (Jytte-Merle Böhrnsen) vernünftig wird, muss Isi langsam erkennen, dass auch sie erwachsen werden muss...
  •  Die Erfindung der Liebe

    Die Erfindung der Liebe

    1. Mai 2014 / 1 Std. 44 Min. / Drama, Komödie
    Von Lola Randl
    Mit Maria Kwiatkowsky, Sunnyi Melles, Bastian Trost
    "Die Erfindung der Liebe" wurde eigentlich schon 2011 gedreht, doch mitten in den Dreharbeiten wurde das Projekt durch einen Schicksalsschlag gestoppt: Hauptdarstellerin Maria Kwiatkowsky verstarb, was zum Abbruch der Produktion führte. Mit zeitlichem Abstand im Rücken hat Regisseurin Lola Randl den Film umgeschrieben und bereits gedrehte Szenen mit neu aufgenommenem Material kombiniert, in dem der Versuch dokumentiert wird, den ursprünglichen Film mit ungewöhnlichen Mitteln zu vollenden. Die Geschehnisse der Realität werden in die fiktive Handlung integriert. In der ursprünglichen Fassung ging es um ein junges Paar, das den Plan schmiedete, dass Er eine reiche Frau heiraten sollte, um an ihr Geld zu kommen, nach einer Weile aber keinen Grund mehr sieht, zu seiner eigentlichen Freundin zurückkehren.
  •  Das Adlon. Eine Familiensaga

    Das Adlon. Eine Familiensaga

    6. Januar 2013 / 4 Std. 30 Min. / Drama
    Von Uli Edel
    Mit Heino Ferch, Marie Bäumer, Josefine Preuß
    Berlin 1904: Lorenz Adlon hat eine Baugenehmigung für sein Luxushotel am Pariser Platz bekommen. Im selben Jahr wird sein Patenkind Sonja Schadt geboren. Eigentlich ist Sonja jedoch nicht das Kind von Gustaf und Ottilie Schadt, sondern von deren Tochter Alma und dem Hausangestellten Friedrich Löwe, was jedoch verheimlicht wird. Um den Schein zu erhalten, möchte Ottilie ihre Tochter Alma mit Siegfried von Tennen, einem Adligen, verheiraten. Alma willigt ein, jedoch nur unter der Bedingung, dass sie ihre Tochter Sonja bei sich haben darf. Friedrich und seine gesamte Familie wird jedoch aus den Diensten der Schadts entlassen. Bald entfacht auch der Zwist zwischen Alma und ihren Eltern wieder neu, die kleine Sonja wird ihr weggenommen und Alma entzieht sich ihrer Familie und wandert nach Amerika aus. Doch es sind nicht nur familiäre Probleme, welche das Projekt Adlon immer wieder auf die Probe stellen, sondern vor allem die beiden Weltkriege. Das Adlon wird ein Teil der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts.
  •  Zettl - Unschlagbar charakterlos

    Zettl - Unschlagbar charakterlos

    2. Februar 2012 / 1 Std. 49 Min. / Komödie
    Von Helmut Dietl
    Mit Michael Bully Herbig, Senta Berger, Dieter Hildebrandt
    Max Zettl (Michael Bully Herbig) ist ein sehr ehrgeiziger Mann und würde alles tun, um seine Karriere in Schwung zu bringen. Das Glück meint es gut mit ihm und durch eine Aneinanderkettung von Zufällen steigt er binnen kürzester Zeit vom Chaffeur zum Chefredakteur eines Klatschmagazins auf. Gemeinsam mit dem Fotoreporter Herbie Fried (Dieter Hildebrandt) schleicht er durch Berlins Szene auf der Suche nach den schmutzigsten Stories der Stars. Doch dann fällt ihm eine Geschichte in die Hände, die mit seinem gewohnten Metier, das sich um Krampfadern und vermeintliche Schwangerschaften von Promis dreht, so gar nichts zu tun hat: Er deckt einen riesigen politischen Skandal auf - Quasi-Sequel zu „Kir Royal“.
  •  Frisch gepresst

