Mein Konto
    Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück
     Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück
    23. August 2018 Im Kino / 1 Std. 36 Min. / Drama
    Regie: Terence Hill, Paolo Giacomo Marino
    Drehbuch: Terence Hill, Luisa Tonon
    Besetzung: Terence Hill, Veronica Bitto, Francesca Beggio
    Originaltitel: My Name Is Thomas
    Im Stream
    User-Wertung
    2,8 18 Wertungen - 7 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 6 freigegeben
    Der moderne Aussteiger Thomas (Terence Hill) lässt sein altes Leben in der italienischen Provinz samt Pferd, Landhaus, Freunden und Bekannten hinter sich und reist auf seiner Harley durch die spanische Wüste, weil er alleine sein will. Endlich mal nachdenken können, ohne abgelenkt zu werden! Doch schon bald trifft er auf Lucia (Veronica Bitto), die in die Gewalt zweier Verbrecher geraten ist. Obwohl er seine Reise eigentlich alleine unternehmen will, kann Thomas nicht anders und rettet die junge Frau –  und hat fortan also auch sie am Hals. Denn Lucia denkt nicht daran, alleine in der Ödnis zu bleiben. Auf ihrem gemeinsamen Weg gerät das ungleiche Duo durch die energisch-temperamentvolle Lucia immer wieder in Schwierigkeiten. Thomas findet wegen seiner neuen Begleiterin zwar keine Ruhe, aber neue Inspiration für sein Leben...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
      Amazon Prime VideoAbonnement
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück
    Von Lutz Granert
    Am Ende war es eine unglückliche Verletzung des Schauspielers Peter Martell, die dafür sorgte, dass zwei andere Darsteller Kinogeschichte schrieben: Während der Dreharbeiten von „Gott vergibt… Django nie!“ (1967) brach er sich den Fuß – und ein aufstrebender Mime namens Mario Girotti, der zuvor den Western „Blaue Bohnen für ein Halleluja“ abgedreht hatte, wurde für ihn kurzfristig nachbesetzt. Am Set in der Wüste von Tabernas wurde Girotti dem Hauptdarsteller Carlo Pedersoli vorgestellt – und auf dem Drehplan stand als erstes eine gemeinsame Prügelszene. Um den ursprünglich sehr brutalen Film, der später unter dem Titel „Zwei vom Affen gebissen“ zum Spaß-Western umsynchronisiert wurde, international besser vermarkten zu können, nahmen die beiden Hauptdarsteller englischklingende Künstlernamen an: Aus Carlo Pedersoli wurde Bud Spencer und aus Mario Girotti Terence Hill. Nicht zuletzt durc...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück Trailer DF 1:36
    Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück Trailer DF
    15265 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Terence Hill Tourankündigung 0:53
    Terence Hill Tourankündigung
    8165 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Terence Hill
    Rolle: Thomas
    Veronica Bitto
    Rolle: Lucia
    Francesca Beggio
    Rolle: Maria
    Eva Basteiro-Bertoli
    Rolle: Dottoressa
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Frank C
    Frank C

    User folgen Lies die 2 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. August 2018
    Also, nichts gegen negative Kritiken, niemand, außer Drehbuchautor Terence Hill selbst wird sämtliche Andeutungen und Metaphern verstanden haben, aber den Film verstehen heißt echter Fan von Hill/Spencer zu sein, nur dann versteht man viele Dinge, die im ersten Moment verwirrend erscheinen: Der Skorpion, der immer wieder auftaucht ist niemand anders als Bud Spencer - in Form seines Sternzeichens, den Skorpion eben. Der Sheriffstern, der im ...
    Mehr erfahren
    Oli-N
    Oli-N

    User folgen 8 Follower Lies die 107 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 24. August 2018
    Zunächst mal vorweg, ich bin ein Hill / Spencer Fan der ersten Stunde und Terence Hill hat auch im Alter noch nichts von seinem Charisma eingebüßt! Aber auch wenn der Film sich im Titel deutlich an die besten Zeiten anlehnt, hat er mit den alten Produktionen nichts zu tun. Kein Wunder das TH den Film selber produziert hat, kein namenhafter Produzent oder Regisseur hätte sich an so einem inhaltslosen flachen Drehbuch die Finger verbrannt. 2 ...
    Mehr erfahren
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 5463 Follower Lies die 4 527 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 21. November 2018
    Ist es besser zu verblassen oder zu verglühen? Im Falle dieses Films oder genau genommen im Falle Terrence Hill stellt einen das vor die Frage: ist es schön Terrence Hill nochmal auf einer Leinwand zu sehen oder ist es ärgerlich in was für einem Stuß? Wobei ich dem Film vorrangig seinen deutschen Untertitel vorwerfe: Zwei Fäuste kehren zurück was schlichtweg nicht weiter von der Realität weg sein könnte. Hill fährt den Film über ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 29. August 2018
    Enttäuschte Fans wegen irreführendem dt. Titel? Ich habe den Film gestern gesehen und während der Film noch lief dachte ich „Irgendwie habe ich mir den Film anders vorgestellt". Wieso? Ich habe im Vorfeld weder den Trailer gesehen, noch mich in die Story eingelesen. Ich habe mir nur den Titel immer und immer wieder durch den Kopf gehen lassen...und genau hier liegt meiner Meinung nach das Problem. Zuhause angekommen betrachtete ich mir ...
    Mehr erfahren
    7 User-Kritiken

    Bilder

    11 Bilder

    Wissenswertes

    Zehn Jahre Arbeit

    „Mein Name ist Somebody – Zwei Fäuste kehren zurück“ ist ein Herzensprojekt von Terence Hill, an dem der Filmemacher zehn Jahre arbeitete. Der 79-Jährige schrieb nicht nur das Drehbuch, sondern führte auch Regie und übernahm die Hauptrolle.

    Endlich mal wieder Regie

    Nach „Keiner haut wie Don Camillo“ (1984), „Lucky Luke“ (1991) und „Die Troublemaker“ (1994) setzte sich Terence Hill für „Somebody“ nach über 20 Jahren das erste Mal wieder für einen Kinofilm auf den Regiestuhl.

    Besondere Widmung

    Terence Hill widmet „Mein Name ist Somebody – Zwei Fäuste kehren zurück“ seinem guten Freund und Kollegen Bud Spencer, der 2016 verstarb. Das erfolgreiche Komiker-Duo wurde Seite an Seite mit lustigen Western-Parodien berühmt und arbeitete zuletzt in „Die Troublemaker“ im Jahr 1994 zusammen, den Hill auch inszenierte.

    Aktuelles

    Terence Hill auf Tour: In diesen Städten präsentiert die Kino-Legende "Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück"
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 5. Juni 2018
    Wer kennt sie nicht, die legendären Filme von Terence Hill und Bud Spencer? Nun gibt es ein neues Werk von Hill und mit dem...
    Terence Hill mit "Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück" auf großer Kinotour: Das ist die erste Station
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 17. Mai 2018
    Mit „Mein Name ist Somebody - Zwei Fäuste kehren zurück” feiert die Legende Terrence Hill ihr Leinwandcomeback. Der Film...
    4 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland Italien
    Verleiher KSM
    Produktionsjahr 2018
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 3 Trivias
    Budget -
    Sprachen Italienisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top