Mein Konto
    The Unborn
     The Unborn
    12. März 2009 Im Kino / 1 Std. 27 Min. / Fantasy, Horror, Thriller
    Regie: David S. Goyer
    Drehbuch: David S. Goyer
    Besetzung: Odette Annable, Gary Oldman, Cam Gigandet
    Pressekritiken
    2,1 4 Kritiken
    User-Wertung
    1,9 73 Wertungen - 12 Kritiken
    Filmstarts
    1,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben
    Etwas stimmt nicht mit Collegestudentin Casey (Odette Yustman). Sie wird von Albträumen heimgesucht, selbst tagsüber hat sie Visionen. Noch dazu verfärbt sich eines ihrer Augen - was mal dunkelbraun war, wird hellblau. Letzteres liegt daran, dass Casey ein Zwilling ist. Bisher wusste sie nichts von ihrem Zwillingsbruder, der noch im Mutterleib starb.
    Mit ihrem Freund Mark (Cam Gigandet) und ihrer besten Freundin Romy (Meagan Good) forscht Casey weiter. Offenbar hing der Selbstmord von Caseys Mutter (Carla Gugino) mit Geschehnissen zusammen, die in einem KZ stattgefunden haben. Während sich in Caseys Umfeld Todesfälle häufen, konsultiert sie den Rabbi Sendak (Gary Oldman), um dem aufkeimenden Grauen ein Ende zu bereiten…

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,0
    schlecht
    The Unborn
    Von Julian Unkel
    David S. Goyer hat sich mit Skripten in den Bereichen Comic, Science-Fiction und Horror einen Namen gemacht. Nicht nur die Bücher zu dem düsteren Science-Fiction-Thriller Dark City und der Blade-Reihe stammen aus seiner Feder, auch an Christopher Nolans „Batman“-Filmen Batman Begins und The Dark Knight hat er als Co-Autor mitgewirkt. Als Regisseur (Blade: Trinity, Unsichtbar) ist Goyer der große Wurf bislang jedoch noch nicht gelungen. Auch seine neueste Regiearbeit „The Unborn“, die Elemente aus Genreklassikern wie Der Exorzist mit modernem Asia-Horror sowie jüdischer Mystik und Nazi-Experimenten zu einer verquasten Mischung verarbeitet, ändert daran nichts.Seltsame Vorfälle bringen das Leben der Collegestudentin Casey (Odette Yustman, Cloverfield) durcheinander: Nachts plagen sie mysteriöse Albträume, tagsüber sieht sie furchteinflößende Visionen und eines ihrer Augen verfärbt sich all
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    The Unborn Trailer DF 2:20
    The Unborn Trailer DF
    1.137.671 Wiedergaben
    The Unborn Trailer (2) DF 2:28
    1.110 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Neu bei Netflix im Juli 2019: Diese Filme und Serien erwarten uns
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 19. Juni 2019
    Streaming-Gigant Netflix hat das Programm für Juli 2019 bekanntgegeben. Unter anderem dürfen wir uns auf neue Folgen von…
    Gruseln bei 30 Grad: ZDFneo zeigt im Sommer lange Horrorfilm-Nächte
    NEWS - Im Kino
    Mittwoch, 10. Juni 2015
    Wem der Sommer zu fröhlich und bunt ist, der kann jetzt immer samstags ein wenig gegensteuern, denn dann wird es in ZDFneo…

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Odette Annable
    Rolle: Casey Beldon
    Gary Oldman
    Rolle: Rabbi Sendak
    Cam Gigandet
    Rolle: Mark Hardigan
    Meagan Good
    Rolle: Romy
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    peter01
    peter01

    15 Follower 112 Kritiken User folgen

    3,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    eine abklatsche vieler anderer horror-filme bedeutet durchschnitt, nicht mehr, nicht weniger.
    positiv hervorzuheben ist jedoch der gute cast, das macht den film etwas attraktiver!
    Lamya
    Lamya

    1.134 Follower 801 Kritiken User folgen

    2,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Habe etwas mehr erwartet, als ich da gesehen habe. Konnte mich zwar hier und da erschrecken. Die Spannung hat aber irgendwie gefehlt. Alles ziemlich durchschaubar gewesen. Für zwischendurch als Horror ist er ganz okay würde ich sagen. Hätte man aber viel mehr draus machen können.



    5/10
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    9.328 Follower 4.860 Kritiken User folgen

    0,5
    Veröffentlicht am 12. September 2017
    Anruf beim Produzenten:"Ey, wie wärs wir machen den Exozisten neu!" "Ja aber den gibts doch schon!" "Macht doch nix, wir richten ihn aufs junge Zielpublikum aus, da kennt keiner den ollen!" "Jo, macht mal!" So in etwa stelle ich mir den Hintergedanken bei diesem Film vor, wenn man ihn guckt hat man genug Zeit für solceh absurden Gedankengänge, eben einfach weil der Film einem soviel Zeit läßt. Folgen braucht man dem kruden Handlungsgerüst ...
    Mehr erfahren
    AmabaX
    AmabaX

    176 Follower 328 Kritiken User folgen

    1,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Der Film ist einfach nur langweilig. Die Story ist flach und richtige Spannung will auch einfach nich aufkommen. Die Schauspieler sind jedoch gut. Das Ende war sehr vorhersehbar. Muss man nicht sehen. Dann lieber The Grudge.
    12 User-Kritiken

    Bilder

    24 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Universal Pictures Germany
    Produktionsjahr 2009
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 16 000 000 $
    Sprachen Englisch, Hebräisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2009, Die besten Filme Fantasy, Beste Filme im Bereich Fantasy auf 2009.

    Back to Top