Mein Konto
    Catch Me!
     Catch Me!
    26. Juli 2018 Im Kino | 1 Std. 41 Min. | Komödie
    Regie: Jeff Tomsic
    |
    Drehbuch: Mark Steilen, Rob McKittrick
    Besetzung: Ed Helms, Jake Johnson, Annabelle Wallis
    Originaltitel: Tag
    Pressekritiken
    2,6 7 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 117 Wertungen, 7 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben

    Eine Gruppe von Freunden spielt seit rund 30 Jahren das Kinderspiel „Fangen“. Was einst ganz normal auf dem Spielplatz anfing, hat sich zu einer bizarren Jagd weiterentwickelt. Obwohl sie mittlerweile sehr weit voneinander entfernt wohnen, scheuen die Kumpels dabei keine Kosten und Mühen. Jede noch so verquere Idee ist erlaubt bei dem Spiel, das sie jedes Jahr jeweils im Mai veranstalten. Wer gerade der Fänger ist, reist auch mal quer durchs Land, damit er bei einem anderen einbrechen oder hinter einem Busch vorzuspringen kann, um ihn mit einer Berührung zum neuen Fänger zu machen. In diesem Jahr steht die Hochzeit des einzigen bislang unbesiegten Mitspielers Jerry (Jeremy Renner) an. Seine Kumpels Callahan (Jon Hamm), Chilli (Jake Johnson), Hoagie (Ed Helms) und Sable (Hannibal Buress) hoffen, ihn endlich in die Finger zu bekommen. Doch der Champion ist natürlich vorbereitet...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Catch Me!
    Catch Me! (DVD)
    Neu ab 9,92 €
    Kaufen
    Catch Me!
    Catch Me! (Blu-ray)
    Neu ab 10,92 €
    Kaufen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Catch Me!
    Von Christoph Petersen
    Wenn am Anfang eines Films die Einblendung „Basiert auf einer wahren Geschichte“ auftaucht, dann kann das heißen, dass anschließend ein reales Ereignis möglichst authentisch nacherzählt wird. Muss es aber nicht! So wird etwa zu Beginn des Horror-Schockers „The Strangers“ ebenfalls eine „Wahre Begebenheiten“-Ankündigung eingeblendet – aber diese bezieht sich in diesem Fall nicht etwa auf die drei mordenden Irren im Zentrum des Films, sondern nur auf ein Ereignis aus der Kindheit des Regisseurs, als sich ein paar Fremde an der Haustür nach einem anderen Mieter erkundigt und später als Einbrecher herausgestellt haben. Das war’s! Die Coen-Brüder sind sogar noch weiter gegangen und haben den „Wahre Geschichte“-Stempel vor ihren Thriller „Fargo“ geklatscht, einfach weil sie die Idee lustig fanden. Wenn nun in Marketingmaterialien wie jenen zu Jeff Tomsic‘ „Catch Me!“ an jeder möglichen Stelle
    Catch Me! Trailer DF 1:54
    Catch Me! Trailer DF
    16.869 Wiedergaben
    Catch Me! Trailer OV 2:12
    803 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Die Geheimtipps 2018 | Das sind die originellsten Filme im nächsten Jahr (FILMSTARTS-Original) 6:56
    Die Geheimtipps 2018 | Das sind die originellsten Filme im nächsten Jahr (FILMSTARTS-Original)
    12.566 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Ab heute neu bei Amazon Prime: In diesem Sci-Fi-Actioner gibt es Arnold Schwarzenegger im Doppelpack
    News - DVD & Blu-ray
    Wer kann Arnold Schwarzenegger stoppen? Richtig, nur Arnold Schwarzenegger! Im Sci-Fi-Actioner „The 6th Day“, der nun im…
    Montag, 29. November 2021
    Neu bei Amazon Prime im November 2021: Das nächste "Game Of Thrones", "Harry Potter"-Filme & viele weitere Highlights
    News - DVD & Blu-ray
    Im November 2021 könnt ihr euch bei Amazon Prime Video unter anderem auf Amazons eigenes „Game Of Thrones“ freuen (nämlich…
    Montag, 25. Oktober 2021
    Die erfolgreichsten Filme 2018 in den USA
    News - Bestenlisten
    Wir präsentieren euch die 50 erfolgreichsten 2018 gestarteten Kinofilme in Nordamerika, wobei gerade einige Werke überraschen,…
    Freitag, 4. Januar 2019
    "Catch Me!": Darum will sich Jeremy Renner eine Szene aus seinem eigenen Film auf keinen Fall ansehen
    News - Im Kino
    Seit Donnerstag läuft „Catch Me!“ in den deutschen Kinos – aber wir kennen da jemanden, der sich zumindest bei einer Szene…
    Samstag, 28. Juli 2018

