Mein Konto
    Unbesiegbar
     Unbesiegbar
    17. Januar 2002 Im Kino / 2 Std. 08 Min. / Drama, Kriegsfilm
    Regie: Werner Herzog
    Drehbuch: Werner Herzog
    Besetzung: Tim Roth, Jouko Ahola, Max Raabe
    Originaltitel: Invincible
    Pressekritiken
    3,3 6 Kritiken
    User-Wertung
    3,0 3 Wertungen
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Anfang der 1930er Jahre verblüfft der polnische Schmied Zishe Breitbart (Jouko Ahola) die Menschen um sich herum seit jeher mit seiner eindrucksvollen Statur und Stärke. In seinem Dorf ist der Jude längst eine kleine Berühmtheit und auch der Berliner Hellseher Jan Erik Hanussen (Tim Roth) erkennt das Show-Potential in Breitbart und holt ihn in die deutsche Hauptstadt, damit der stämmige Mann in seiner Varieté-Show als der "Stärkste Mensch der Welt" auftreten kann. Jedoch ist Hanussen ebenfalls fanatischer Anhänger des Nationalsozialismus und in seinem Laden gehen die Größen des Nazi-Regimes ein und aus. Somit beschließt er die wahre Herkunft Breitbarts zu verhüllen und verkleidet den geborenen Juden mit einer blonden Perücke. Dieser lässt diese Qual eine Weile über sich ergehen, bis jedoch auch er nicht mehr kann und eine folgenschwere Entscheidung trifft. Getrieben durch die Liebe zu Hanussens Frau und dem psychischen Druck, entscheidet sich der Hüne, auf der Bühne seine wahre Identität zu enthüllen…

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Unbesiegbar
    Von Carsten Baumgardt
    Gut zehn Jahre waren nach „Schrei aus Stein” ins Land gezogen, bevor sich Autorenfilmer Werner Herzog 2002 wieder mit einem Spielfilm auf der großen Leinwand zurückmeldete. Der erhoffte Paukenschlag blieb leider aus. Das in der Nazi-Zeit angesiedelte Drama „Invincible“ glänzt zwar mit einigen Herzog’schen Tugenden, wirkt aber in letzter Konsequenz zu leidenschaftslos und offenbart dramaturgische Schwächen. Der einfältige Schmied Zishe Breitbart (Jouko Ahola) ist in seinem ostpolnischen Heimatdorf der stärkste Mann weit und breit. Als ihn ein Talentspäher 1932 nach Berlin ans Varieté vermitteln will, lehnt der bodenständige Familienmensch zunächst ab. Seinem kleinen Bruder Benjamin (Jacob Wein) würde es das Herz brechen. Doch Zishe wirft seine Bedenken über Bord und heuert in der deutschen Hauptstadt bei dem dänischen Adligen Hanussen (Tim Roth) als Kraftmensch im „Palast des Okkulten...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Unbesiegbar Trailer OV 2:08
    Unbesiegbar Trailer OV
    256 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Tim Roth
    Rolle: Erik Jan Hanussen
    Jouko Ahola
    Rolle: Zishe Breitbart
    Max Raabe
    Rolle: Master of Ceremonies
    Jacob Wein
    Rolle: Benjamin Breitbart
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    17 Bilder

    Aktuelles

    Kostenlose Filme auf YouTube: 50 Perlen ganz legal im Internet
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Samstag, 21. April 2018
    Achtung, Verwechslungsgefahr - diese 30 Filme gibt es "doppelt"!
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 1. Juli 2017
    Es gibt etliche Werke, die denselben Original-Titel tragen, ohne darüber hinaus miteinander in Verbindung zu stehen...
    Die FILMSTARTS-DVD-Tipps (18. bis 24. Mai 2014)
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Freitag, 16. Mai 2014
    FILMSTARTS bietet einen kompakten Überblick der besten DVD- und Blu-ray-Starts der Woche!

    Weitere Details

    Produktionsländer Deutschland, USA, Großbritannien, Irland
    Verleiher Zephir Filmverleih
    Produktionsjahr 2001
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top