Mein Konto
    X-Men: Erste Entscheidung
     X-Men: Erste Entscheidung
    9. Juni 2011 Im Kino / 2 Std. 11 Min. / Sci-Fi, Action
    Regie: Matthew Vaughn
    Drehbuch: Ashley Edward Miller, Zack Stentz
    Besetzung: James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence
    Originaltitel: X-Men: First Class
    Im Stream
    Pressekritiken
    3,4 7 Kritiken
    User-Wertung
    4,0 1065 Wertungen - 36 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Lange bevor sie zu erbitterten Feinden wurden, waren Charles „Professor X“ Xavier (James McAvoy) und Erik „Magneto“ Lehnsherr (Michael Fassbender) enge Freunde. Mit ihren ungeheuren Mutanten-Kräften versuchen sie in den 1960ern, den Lauf einer Welt zu korrigieren, die im Angesicht der Kuba-Krise ins Chaos zu entgleisen droht. Zu diesem Zweck gründen sie eine geheime Privatschule für „begabte Jugendliche“ – denn sie wissen längst, dass sie nicht die einzigen Mutanten sind. Doch der behütet aufgewachsene Charles und der Holocaust-Überlebende Erik vertreten derart konträre Menschenbilder, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis ihre Allianz zerbricht und eine ganze Generation von Mutanten Partei ergreifen muss...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      Sky TicketAbonnement
      Disney+Abonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen
    Auf DVD/Blu-ray
    X-Men: Erste Entscheidung
    X-Men: Erste Entscheidung (DVD)
    Neu ab 7.99 €
    X-Men - Erste Entscheidung (4K Ultra-HD) (+ Blu-ray)
    X-Men - Erste Entscheidung (4K Ultra-HD) (+ Blu-ray) (Blu-ray)
    Neu ab 20.49 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    X-Men: Erste Entscheidung
    Von Jan Hamm
    Kaum eine Ankündigung schlug in Comic-Fankreisen so hohe Wellen wie diese: „Black Swan"-Mastermind Darren Aronofsky inszeniert „The Wolverine". Der Bezug zum zerfahrenen „X-Men Origins: Wolverine" sollte gekappt, das darbende Franchise unter der Federführung des Regie-Visionärs revitalisiert werden. Nach fünf Monaten Vorproduktion jedoch sprang Aronofsky wieder ab, vorgeblich, um kein ganzes Drehjahr von seiner Familie getrennt leben zu müssen. Glaubwürdig war diese Begründung zwar von Beginn an nicht. Dass Aronofsky sein gutes Verhältnis zu den Fox Studios, die bereits „Black Swan" und „The Wrestler" finanziert hatten, nicht mit einer öffentlichen Austragung künstlerischer Differenzen belasten wollte, versteht sich gleichwohl von selbst.Weniger Anteilnahme als vielmehr Misstrauen erntete derweil Matthew Vaughn („Kick-Ass") mit einem anderen Projekt zur Ehrenrettung des „X-Men"-Franchise...
    Die ganze Kritik lesen
    X-Men: Erste Entscheidung Trailer DF 1:48
    X-Men: Erste Entscheidung Trailer DF
    99003 Wiedergaben
    X-Men: Erste Entscheidung Trailer OV 1:20
    Alle 8 Trailer

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Reportage (Beast) - Englisch 1:01
    Reportage (Beast) - Englisch
    1941 Wiedergaben
    Reportage (Banshee) - Englisch 1:01
    Reportage (Banshee) - Englisch
    2007 Wiedergaben
    Reportage (Havok) - Englisch 1:01
    Reportage (Havok) - Englisch
    2831 Wiedergaben
    Alle 14 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    James McAvoy
    Rolle: Charles Xavier/Professor X
    Michael Fassbender
    Rolle: Erik Lehnsherr/Magneto
    Jennifer Lawrence
    Rolle: Raven Darkholme/Mystique
    Kevin Bacon
    Rolle: Sebastian Shaw
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    2,0
    Veröffentlicht am 9. Juni 2011
    [...]Es kann für einen Film nichts Gutes heißen, wenn seine beste Szene die folgende ist: während meiner Sichtung wurde die Vorstellung nach etwa einer halben Stunde plötzlich abgebrochen, die Lichter gingen an, Mitarbeiter des Kinos stürmten den Saal und zogen einen hackestrammen Burschen und seine sichtlich angepissten Kumpels aus dem Saal. Eine freundliche Dame entschuldigte sich für den Zwischenfall und der Film ging weiter. Bäm, sowas ...
    Mehr erfahren
    Uncuter
    Uncuter

