Mein Konto
    The Villainess
     The Villainess
    26. Januar 2018 auf DVD / 2 Std. 03 Min. / Action
    Regie: Byeong-gil Jeong
    Drehbuch: Byeong-gil Jeong, Byeong-gil Jeong
    Besetzung: Ok-Bin Kim, Shin Ha-Kyun, Bang Sung-Jun
    Originaltitel: Ak-Nyeo
    Pressekritiken
    4,0 1 Kritik
    User-Wertung
    3,2 21 Wertungen - 5 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 18
    Schon in jungen Jahren hat Sook-Hee (Ok-bin Kim) gelernt, wie man mit einem anderen menschlichen Körper am besten umzugehen hat: Man bedient sich verschiedenster Waffen und Werkzeuge und malträtiert ihn, bis er nur noch eine leblose Hülle ist. Nach dem Tod ihres Mentors siedelt sie von China nach Südkorea, wo eine Regierungsbehörde auf ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten aufmerksam wird. Eine echte Wahl wird ihr nicht gelassen, als Sook-Hee von dieser rekrutiert und zu einer echten Profikillerin ausgebildet wird. Zehn Jahre ihres Lebens soll sie ihren Auftraggebern opfern und dazu erhält sie eine ganz neue Identität und sogar eine Gesichts-OP. Dann wird sie in die Gesellschaft entlassen und beginnt ein scheinbar normales Leben. Aber nicht nur ein Vertreter der Behörde ist stets näher an ihr dran, als sie glaubt – eines Tages taucht ein Schatten aus der Vergangenheit wieder auf, der alles auf den Kopf stellt. Einmal mehr muss Sook-Hee gnadenlos in den Kampf ziehen…

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    The Villainess
    Von Michael Meyns
    „Action, wie man sie noch nie gesehen hat!“, „Action, die nie langweilig ist!“ und schließlich „Geschlechtslose, kraftvolle Action!“ Diese marktschreierischen Slogans finden sich im Presseheft des koreanischen Actionkrachers „The Villainess“, der außer Konkurrenz im Wettbewerb von Cannes 2017 präsentiert wurde. Das einseitige Hervorheben der Kämpfe, Verfolgungen und Schießereien lässt ebenso wie die Information, dass von insgesamt 70 Drehtagen satte 63 (!) für die Actionszenen draufgingen, nicht unbedingt mehr erwarten als eine exzessive Stilübung des Regisseurs Jeong Byeong-gil („Action Boys“). Und tatsächlich verbringt  Hauptdarstellerin Kim Ok-vin („“) die etwas langen 129 Minuten des Films hauptsächlich damit, sich ganzen Hundertschaften von Gegnern in ausgiebigen Auseinandersetzungen entgegenzustellen, während nebenbei eine melodramatische, schwer zu durchschauende Handlung abläuft.
    Die ganze Kritik lesen
    The Villainess Trailer DF 0:51
    The Villainess Trailer DF
    8.357 Wiedergaben
    The Villainess Trailer (2) OV 1:53
    The Villainess Trailer (3) OV 1:58
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Action-Kracher neu bei Amazon Prime Video: Ein Muss für Fans von "John Wick 3" und dem Netflix-Spektakel "Carter"
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Dienstag, 16. August 2022
    Wer die Motorrad-Sequenz in „John Wick 3“ feiert oder wem es zuletzt bei „Carter“ auf Netflix vor lauter One-Shot-Action…
    Nur noch bis morgen auf Netflix: Action-Kracher schnell noch streamen – "Fast & Furious 1-7", ein brachialer Geheimtipp & mehr
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Donnerstag, 29. April 2021
    Wer Netflix abonniert hat, bekommt Monat für Monat neue Filme aus jedem Genre. Action-Fans sollten sich aber beeilen, wenn…
    Die 20 besten Filme, die 2018 nicht ins Kino gekommen sind
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Freitag, 11. Januar 2019
    Jedes Jahr gibt es etliche gute bis herausragende Filme, die ausschließlich auf DVD/Blu-ray oder Streaming-Diensten veröffentlicht…
    "The Villainess": Im deutschen Trailer werden die Messer gewetzt und die Knarren gezückt
    NEWS - Videos
    Dienstag, 10. Oktober 2017
    Sexy und brutal – In „The Villainess“ veranstaltet eine Killerin ein regelrechtes Blutbad. Hier ist der deutsche Trailer…
    8 Nachrichten und Specials

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ok-Bin Kim
    Rolle: Sook-hee
    Shin Ha-Kyun
    Rolle: Joong-sang
    Bang Sung-Jun
    Rolle: Hyun-soo
    Kim Seo-hyung
    Rolle: Chef Kwon
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    8martin
    8martin

    User folgen 94 Follower Lies die 532 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. August 2022
    Der Bezug zu Luc Bessons Nikita drängt sich auf. Passt aber nur partiell. Regisseur Jung Byung-gil betont meisterlich die Martial Art Szene. Er ist da at its best. Außerdem ist er vielschichtiger und packt die Zuschauer emotional. Zu Beginn unterhält er uns mit einer Baller Orgie wie in einem Videospiel. Durch gekonnte Schnitte werden Retros gemixt eingeblendet, die der Spannung zusätzlichen Schub verleihen: Im Zentrum steht Sook-hee (Kim ...
    Mehr erfahren
    PostalDude
    PostalDude

    User folgen 589 Follower Lies die 849 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 29. Dezember 2021
    Die ersten 20 min. geht´s schon derbe ab! Ich mag diesen Style, den Wechsel zwischen Egoperspektive & das rauszoomen + Schwenk um die Hauptfigur! Die Action ist definitiv superb gemacht! 🗡️👊🏻 Ich liebe es einfach, wenn Frauen kämpfen & richtig austeilen! 👩🤜🏻👊🏻🤛🏻 Auch ansonsten weiß die Story zu gefallen! Klar, sie wird von Auftrag zu Auftrag gehetzt bzw. über 10 Jahre lang, aber das ist alles extrem ...
    Mehr erfahren
    ToKn
    ToKn

    User folgen 1.111 Follower Lies die 865 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 2. Dezember 2018
    Der Film fängt an, wie Sook-Hee (Ok-Bin-Kim) durch ein Haus eilt und reihenweise Leute abknallt. Aufs regelmäßige Nachladen wird geachtet, bis ihr die Pistole aus der Hand geschlagen wird. Was für ein Glück, ab da kommen nämlich nur noch reihenweise Bösewichter die selbst nur ein Messer haben. Noch Fragen? Das Actionpaket ist zwar durchaus rasant, aber für asiatische Verhältnisse jetzt nicht so innovativ wie es in manch einer Filmkritik ...
    Mehr erfahren
    Damon Salvatore
    Damon Salvatore

    User folgen 31 Follower Lies die 185 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 13. Juni 2018
    Das asiatische Kino mag ich schon, aber mit dem südkoreanischen Thriller The Villainess konnte ich wenig anfangen, was hauptsächlich an der kaum fesselnden und uninteressant erzählten Handlung liegt und auch daran das der Film sehr verworren aufgebaut ist mit seinen Zeitsprüngen. Da verliert man leicht die Übersicht vor allem wenn einem die Geschichte eh schon nicht umhaut. Das einzige was ich an diesem Film loben kann ist die stilsichere ...
    Mehr erfahren
    5 User-Kritiken

    Bilder

    18 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland Südkorea
    Verleiher Splendid Film GmbH
    Produktionsjahr 2017
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Koreanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Back to Top