    Frisch gepresst

    23. August 2012 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Christine Hartmann
    Mit Diana Amft, Alexander Beyer, Tom Wlaschiha
    Andrea Schnidt (Diana Amft) ist kinderloser Single und daran will sie auch so schnell nichts ändern, denn die Designerin kann mit den Kleinen rein gar nichts anfangen. Ihr Leben ist auch so schon kompliziert genug: Ihr Dessous-Laden schwimmt in Schulden, ihre Mutter (Sunnyi Melles) fürchtet sich, dass Andrea als alte Jungfer stirbt und ihr Liebesleben ist ein Chaos. Nach ihrem ersten Date mit dem machohaften Gregor (Alexander Beyer) wacht sie am nächsten Morgen nackt und mit einem dicken Schädel in dessen Bett auf. Sie beschließt, sich auf die Arbeit zu konzentrieren. Als der sympathische, aber vor allem ziemlich unchaotische Rechtsanwalt Chris (Tom Wlaschiha) in ihrem Leben auftaucht, scheint ihre Zukunft gerettet. Doch dann platzt eine Bombe: Andrea ist schwanger und sowohl Chris als auch Gregor kommen als Vater in Frage.
  •  Die Vermessung der Welt

    Die Vermessung der Welt

    25. Oktober 2012 / 2 Std. 02 Min. / Drama
    Von Detlev Buck
    Mit Albrecht Abraham Schuch, Florian David Fitz, Vicky Krieps
    Als Kinder treffen sich die beiden später in die Geschichte eingehenden Alexander von Humboldt (Aaron Denkel) und Carl Friedrich Gauß (Lennart Hänsel) das erste Mal. Sie könnten nicht unterschiedlicher sein. Von Humboldt ist ein Adliger, verwandt mit dem Herzog (Michael Maertens), und Dauergast am Hofe. Er will raus in die Welt, doch seine reiche Mutter (Sunnyi Melles) lässt ihn nicht. Gauß kommt aus ärmsten Verhältnissen, doch er ist ein mathematisches Genie und bekommt so ein Stipendium des Herzogs.Viele Jahre später machen sich beide auf eigene, wieder ganz unterschiedliche Weise auf, die Welt zu entdecken, sie zu vermessen. Von Humboldt (nun Albrecht Abraham Schuch) bereist nach dem Tod seiner Mutter die Welt, schlägt sich durch den dichten Urwald Südamerikas, trifft indigene Völker und erklettert Gletscher. Gauß (nun Florian David Fitz) bleibt lieber in heimischen Gefilden und bastelt dort an mathematischen Formeln, die die Wissenschaft verändern. Doch die beiden so unterschiedlichen Charaktere sind durch ihre unbändige Neugier und ihren unstillbaren Forschergeist auf eine gewisse Art und Weise miteinander verbunden. Doch erst deutlich in die Jahre gekommen, treffen die beiden Geistesfürsten eines Tages in Berlin noch einmal aufeinander.
  •  Die Libelle und das Nashorn

    Die Libelle und das Nashorn

    6. Dezember 2012 / 1 Std. 30 Min. / Drama
    Von Lola Randl
    Mit Mario Adorf, Fritzi Haberlandt, Rainer Egger
    Für den gefeierten Schauspieler Nino (Mario Adorf) endet eine Lesung aus seiner Biografie genauso, wie er es sich gewünscht hatte – das Publikum liegt ihm zu Füßen und spendet tosenden Applaus für den bekannten Star. Für die Jungautorin Ada (Fritzi Haberlandt) nimmt ihr Versuch, das Publikum zu unterhalten, das direkt umgekehrte Ende – das Klatschen der Leute hält sich ziemlich in Grenzen. Die beiden Autoren wollen die Stadt eigentlich noch am gleichen Abend verlassen, doch durch die Verkettung einiger ungünstiger Ereignisse landen sie letztendlich im selben Hotel und begegnen sich an der Hotelbar. Die beiden von Grund auf unterschiedlichen Charaktere kommen im Verlauf des Abends in ein Gespräch, in dem die burschikose junge Frau und der eitle Nino temperamentvoll aneinandergeraten, und steigern sich gegenseitig immer weiter in ein ausuferndes Frage-Antwort-Spiel. Schon bald sind beide voll und ganz in ihre Diskussion vertieft und für sie beginnt eine ganz sonderbare Nacht…
  •  Rubbeldiekatz