    User folgen 5 Follower Lies die 48 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 30. Juli 2011
    Habe alle X-Men Filme gesehen. Dieser Teil hat meine Erwartungen erfüllt. Gute Schauspieler und eine solide Handlung. Nicht dieser Mist wie bei Transformers 3. Kann ihn für alle Marvel Comic Fans empfehlen. An den Dark Knight kommt man allerdings nicht heran.
    Luke-Corvin H
    Luke-Corvin H

    User folgen 216 Follower Lies die 474 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 31. Mai 2015
    Fazit: Knapp an Action. Trotz gute Schauspieler kann mich der Action-Abenteuer nicht überzeugen. Es fehlt der Charm der die X-Mens ausmacht.
    Stizz
    Stizz

    User folgen 4 Follower Lies die 47 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 21. Juni 2011
    Uninspiriertes Stückwerk mit flacher Story und ins lächerliche abgleitenden Dialogen. Im Genrekontext meilenweit von Titeln wie Batman oder Iron Man entfernt. Meiner Meinung nach etwas für 13 jährige, die weder die uralten sexistischen Witze des Films noch von dem geschichtlichen Kontext bisher etwas gehört haben. Dann mögen einem die mittelmäßigen Actionszenen und die halbnackten Hauptdarstellerinnen vielleicht noch etwas geben. ...
    Mehr erfahren
    36 User-Kritiken

    Bilder

    56 Bilder

    Wissenswertes

    „Inception“ kostet die „X-Men“ einen telepathischen Kampf

    Im ursprünglichen Drehbuch war ein telepathischer Kampf zwischen Professor X und Emma Frost vorgesehen. Nachdem „Inception“ das Licht der Welt erblickte, entschloss man sich aber, diesen Part zu streichen.

    Matthew Vaughn und die „X-Men“: Keine Liebe auf den ersten Blick

    Regisseur Matthew Vaughn und die „X-Men“, das war keine Liebe auf den ersten Blick. Denn der „Kick-Ass“-Regisseur bekam bereits das Angebot als Nachfolger von Bryan Singer den Abschluss der Trilogie „X-Men: Der letzte Widerstand“ zu inszenieren. Doch er sagte ab, nachdem ihm das Studio einen seiner Meinung nach zu engen zeitlichen Rahmen für die Produktion setzte. Auch das Angebot „X-Men: Erste Entscheidung“ zu realisieren, lehnte Vaughn zuerst a... Mehr erfahren

    Keine Cameos von Stewart und McKellen

    Ursprünglich war geplant, dass Patrick Stewart und Ian McKellen einen kurzen Auftritt in ihren Rollen als Professor X und Magneto haben sollten. Die Macher entschieden sich dann aber dagegen, auch um den neuen „X-Men“-Film von der bisherigen Trilogie ein wenig abzugrenzen.

    Aktuelles

    Statt "X-Men: New Mutants" im Kino: Das sind die Alternativen bei Disney+, Netflix und Co.
    NEWS - Reportagen
    Freitag, 17. April 2020
    Am 16. April 2020 sollte der düstere „X-Men“-Film „New Mutants“ (endlich) in die Kinos kommen, aber Corona verhinderte den...
    Disney+: Welche Marvel-Filme zum Start verfügbar sind – und welche nicht!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 18. März 2020
    Am 24. März 2020 startet Disney+ endlich auch in Deutschland. Unter anderem gibt es auf der Streaming-Plattform dann auch...
    81 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsländer USA, Großbritannien
    Verleiher Fox Deutschland
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 5 Trivias
    Budget 160 000 000 $
    Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Russisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top