Mein Konto
    Bruna Surfergirl - Geschichte einer Sex-Bloggerin
     Bruna Surfergirl - Geschichte einer Sex-Bloggerin
    5. Juni 2016 als VoD / 1 Std. 49 Min. / Drama, Biografie
    Regie: Marcus Baldini
    Drehbuch: José Carvalho, Antonia Pellegrino
    Besetzung: Deborah Secco, Brenda Lígia, Cristina Lago
    Originaltitel: Bruna Surfistinha
    Im Stream
    User-Wertung
    3,0 3 Wertungen - 1 Kritik
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben
    Gerade lebte Raquel (Deborah Secco) noch mit ihren Adoptiveltern in behüteten Verhältnis, doch kurz darauf hat sie ein neues Leben: Sie wird Prostituierte. Die Anfänge sind noch schüchtern, aber schnell wird sie unglaublich populär, wird unter dem Namen Bruna zur von Klienten heiß begehrten Liebesdienerin. Was sie dabei erlebt, hält sie fest. All die Höhen und Tiefen im Geschäft mit der käuflichen Liebe, all die Routine und all die außergewöhnlichen Besonderheiten landen in ihrem Blog… und bald wird dieses Online-Tagebuch zum landesweiten Erfolg…

    Basierend auf der wahren Geschichte von „Bruna“ Raquel Pacheco.

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      Amazon Prime VideoAbonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Trailer

    Bruna Surfergirl - Geschichte einer Sex-Bloggerin Trailer OV 2:00
    Bruna Surfergirl - Geschichte einer Sex-Bloggerin Trailer OV
    4.112 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Deborah Secco
    Rolle: Raquel Pacheco / Bruna Surfistinha
    Brenda Lígia
    Rolle: Kelly
    Cristina Lago
    Rolle: Gabi
    Clarisse Abujamra
    Rolle: Celeste
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Christian Alexander Z.
    Christian Alexander Z.

    User folgen 33 Follower Lies die 355 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 4. Oktober 2018
    Eine interessante Geschichte. Passend und wertig in Szene gesetzt. Und doch kann der Film deshalb nicht so überzeugen, weil er sich nicht entscheiden kann was er ist und will. Milieustudie, Drama, Biografie, alles will er sein und verheddert sich in diesen Ansprüchen. Die Zeichnung der Hauptperson bleibt flach, die Beweggründe für ihr Handeln bleiben verborgen. Schade, muss man nicht sehen.
    1 User-Kritik

    Bilder

    13 Bilder

    Aktuelles

    Weitere Details

    Produktionsland Brasilien
    Verleiher Alive Vertrieb und Marketing
    Produktionsjahr 2011
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget R$ 6 000 000
    Sprachen Portugiesisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top