Mein Konto
    The Guard - Ein Ire sieht schwarz
     The Guard - Ein Ire sieht schwarz
    22. September 2011 Im Kino | 1 Std. 36 Min. | Komödie, Krimi, Thriller
    Regie: John Michael McDonagh
    |
    Drehbuch: John Michael McDonagh
    Besetzung: Brendan Gleeson, Don Cheadle, Liam Cunningham
    Originaltitel: The Guard
    Pressekritiken
    4,3 5 Kritiken
    User-Wertung
    4,0 251 Wertungen, 23 Kritiken
    Filmstarts
    4,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben

    Sergeant Gerry Boyle (Brendan Gleeson) ist ein Kleinstadt-Cop in Irland mit einer gewöhnungsbedürftigen Persönlichkeit, einem seltsamen Sinn für Humor, einer sterbenden Mutter und einem Hang zu Prostituierten. Da geht es ihm gewaltig gegen den Strich, dass plötzlich der FBI-Agent Wendell Everett (Don Cheadle) in seine Routine hineinplatzt, um mit ihm gemeinsam gegen einen internationalen Drogenring zu ermitteln.

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    The Guard - Ein Ire sieht schwarz
    The Guard - Ein Ire sieht schwarz (Blu-ray)
    Neu ab 7,49 €
    Kaufen
    The Guard - Ein Ire sieht schwarz
    The Guard - Ein Ire sieht schwarz (DVD)
    Neu ab 4,99 €
    Kaufen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,5
    hervorragend
    The Guard - Ein Ire sieht schwarz
    Von Robert Cherkowski
    Wenige Filme können auf eine so wohlwollende Rezeptionsgeschichte zurückblicken wie Martin McDonaghs Gangstergroteske „Brügge sehen... und sterben?". Auf wenigen Leinwänden und von der Masse weitestgehend unbemerkt, wurde der Film zuerst als Guy-Ritchie-Epigone misstrauisch beäugt. Brit-Gangster, die allerhand cooles Zeug reden, wollte einfach niemand mehr sehen. Doch der Fall lag hier ganz anders: Je länger der Siegeszug durch die Programmkinos und DVD-Regale anhielt, desto mehr wandelte sich „Brügge sehen... und sterben?" zum Geheimtipp für den aufgeschlossenen Filmfreund, bis er im Laufe weniger Jahre zu einem der absoluten Konsensfilme der 00er Jahre avancierte. Der Überraschungshit von 2008 scheint jetzt mit „The Guard" einen in mehrfacher Hinsicht blutsverwandten „Geschwisterfilm" bekommen zu haben. Nicht nur ist „The Guard"-Regisseur John Michael McDonagh der Bruder vom „Brügge"-
    The Guard - Ein Ire sieht schwarz Trailer DF 2:07
    The Guard - Ein Ire sieht schwarz Trailer DF
    66.968 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Fünf Sterne N°9 - Männerherzen ... und die ganz ganz große Liebe 5:58
    Fünf Sterne N°9 - Männerherzen ... und die ganz ganz große Liebe
    32.100 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Exklusiver Filmausschnitt zu "The Guard – Ein Ire sieht schwarz"
    News - In Produktion
    Am 22. September kommt mit "The Guard - Ein Ire sieht schwarz" ein in mehrfacher Hinsicht blutsverwandter "Geschwisterfilm"…
    Dienstag, 6. September 2011
    Neue Kino-Starttermine: Werner Herzog in 3D und Metaller, die auf Brüste starren
    News - In Produktion
    Unsere wöchentliche Übersicht der Kinostarts hat in dieser Woche einen starken Fokus auf dem Dokumentarfilm. Bekannt ist…
    Freitag, 8. April 2011

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Brendan Gleeson
    Rolle: Sergeant Gerry Boyle
    Don Cheadle
    Rolle: FBI agent Wendell Everett
    Liam Cunningham
    Rolle: Francis Sheehy-Skeffington
    David Wilmot
    Rolle: Liam O'Leary

    User-Kritiken: sie liebten

    Beste und nützlichste Rezensionen
    niman7
    niman7

    816 Follower 616 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 29. Juli 2016
    Mit "The Guard - Ein Ire sieht schwarz", erzählt uns Regisseur John Michael McDonagh die Geschichte des hartgesottenen- aber im Grunde liebenswerten- Polizisten Gerry Boyle (Brendan Gleeson). Boyle ist im westen Irland bei der sogenannten "Garde" als Polizist eingestellt und führt ein ruhiges und beschauliches Leben. Eines Tages erhält er Unterstützung in Form eines jungen Polizisten aus der Hauptstadt Dublin. Gemeinsam entdecken sie eine ...
    Mehr erfahren
    Thomas Z.
    Thomas Z.

    96 Follower 457 Kritiken User folgen

    4,5
    Veröffentlicht am 29. März 2023
    Brendan Gleeson und Martin McDonagh sind ein unschlagbares Team. Dass die Chemie offensichtlich auch zwischen dem anderen der McDonagh-Brüder (John Michael) und Gleeson stimmt, stellt "The Guard - Ein Ire sieht schwarz" aus 2011 eindrucksvoll unter Beweis. Neben einem guten Plot, sind es vor allem die glänzend geschrieben Dialoge, die den irischen Kriminalfilm zu einer echten Perle machen. Der Wortwitz erreicht seine Höhepunkte wiederholt in ...
    Mehr erfahren
    Lamya
    Lamya

    1.204 Follower 801 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 9. März 2012
    Der Film hat meine Erwartungen voll erfüllt. Auch wenn man nicht durchgehend lachen kann ist der Film trotzdem sehr gelungen. Wenn man nicht lacht, wird man trotzdem sehr gut unterhalten. Das Ende hat mich allerdings ein wenig gestört, ansonsten wirklich ein guter Film!

    7/10
    Jimmy v
    Jimmy v

    459 Follower 506 Kritiken User folgen

    4,5
    Veröffentlicht am 12. Juni 2012
    Ich habe mich mit dem Film auch vorzüglich amüsiert und weiß wenig zu dem Positiven hinzuzufügen. Etwas unglücklich empfand ich manche Schnitte zu den Dialogen hin, die wirklich witzig waren, aber an manchen wenigen Stellen, gerade später im Film, dann auch etwas leicht Bemühtes an sich hatten. Man sieht die Gangster z.B. da stehen und weiß: Ok, gleich wirds sau witzig, aber muss denn in jeder Szene eine Witz gerissen werden? - Davon ab ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Irland
    Verleiher Ascot Elite Filmverleih
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 6 000 000 USD
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2011, Die besten Filme Komödie, Beste Filme im Bereich Komödie auf 2011.

    Back to Top