Mein Konto
    Die Passion Christi
     Die Passion Christi
    18. März 2004 Im Kino | 2 Std. 07 Min. | Biopic, Drama, Historie
    Wiederaufführungstermin 28. März 2024
    Regie: Mel Gibson
    |
    Drehbuch: Mel Gibson, Benedict Fitzgerald
    Besetzung: Jim Caviezel, Maia Morgenstern, Christo Jivkov
    Originaltitel: The Passion of The Christ
    User-Wertung
    3,9 320 Wertungen, 19 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 16 freigegeben

    Es sind die letzten zwölf Stunden im Leben des Jesus von Nazareth (Jim Caviezel): Judas (Lucas Lionello), einer seiner Jünger, verrät Jesus nach dem letzten Abendmahl an die pharisäischen Hohepriester, die den Prediger daraufhin gefangen nehmen. Die Hohepriester – allen voran deren Anführer Kaiphas (Mattia Sbragia) – fürchten durch Jesus ihren gesellschaftlichen Status zu verlieren, beschuldigen ihn daher der Gotteslästerung und verlangen seinen Tod. Doch weder der römische Statthalter Pontius Pilatus (Hristo Naumov Shopov), der erkennt, dass es sich bei den Anschuldigungen um eine politische Intrige handelt, noch König Herodes sind gewillt, das Todesurteil zu besiegeln. Um dem Druck der durch Kaiphas angestachelten Massen nachzukommen, beschließt Pontius Pilatus schließlich, Jesus foltern zu lassen. Doch der Pöbel ist dadurch immer noch nicht besänftigt. Pontius Pilatus stellt den wütenden Mob schließlich vor die Wahl, wem er die Freiheit schenken soll: Jesus oder dem Mörder Barabbas (Pietro Sarubbi). Das Volk wählt Barabbas. Während letzterer frei kommt, muss sich Jesus auf einen qualvollen Gang zum Berg Golgatha begeben, wo ihm die Kreuzigung bevorsteht.

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Die Passion Christi
    Die Passion Christi (Blu-ray)
    Neu ab 8,99 €
    Kaufen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Die Passion Christi
    Von Jürgen Armbruster
    Viel war zu lesen und zu hören im Vorfeld zu Mel Gibsons „Die Passion Christi“. Zu gewalttätig sagen die einen, antisemitisch die anderen. Von manchen Seiten musste Gibson gar den Vorwurf der Blasphemie über sich ergehen lassen. Fakt ist, dass es sich bei der Verfilmung des Leidensweges Jesu um eines der kühnsten Filmprojekte aller Zeiten handelt. Nach dem grandiosen US-Start des Films (264 Millionen US-Dollar innerhalb von nur 19 Tagen) entschloss sich der deutsche Filmverleih Constantin dazu, den hiesigen Filmstart vom eigentlich geplanten Gründonnerstag auf den 18. März vorzuverlegen, um das allgemeine Medien- und Publikumsinteresse auszunutzen. Ein Umstand, dem „Die Passion Christi“ nicht nötig gehabt hätte, denn was Gibson hier abliefert, ist ein bildgewaltiges, unvergessliches Kunstwerk, dem auch ohne diese öffentlichkeitswirksame Maßnahme der ganz große Erfolg vorherbestimmt wäre.

    Trailer

    Die Passion Christi Trailer DF 1:56
    Die Passion Christi Trailer DF
    17.920 Wiedergaben
    Die Passion Christi Teaser OmdU 0:35
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Das sind die besten Osterfilme aller Zeiten
    News - Bestenlisten
    Freitag, 29. März 2024
    "Wie ein Acid-Trip": So irre wird "Die Passion Christi 2" ‒ laut Mel Gibson
    News - In Produktion
    Mel Gibson wird immer konkreter in Bezug auf die langerwartete Fortsetzung zu seinem kontroversen Bibelfilm „Die Passion…
    Samstag, 15. Juli 2023
    "Die Passion Christi 2": Mel Gibson will im Frühjahr 2023 mit den Dreharbeiten beginnen
    News - In Produktion
    Schon seit einer ganzen Weile wird über eine Fortsetzung zu Mel Gibsons kontroversem Megaerfolg „Die Passion Christi“ gesprochen.…
    Montag, 16. Januar 2023
    "Hacksaw Ridge": Mel Gibsons starkes Comeback nach 10 Jahren auf Hollywoods schwarzer Liste
    News - TV-Tipps
    „Juden sind für alle Kriege dieser Welt verantwortlich“ – wegen diesem ekelhaften Kommentar war Mel Gibson lange Zeit Persona…
    Sonntag, 21. Juli 2019
    "Die Passion Christi 2": Jim Caviezel spielt die Auferstehung Jesu und verspricht den größten Film aller Zeiten
    News - In Produktion
    Bislang war unklar, ob Jim Caviezel im geplanten „Die Passion Christi“-Sequel „The Passion Of The Christ: Resurrection“…
    Mittwoch, 31. Januar 2018