    Rubbeldiekatz

    15. Dezember 2011 / 1 Std. 48 Min. / Komödie
    Von Detlev Buck
    Mit Matthias Schweighöfer, Alexandra Maria Lara, Susanne Bormann
    Der erfolglose Schauspieler Alexander (Matthias Schweighöfer) konnte endlich wieder eine gute Rolle in einem Film ergattern. Unglücklicherweise musste er sich dafür einen BH ausstopfen, Pumps anziehen und als "Alexandra" ausgeben. Als ob es nicht schon reichen würde, dass ihn sein Kollege (Max Giermann) und der Regisseur (Joachim Meyerhoff) anbaggern, flippt auch noch seine Ex-Freundin (Susanne Bormann) aus und seine Brüder (Maximilian Brückner und Detlev Buck) mischen das Filmset auf. Am liebsten würde er aus dem Film aussteigen- hätte er sich nur nicht in seine Partnerin, Superstar Sarah Voss (Alexandra Maria Lara), verliebt.
  •  Vision

    Vision

    24. September 2009 / 1 Std. 50 Min. / Biografie, Drama
    Von Margarethe von Trotta
    Mit Barbara Sukowa, Heino Ferch, Hannah Herzsprung
    Eine der bedeutendsten Frauenfiguren des Mittelalters steht im Mittelpunkt des neuen Kinofilms von Margarethe von Trotta: Hildegard von Bingen. Die Visionärin und Benediktiner-Äbtissin gründete im 12ten Jahrhundert gegen vielerlei Widerstände ihr eigenes Kloster und wurde mit ihren Schriften über Medizin und Naturheilkunde sowie ihren Musikkompositionen weltbekannt. Nach mehrjähriger intensiver Recherche schrieb die Regisseurin Margarethe von Trotta das Drehbuch wie bei "Rosa Luxemburg" oder zuletzt bei Rosenstraße selbst.
  •  Giulias Verschwinden

    Giulias Verschwinden

    4. Februar 2010 / 1 Std. 28 Min. / Komödie
    Von Christoph Schaub
    Mit Corinna Harfouch, Bruno Ganz, Stefan Kurt
    "Giulias Verschwinden" erzählt auf vier unterschiedliche Arten vom Altern.Giulia (Corinna Harfouch) sitzt im Bus und beobachtet zwei junge Frauen (Elisa Schott und Hannah Dietrich). Plötzlich verschwindet ihr Spiegelbild. Der Einkaufsbummel danach verläuft ebenfalls nicht wie gewohnt - niemand nimmt Giulia mehr wahr. Erst der weltgewandte Geschäftsmann John (Bruno Ganz) schenkt der attraktiven Frau wieder Beachtung und lädt sie auf einen Drink ein... Derweil warten Giulias Freunde in einem Restaurant auf das Geburtstagskind und Debattieren über das Für und Wider des Alters. Eine ältere Dame (Christine Schorn), die mit dem Geburtstagskind im Bus gesessen hat, feiert unterdessen im Altersheim den Ehrentag ihrer Freundin und die beiden jungen Mädels vom Anfang werden beim Ladendiebstahl erwischt…
  •  Buddenbrooks

