Mein Konto
    Ein leichtes Mädchen
    Durchschnitts-Wertung
    2,9
    17 Wertungen
    Deine Meinung zu Ein leichtes Mädchen ?

    2 User-Kritiken

    5
    0 Kritik
    4
    1 Kritik
    3
    0 Kritik
    2
    0 Kritik
    1
    1 Kritik
    0
    0 Kritik
    Frriday
    Frriday

    4 Follower 32 Kritiken User folgen

    4,5
    Veröffentlicht am 16. Juli 2021
    Mina Farid, die die Hauptfigur der 16-jährigen Naima spielt, trägt diesen schönen Sommerfilm, der wie eine kleine Sommerpriese an mir als Zuschauer vorbeizog und ein Stück Wehmut zurückließ, weil ich an eine Zeit erinnert wurde, als ich langsam erwachsen wurde, eben wie Naima.

    Zahia Dehar glänzt in der Nebenrolle der Sophia als das leichte Mädchen, die sich gerne mit älteren reichen Männern vergnügt und von ihrer Cousine Naima bewundert wird. Dehar spielt die Rolle perfekt und gibt ihrer Figur eine Authentizität, die selbstverständlich viel mit ihren eigenen Erfahrungen als Escortgirl zusammenhängen. Die bösen Kritiken sind daher unverständlich und meiner Meinung nach polemisch.
    Man wirft ihr vor, eine Vergangenheit zu haben und traut ihr deshalb keine Zukunft zu. Das ist aber Unfug, denn ähnlich wie Sibel Kekili beweist sie Talent und darüber hinaus viel Humor, da sie ihrer Figur Sophia einen ordentlichen Schuss von sich selbst gönnt .

    Auch Benoît Magimel gefällt in seiner Rolle, was man aber von Nuno Lopes leider nicht immer behaupten kann, der in diesem bunten Cast etwas abfällt.

    Chapeau für diesen schönen Film.
    ToKn
    ToKn

    1.248 Follower 880 Kritiken User folgen

    1,5
    Veröffentlicht am 28. März 2020
    "Ein leichtes Mädchen" ist ein leichter Film, der das Thema verfehlt, nicht viel hergibt, es sei denn man hat großes Vergnügen an Zahia Dehars (Sofia) Zeigefreudigkeit, die ja- wie bekannt- schon Franck Ribery und Kollegen zu schätzen wussten. Ja, sieht gut aus das Mädel, macht was her, aber eine Botschaft, die manch ein Filmkritiker in den Film hineininterpretieren will (wahrscheinlich geblendet von Zahia Dehars Schönheit), weit und breit nicht zu erkennen. Auch visuell deutet der Film die Schönheit der französischen Riviera um Cannes leider nur an. Da hätte man viel mehr draus machen können. Ridley Scott hat's in "Ein gutes Jahr" vorgemacht, wie man die Provence in Szene setzen kann. Der Film ist nicht mehr als eine kleine Sommerreise, wer auf die große Pointe, auf die große Botschaft, auf die große Wahrheit wartet, der wartet vergebens.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme
    • Die besten Filme nach Presse-Wertungen
    Back to Top