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ed Helms
    Rolle: Hogan “Hoagie” Malloy
    Jake Johnson
    Rolle: Randy “Chilli” Cilliano
    Annabelle Wallis
    Rolle: Rebecca Crosby
    Hannibal Buress
    Rolle: Kevin Sable

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    10.426 Follower 4.929 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 17. Juli 2018
    Erwachsene die fangen spielen in einem Film der vorgibt auf einer wahren Begebenheit zu fußen – das ist schon etwas wo ich zunächst ungläubig ranging. Aber die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen: es gibt in der Tat eine handvoll Freunde die seit vielen Jahren regelmäßig fangen miteinander spielen, aber das dürfte wohl kaum so absurd ausarten wie hier gezeigt, d.h. die Figuren klettern aus Häusern, schießen mit Baumstämmen ...
    Mehr erfahren
    Isabelle D.
    Isabelle D.

    287 Follower 426 Kritiken User folgen

    2,0
    Veröffentlicht am 28. Juli 2018
    "Catch Me!" von Jeff Tomsic fängt nicht schlecht an und hat eine ganz pfiffige Grundidee: eine Gruppe von Freunden spielen seit ihrer Kindheit stets im Mai zusammen Fangen - und einer von ihnen wurde noch nie geschnappt. Das soll sich nun ändern. Wie man gleich zu Beginn erfährt, beruht das Ganze auf einer wahren Geschichte - und ich weiß nicht, warum, aber irgendwie ist das fast immer ein Indiz dafür, dass der nachfolgende Film nicht so ...
    Mehr erfahren
    Johannes G.
    Johannes G.

    169 Follower 310 Kritiken User folgen

    1,0
    Veröffentlicht am 28. Juli 2018
    Eine durchaus witzige Grundidee wird gegen die Wand gefahren: Sich wiederholende Handlungsmuster, sich wiederholendes Overacting, sich wiederholende mittelgute bis schlechte Running-Gags. Ich rate von diesem Folm ab; der episodenhafte Charakter der "Fangen"-Szenen hat mich davon abgehalten, das Kino zu verlassen, weil ich gehofft habe, dass doch noch eine Steigerung oder Wendung folgt. Es war die falsche Entscheidung. Immerhin gibt es eine Pointe ...
    Mehr erfahren
    Oli-N
    Oli-N

    16 Follower 109 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 27. August 2018
    Ordentliche Komödie mit wenigen neuen Ideen aber rasant gespielt und gut besetzt. Ich kann die negativen Kommentare nicht nachvollziehen, sicher kein Meisterwerk aber durchaus ansehnlich!

    Bilder

    Wissenswertes

    CGI-Arme

    Jeremy Renner brach sich bei den Dreharbeiten beide Arme. Daher mussten diese in vielen Szenen nachträglich durch bewegliche, computergenerierte Modelle ersetzt werden.

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Warner Home Video Germany
    Produktionsjahr 2018
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 1 Trivia
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2018, Die besten Filme Komödie, Beste Filme im Bereich Komödie auf 2018.

    Back to Top