    Buddenbrooks

    25. Dezember 2008 / 2 Std. 30 Min. / Drama
    Von Heinrich Breloer
    Mit Armin Mueller-Stahl, Iris Berben, Jessica Schwarz
    "Buddenbrooks" nach dem Roman von Thomas Mann erzählt den Verfall einer Lübecker Kaufmannsfamilie über mehrere Generationen.Konsul Jean (Armin Mueller-Stahl) führt sein Familienunternehmen streng, aber auch mit genug Herzlichkeit. Das Ansehen der Familie - seiner Frau Bethsy (Iris Berben) und den drei Kindern Thomas (Mark Waschke), Christian (August Diehl) und Tony (Jessica Schwarz) - ist hoch. Geschäft kommt für Jean vor privatem Glück. Als der Hamburger Kaufmann Grünlich (Justus von Dohnanyi) vehement um Tonys Hand anhält, besteht Jean gegen den ausdrücklichen Willen seiner Tochter darauf, dass Tony ihn heiratet. Mit Jeans Tod beginnt der stetige Abstieg der Familie. Der älteste Sohn Thomas übernimmt die Geschäfte und verwendet seine gesamte Energie für den Erfolg der Firma. Er heiratet die Niederländerin Gerda (Lea Bosco), eine Frau seines Standes. Doch die Ehen der Buddenbrook-Kinder stehen unter keinem guten Stern. Tonys Mann Grünlich stellt sich bald als Mitgiftjäger und Betrüger heraus, während Gerda sich zunehmend mehr ihrer großen Leidenschaft, der Musik, als ihrem viel beschäftigten Mann Thomas widmet. Christian verbringt derweil seine Zeit Lieber in der feinen Gesellschaft als in der Firma...
  • Pumuckl und sein Zirkusabenteuer

    Pumuckl und sein Zirkusabenteuer

    16. Oktober 2003 / 1 Std. 31 Min. / Animation, Komödie, Familie
    Von Peter Weissflog
    Mit Nikolaus Paryla, Sunnyi Melles, Christine Neubauer
    Zurück in München ist für Pumuckl nichts mehr, wie es einmal war. Die Werkstatt des verstorbenen Meister Eder wird von dessen Cousin übernommen, der sich - nachdem er sich von dem ersten Schrecken erholt hat - mit dem quirligen Kobold anfreunden kann. Doch durch ein Artistenpaar aus dem Zirkus Borelli droht Gefahr, denn sie wollen den Kobold für ihre persönlichen Zwecke einsetzen. (sir)
  • Drei gegen drei

    Drei gegen drei

    28. November 1985 / 1 Std. 45 Min. / Komödie
    Von Dominik Graf
    Mit Stephan Remmler, Gert 'Kralle' Krawinkel, Peter Behrens
    Drei südamerikanische Generäle wollen in Deutschland untertauchen. Dazu entführen sie drei deutsche Zivilisten, deren Platz sie einnehmen wollen. Die deutschen Zivilisten sollen dagegen ihren Platz einnehmen und einem Attentat zum Opfer fallen. Doch bald ist jeder auf der falschen Seite und ein turbulenter Verwechslungsspaß nimmt seinen Lauf.
  • Wer spinnt denn da, Herr Doktor?

    Wer spinnt denn da, Herr Doktor?

    4. März 1982 / 1 Std. 18 Min. / Komödie
    Von Stefan Lukschy, Christian Rateuke
    Mit Otto Sander, Peter Fitz, Sunnyi Melles
    Seit zwei bis fünf Jahren ist Nummer 7 (Otto Sander) in einer psychiatrischen Einrichtung eingesperrt. Seit er dort ist, bricht er regelmäßig aus und wird ebenso häufig wieder eingefangen. Doch dieses Mal ist anders: Bei seiner Flucht gerät er mehr durch Zufall als durch aktive Steuerung in einen Ereignisstrom, der ihn unter anderem zum Werbegesicht einer Wodka-Marke und zum Besitzer eines Mercedes' macht und darüber hinaus zu einem glücklichen Mann, denn er findet die Frau seines Lebens…
  • The Team

    The Team

    Seit 2015 / 55min / Krimi
    Von Mai Brostrøm, Peter Thorsboe
    Mit Lars Mikkelsen, Jasmin Gerat, Veerle Baetens
    In der dänischen Hauptstadt Kopenhagen wird die Leiche einer Prostituierten gefunden, die mit einem Schuss ins linke Auge getötet wurde und der ein Finger fehlt. Wenig später tauchen auch in Berlin un...
  • Altes Geld

    Altes Geld

    Seit 2015 / Drama
    Von David Schalko
    Mit Udo Kier, Sunnyi Melles, Nicholas Ofczarek
    Ein reicher Milliardär braucht eine neue Leber. Wer ihm das Spenderorgan besorgt, soll sein ganzes Vermögen bekommen. In seiner Sippe setzt daraufhin ein munteres Intrigenspiel ein....
Kommentare
Kommentare anzeigen
Back to Top