Mein Konto
    Severance - Ein blutiger Betriebsausflug
     Severance - Ein blutiger Betriebsausflug
    30. November 2006 Im Kino / 1 Std. 37 Min. / Horror
    Regie: Christopher Smith
    Drehbuch: James Moran, Christopher Smith
    Besetzung: Toby Stephens, Claudie Blakley, Andy Nyman
    Originaltitel: Severance
    Pressekritiken
    3,3 2 Kritiken
    User-Wertung
    3,7 144 Wertungen - 17 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 18
    Ein harmloser Betriebsausflug sollte es werden, doch für die Mitarbeiter der Palisade Defense Waffenfirma entwickelt sich der Trip zu einem wahren Alptraum. Die unterschiedlichsten Personen, wie zum Beispiel der dauerbekiffte Computerexperte Steve (Danny Dyer), die biedere Jill (Claudie Blakley) oder der Streber Gordon (Andy Nyman) werden für ein Wochenende zusammengewürfelt und müssen miteinander auskommen. Während der gutherzige Billy (Babou Ceesay) zwischen allen Fronten vermittelt, knallt sich Steve einen Cocktail aus Magic Mushrooms und Gras rein, um das Wochenende zu überstehen und lässt sich von Maggie (Laura Harris) bei seinen Trips beruhigen. Aber die fehlende Chemie in der Gruppe wird bald zum geringsten Problem, als die Kolleginnen und Kollegen im abgelegenen Wald tödlichen Besuch bekommen...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Severance - Ein blutiger Betriebsausflug
    Von Deike Stagge
    Zur Eröffnung des Fantasy Filmfestes muss natürlich ein besonderes, repräsentatives Aufmacherfilmchen her, das das Festival mit einem Knall eröffnet und den Besuchern Lust auf mehr macht. In diesem Jahr fiel die Wahl auf das britische Komödien-Horror-Crossover „Severance“ von Christopher Smith - und diese Wahl ist gut getroffen. Das Erstlingswerk Creep von Smith, der bei seinen Filmen auch stets das Drehbuch schreibt, konnte als englischer U-Bahnschocker trotz einer lauf- und kampfwilligen Franka Potente nicht voll überzeugen, weil das Drehbuch die Handlung in immer groteskere Bahnen warf. Genau daran hat aber Smith mit seinem neuen Co-Autor James Moran, der bislang nur im Kurzfilmgenre gearbeitet hat, ordentlich gefeilt. Herausgekommen ist dabei eine nicht nur sehr spannende, sondern vor allem bis zum Ende gut getimte Horrorkomödie, die sich neben Splattereffekten und einer abgefahre
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Severance - Ein blutiger Betriebsausflug Trailer DF 2:00
    Severance - Ein blutiger Betriebsausflug Trailer DF
    4.940 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

     Die FILMSTARTS-Horror-Geheimtipps zu Halloween
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 28. Oktober 2017
    Pünktlich zu Halloween präsentieren wir euch 63 persönliche Horror-Geheimtipps der FILMSTARTS-Redaktion. Obskure Kultfilme,…
    Die FILMSTARTS-TV-Tipps (17. bis 23. Februar)
    NEWS - TV-Tipps
    Freitag, 17. Februar 2012
    Diese Woche mit Clint Eastwood als knorriger Märtyrer, einer Gruppe von bösen Superhelden und Jack Nicholson als axtschwingender…
    Die FILMSTARTS-Horror-Geheimtipps zu Halloween
    NEWS - Bestenlisten
    Sonntag, 30. Oktober 2011
    Monstren, Mumien, Mutationen: Rechtzeitig zu Halloween präsentieren wir euch 54 Horror-Geheimtipps abseits der großen Genre-Klassiker…

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Toby Stephens
    Rolle: Harris
    Claudie Blakley
    Rolle: Jill
    Andy Nyman
    Rolle: Gordon
    Babou Ceesay
    Rolle: Billy
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    rock_soul
    rock_soul

    User folgen 9 Follower Lies die 125 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. April 2019
    Ein eigentlich 2-geteilter Film. Erster Teil ist noch sehr spaßig...2. teil eher düster und bedrohlich. Aber man wird immer gut unterhalten. Bei uns schon fast Kult-Film :-) spoiler: is kein richtiger spoiler...aber wenn man auf den Käse oder das Skelett achtet..die keinen Sinn machen aber immer wieder auftauchen...schon lustig...
    Mehr erfahren
    Lamya
    Lamya

    User folgen 821 Follower Lies die 801 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 18. Mai 2010
    Der Film hat mich eigentlich ganz positiv überrascht. Habe ihn mir mit relativ wenig Erwartung angesehen, aber die hat er mehr als übertroffen. Auf jedenfall ein guter Horror mit Witz, den man sich auf jedenfall mal ansehen kann, auch wenn der Film nicht wirklich was neues bietet.

    6/10
    peter01
    peter01

    User folgen 9 Follower Lies die 112 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    es ist immer gut, von einem film nicht allzu viel zu erwarten und wenn dann ein film ala severance rauskommt ist das umso besser.

    ich fand den wirklich geil, ein toller fim. aber ich hab nicht nur gelacht, ein paar schocker waren auch dabei und diese mischung ist göttlich!

    und wer beim allerletzten satz von steve nicht vor lauter lachen zu weinen begann, dem kann man nicht mehr helfen..
    Begbie
    Begbie

    User folgen 2 Follower Lies die 18 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Britische Horrorkomödien wie Shaun of the dead haben gerade Hochkonjunktur und so reiht sich auch Severance in dieses Genre. Für Aufsehen hat ein Mord eines 17-jährigen Studenten durch 3 Männer gesorgt, die sich auf eine Tötungsszene von Severance berufen. Das hat, so krank es klingen mag, dem Film sicher weitergeholfen, eine Fangemeinde aufzubauen, denn an sich hat Severance nichts, was man nicht schon in viel besserer Form bei anderen ...
    Mehr erfahren
    17 User-Kritiken

    Bilder

    38 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Großbritannien
    Verleiher Splendid Film GmbH
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 5 000 000 Pfund
    Sprachen Englisch, Russisch, Ungarisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital EX
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top