Mein Konto
    Neu bei Netflix UND Amazon Prime: "Hawkeye"-Star Jeremy Renner spielt fangen – und das ist erstaunlich lustig
    30.11.2021 um 18:25
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Adam Sandler liebt er und Chris Farleys trauert er immer noch nach. Doch Björn Becher mag nicht nur Furzwitze, sondern auch Lubitsch, Wilder und Co. und alles mit viel Herz.

    Als Hawkeye hat Jeremy Renner gerade bei Disney+ seine eigene Serie. Da dachte die Streaming-Konkurrenz womöglich, es wäre eine gute Zeit, auch neuen Content mit dem Marvel-Star anzubieten - und dabei setzen Netflix und Amazon auf denselben Film.

    Warner Bros.

    Denn „Catch Me!“ mit Jeremy Renner sowie unter anderem Jon Hamm gibt es ab sofort sowohl bei Netflix wie auch bei Amazon Prime Video neu im Streamingangebot. Der Vorteil für euch ist natürlich: Auch wenn ihr nur bei einem der beiden Anbieter ein Abo habt, könnt ihr den Film streamen – und das lohnt sich durchaus.

    » "Catch Me!" bei Amazon Prime Video*
    » "Catch Me!" bei Netflix

    Das ist "Catch Me!"

    Im Mittelpunkt von „Catch Me!“ steht ein Spiel, das jedes Kind kennt: Fangen. Das spielen fünf Freunde seit ihrer Jugend, selbst im Erwachsenenalter noch. Obwohl sie an verschiedensten Orten leben, versuchen sie sich jedes Jahr im Mai gegenseitig zu erwischen. Doch die Kumpels Hoagie (Ed Helms), Reggie (Lil Rel Howery), Bob (Jon Hamm) und Chilli (Jake Johnson) sind frustriert. Denn den fünften im Bunde, Jerry (Jeremy Renner), haben sie in 30 Jahren noch nie gefangen. Doch dieses Jahr soll sich das ändern: Jerry heiratet – ausgerechnet im Mai. Er ist damit ein leichter Fang, wissen sie doch genau, wann er sich wo aufhält. Und so verbünden sich die anderen gegen ihn.

     

    In unserer FILMSTARTS-Kritik beschreiben wir „Catch Me“ als „abgedrehte, aber dabei immer auch warmherzige Komödie“, die „lange Zeit erstaunlich lustig“ ist. Auch wenn die Macher sich auf der Zielgeraden nicht ganz entscheiden können, wohin sie eigentlich wollen, und dies den Film doch deutlich schwächt, ist es insgesamt „ein absurd-kurzweiliger Spaß“.

    Den könnten übrigens besonders Actionfans mit der Komödie haben. Denn die einzelnen Fangsequenzen sind deutlich als Reminiszenzen an Vorbilder aus dem Genre wie „John Rambo“, „Predator“ und „Jason Bourne“ angelegt.

    „Catch Me“ ist also eine perfekte Überbrückung zwischen zwei „Hawkeye“-Episoden. Die nächste Folge der MCU-Serie mit Jeremy Renner ist übrigens ab dem morgigen 1. Dezember auf Disney+ verfügbar.

     

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top