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jim Caviezel
    Rolle: Jesus
    Maia Morgenstern
    Rolle: Maria
    Christo Jivkov
    Rolle: John
    Monica Bellucci
    Rolle: Maria Magdalena

    User-Kritiken: sie liebten

    Beste und nützlichste Rezensionen
    Alex M
    Alex M

    121 Follower 262 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 12. April 2020
    "Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun"

    Eindringlich und ohne falsche kitsch schildert Mel Gibson die letzten Stunden Jesu in einer emotonalen Intensität die schon beeindruckend ist. Voller hingaben und visuellen Geschick brennt sich das auch audiovisuelle äußerst epische Kunstwerk noch lange ins Gedächtnis, unabhängig ob man mit dem christlichen Glauben etwas anfangen kann oder nicht.
    Pato18
    Pato18

    2.088 Follower 986 Kritiken User folgen

    4,5
    Veröffentlicht am 18. April 2014
    "Die Passion Christi" hab ich mir passend zu ostern mal angeschaut und nach einigen schlechten kritiken habe ich nicht unbedingt so einen guten film erwartet. ich muss aber sagen der film ist richtig gut geworden und bis auf eine kleine schwachstelle, die meiner meinung nach zu wenig beschrieben worden ist perfekt ist. story richtig tragisch und sehr stark umgesetzt. zudem muss ich sagen, dass die rolle von Jesus weltklasse gespielt wird!
    Andy88
    Andy88

    3 Follower 24 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Habe mir den Film jetzt gerade mal im Fernsehen angeschaut. Und ich muss sagen was ich da gesehen hab war ganz fesselnder Film. Auch wenn viele behaupten es wär brutal und unzumutbar dann muss ich sagen, vertragt ihr die Wahrheit nich? Denn leider war es ja genau so wie es da dargestellt wurde. Vielleicht wurde alles sehr wörtlich genommen was in der Bibel stand aber wie sollte man es sonst darstellen? Meiner Meinung nach einer der besten ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 22. Dezember 2020
    Es ist die Zeit von Jesus Christus. Der Film beginnt mit dem Gebet Jesu zu seinem Vater im Garten Gethsemane am Ölberg, kurz bevor die Römer ihn gefangen nehmen. Er zeigt die letzten Stunden vor Jesus Kreuzigung und der Auferstehung. Die Geschichte ist 1 zu 1 aus der Bibel übernommen und schildert in aller Deutlichkeit den Lauf der Passion. Vom Verhör durch Pontius Pilatus über König Herodes bis hin zur Geißelung, dem Weg nach Golgatha, ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Wissenswertes

    Auch für Hauptdarsteller Jim Caviezel eine Leidensgeschichte

    Für die Darstellung der Leiden Christi nahm Jesus-Darsteller Jim Caviezel selbst einiges an Schmerz auf sich: Bis zu zehn Stunden am Tag in der Maske, Temperaturen von -4 Grad Celsius beim Dreh der Kreuzigungsszene, eine Schulterverletzung vom Tragen des Kreuzes und versehentlich bekam er sogar echte Peitschenhiebe ab! Oft landeten die Aufnahmen von Caviezels echtem Schmerz im fertigen Film, so zum Beispiel beim Tragen des Kreuzes mit ausgekugelt Mehr erfahren

    Bis heute der in den USA erfolgreichste nicht-englischsprachige Film

    Auch wenn es sich bei "Die Passion Christi" um eine US-amerikanische Filmproduktion handelt, traf Regisseur Mel Gibson bekanntlich die kühne Entscheidung, im Film ausschließlich die biblischen Sprachen Hebräisch, Latein und Aramäisch zu verwenden. Die riskante Entscheidung tat dem Erfolg des Films aber keinen Schaden und "Die Passion Christi" blieb bis dato der erfolgreichste nicht-englischsprachige Kinofilm an den US-amerikanischen Kinokassen, b Mehr erfahren

    Gläubiger Regisseur

    Auch wenn Schauspieler und Filmemacher Mel Gibson durch einige Skandale im Laufe seiner Karriere von sich Reden machte, ist der Australier ein zutiefst gläubiger Katholik. Für "Die Passion Christi" lieferte nicht nur die Bibel, sondern u.a. auch Gibsons Studium mystischer Texte der visionären Nonne Anna Katharina Emmerick wichtige Einflüsse. Jeder Drehtag wurde zudem mit einem Gottesdienst begonnen - und das sogar auf Latein! Gibson ist nämlich e Mehr erfahren

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher capelight pictures
    Produktionsjahr 2004
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 3 Trivias
    Budget 30 000 000 USD
    Wiederaufführung 28/03/2024
    Sprachen Aramäisch, Latein
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top