Mein Konto
    Sieben sehenswerte Biopics über Persönlichkeiten, die wir (eigentlich) absolut nicht ausstehen können
    Von Christoph Petersen — 21.09.2015 um 12:01

    Immer nur inspirierendes Heldenpathos ist doch auch langweilig!

    „The Wolf Of Wall Street“ (2013)
    1. „The Wolf Of Wall Street“ (2013) +

    In Martin Scorseses herausragender Börsen-Satire ist alles eine Frage der Wahrnehmung, schließlich offenbart schon die allererste Sequenz die Diskrepanz zwischen (Selbst-)Darstellung und Wirklichkeit. Nach einem Hochglanz-Werbespot für Stratton Oakmont, einem scheinbar äußert seriösen Unternehmen, zeigt uns Scorsese, wie es in der Firma wirklich zugeht: Junge Männer, denen man sein Geld ganz sicher nicht anvertrauen würde, werfen zu ihrer Belustigung Kleinwüchsige quer durchs Büro. Die Börsianer erscheinen als Gaukler im Nadelstreifen - und Jordan Belfort (Leonardo DiCaprio) ist der schillerndste unter ihnen. Seinen leichtgläubigen Kunden verkauft er letztlich Träume von einem besseren Leben, denn anders als in Zeiten der andauernden Finanz- und Bankenkrise wurde charismatischen Brokern wie ihm zu Beginn der 90er noch blind vertraut. Wie der Regisseurin in seinem bissigen Porträt eines schillernden Finanzjongleurs die Regeln des klassischen Biopics unterläuft, sich immer wieder hemmungsloser satirischer Überzeichnung hingibt, und dabei doch auch Dramatik und Spannung zu ihrem Recht kommen lässt - das ist ganz großes Kino.

    Mehr anzeigen
    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top