Mein Konto
    Der Kongress
     Der Kongress
    12. September 2013 Im Kino | 2 Std. 03 Min. | Animation, Drama, Sci-Fi
    Regie: Ari Folman
    |
    Drehbuch: Ari Folman
    Besetzung: Robin Wright, Harvey Keitel, Danny Huston
    Originaltitel: The Congress
    Pressekritiken
    2,9 7 Kritiken
    User-Wertung
    3,4 35 Wertungen, 4 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben

    Für Robin Wright (Robin Wright) ist ihre große Zeit als Schauspielerin in Hollywood endgültig vorbei. Sie bekommt keine Rollen mehr, da sie bereits in den Vierzigern ist, und steht kurz vor dem finanziellen Ruin. Doch da machen ihr die Filmstudios Miramount ein überraschendes Angebot: Sie wollen die Figur, viel mehr noch das Filmstar-Image von Robin Wright, kaufen und einscannen, um einen digitalen Star zu erschaffen. 20 Jahre lang, so lange gilt der Vertrag, gehört die Figur „Robin Wright“ dann den Miramount-Studios, die sie unbegrenzt für animierte 3D-Filme einsetzen dürfen. Im Gegenzug wird Robin in all diesen Filmen immer jung bleiben, allerdings darf sie auch nie wieder eine Bühne oder ein Film-Set betreten, solange der Vertrag gültig ist. In Ermangelung anderer Möglichkeiten willigt sie ein, um mit dem Geld ihrem kranken Sohn helfen zu können. 20 Jahre später ist die reale Robin Wright vollkommen unbekannt, doch ihr eingescanntes Abbild ist einer der weltweit berühmtesten Animationshelden…

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    The Congress
    The Congress (Blu-ray)
    Neu ab 7,95 €
    Kaufen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Der Kongress
    Von Christian Horn
    Mit „Waltz with Bashir“ beschrieb Ari Folman in animierten, surrealen Bildern seine verdrängten, traumatischen Erfahrungen aus dem ersten Libanonkrieg 1982 und begeisterte weltweit die Kritiker. Auch sein neues, auf den Filmfestspielen von Cannes 2013 uraufgeführtes Werk „The Congress“ besticht durch seine besondere visuelle Note: Was seinen Anfang in der Realität nimmt, wird zu einer düsteren Dystopie, was als Realfilm beginnt, wird dabei zum Animationsfilm. „The Congress“ ist eine lose Adaption des Science-Fiction-Romans „Der futurologische Kongreß“ von Stanislaw Lem, der in seinen Werken wie dem Klassiker „Solaris“ immer wieder Zukunftsvisionen mit philosophischen Reflexionen verknüpfte. Folman greift dies in seinem Film auf einer Metaebene auf, die schwer fassbar ist, so aber unterschiedliche Lesarten eröffnet.Die Karriere der Schauspielerin Robin Wright (Robin Wright) ist am Ende, w
    Der Kongress Trailer OV 1:58
    Der Kongress Trailer OV
    25.367 Wiedergaben
    Der Kongress Trailer DF 1:55
    3.692 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Fünf Sterne N°79 - R.E.D. 2 / Der Kongress / The World's End 6:27
    Fünf Sterne N°79 - R.E.D. 2 / Der Kongress / The World's End
    1.782 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Europäischer Filmpreis 2014: Diese drei Animationsfilme konkurrieren um die Auszeichnung
    News - Festivals & Preise
    Am 13. Dezember 2014 wird in Riga der Europäische Filmpreis vergeben. Auch dieses Jahr wurden von der Jury wieder drei Animationsfilme…
    Montag, 22. September 2014
    Die FILMSTARTS-DVD-Tipps (8. bis 14. Juni 2014)
    News - DVD & Blu-ray
    FILMSTARTS bietet einen kompakten Überblick der besten DVD- und Blu-ray-Starts der Woche!
    Freitag, 6. Juni 2014
    26. Europäischer Filmpreis: Auszeichnungen für "La Grande Bellezza", "Oh Boy" und "The Broken Circle"
    News - Festivals & Preise
    Am Samstagabend wurde zum 26. Mal der Europäische Filmpreis verliehen. 2.900 Mitglieder der European Film Academy haben…
    Sonntag, 8. Dezember 2013
    Animationen treffen auf Realfilm: Deutscher Trailer zu "Der Kongress" mit Harvey Keitel
    News - Videos
    Nach "Waltz With Bashir" besticht auch der neue Film von Ari Folman durch seine Form. Wir haben den ersten deutschen Trailer…
    Montag, 29. Juli 2013

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Robin Wright
    Rolle: als sie selbst
    Harvey Keitel
    Rolle: Al
    Danny Huston
    Rolle: Jeff
    Jon Hamm
    Rolle: Dylan Truliner

    User-Kritiken: sie liebten

    Beste und nützlichste Rezensionen
    Dos Corazones
    Dos Corazones

    8 Follower 7 Kritiken User folgen

    4,5
    Veröffentlicht am 11. September 2013
    [...]Eine Mischung irgendwo aus Disney-Klassikern, Looney Tunes und Enter the Void erschafft Folman eine krasse Welt, die kaum bis gar nicht in Worte zu fassen ist. Versprechen kann man jedoch: Es gibt unendlich viele Details zu entdecken, unzählbare Anspielungen zu entziffern und immer etwas zu bestaunen. Handwerklich und künstlerisch ist der animierte Teil einfach nur perfekt gelungen. [...]
    Matrixgeeks
    Matrixgeeks

    4 Follower 26 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 7. November 2014
    Ein interessanter, bisweilen undurchsichtiger Film, der einen interessanten Einblick in das Hirn des Regisseurs Folman gewährt! Besonders erwähnenswert sind vor allem aber zwei Finge: 1. die unglaublich hübsche Hauptdarstellerin Robin Wright und 2. die unglaublich gute Filmmusik (in direkter Anlehnung an somethingalamode und vielen anderen tollen, grandiosen Songs!)
    Philm
    Philm

    21 Follower 284 Kritiken User folgen

    4,5
    Veröffentlicht am 15. April 2022
    Sehr mutiger Film, mit intressanter und berührender Story, faszinierenden Animationen und wunderbar integriertem Soundtrack. Der Film ist halb animiert, halb real und holpert etwas in der Handlung und Logik. Da das ganze mehr psychodelisch gestaltet ist, hat mich das jetzt nicht so gestört. Es wird beim zweiten Mal gucken auch etwas klarer. Die Handlung ist zum einen zeitlos trifft aber auch ein spannendes Thema unserer Zeit und karikadiert ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 17. September 2013
    Ich bin, angesichts der recht nüchternen Kritiken, ohne große Erwartungen in diesen Film gegangen...
    Und wurde absolut überwältigt. Ein Meisterwerk, das die philosophische Tiefe von etwa Kubrick's "2001" mit den bildgewaltigen Fantasiewelten von Hayao Miyazaki kombiniert.

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Israel, Deutschland, Polen, Luxemburg, Frankreich, Belgien
    Verleiher Pandora Filmverleih
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 8 000 000 €
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Schwarz-Weiß/Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2013, Die besten Filme Animation, Beste Filme im Bereich Animation auf 2013.

    Back to Top