Mein Konto
    Killing me softly
     Killing me softly
    9. Januar 2003 Im Kino | 1 Std. 40 Min. | Drama, Erotik, Thriller
    Regie: Chen Kaige
    |
    Drehbuch: Kara Lindstrom
    Besetzung: Jason Hughes, Helen Grace, Heather Graham
    User-Wertung
    2,6 15 Wertungen, 2 Kritiken
    Filmstarts
    1,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Als die Web-Designerin Alice (Heather Graham) zufällig Adam ( Joseph Fiennes) auf den Straßen Londons begegnet, ist das der Moment, der ihr Leben verändern soll. Von dem Fremden magisch angezogen, lässt sie sich auf ein exstatisches und erotisches Abenteuer ein. Schließlich kehrt sie ihrem normalen Leben, samt ihrem langweiligen Freund, den Rücken, weil sie Adam heiraten möchte. Doch Adams Verhalten ändert sich und wird zunehmend aggressiver. Nach und nach treten auch einige unheimliche Ungereimtheiten aus seinem Leben zu Tage. Alice realisiert, dass sie Adam eigentlich so gut wie gar nicht kennt, doch trotzdem fühlt sie sich immer noch zu ihm hingezogen. Dann geschehen auch noch unerklärliche Todesfälle in ihrem näheren Umfeld und der Verdacht fällt schnell auf Adam, der diese durch sein rätselhaftes Verhalten auch noch verstärkt. Ein intrigantes Spiel aus Liebe, Macht und Verlangen beginnt.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,0
    schlecht
    Killing me softly
    Von Ulrich Behrens
    Armer Alfred Hitchcock, wenn Sie wüssten, Mister Master of Suspense, was Ihre Epigonen bzw. solche, die sich dafür halten, in Ihrer Abwesenheit fabrizieren. Psychothriller – dieser Begriff hinterlässt nach Sicht des neuen Films Kaige Chens („Lebe wohl, meine Konkubine“, 1993; „Der Kaiser und sein Attentäter“, 1999) einen schalen Geschmack. Hitchcock – das war ein frisches Bier an einem heißen Sommertag, das den Durst löschte. Chen – das ist mindestens drei Tage abgestandenes Bier, das zudem noch zu lange in der Sonne gestanden hat. Chen bewegt sich auf den äußerlichen Pfaden des Genres, jedoch ohne jegliche dramaturgische Würze, glaubwürdigen Inhalt und überzeugende Charaktere.Die in London lebende amerikanische Web-Designerin Alice Loudon (Heather Graham) lebt in einer komfortablen Beziehung. Als sie eines Tages zur Arbeit geht, trifft sie auf der Straße einen Mann, der sie von Anfang a

    Trailer

    Killing me softly Trailer OV 2:03
    Killing me softly Trailer OV
    2.660 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jason Hughes
    Rolle: Jake
    Helen Grace
    Rolle: Alice's Work Colleague
    Heather Graham
    Rolle: Alice
    Joseph Fiennes
    Rolle: Adam

    User-Kritiken

    Pato18
    Pato18

    2.010 Follower 985 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 18. April 2013
    "Killing me softly" ist meiner meinung nach ein sehr guter film und deshalb bin ich über diese schlechten kritiken sehr überrascht. ich finde die story ganz neu und ganz gut...und die schauspielerin kann sich auf jedenfall sehen lassen...
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Ich finde die Argumente, der Film sei langweilig, enttäuschend und nur geklaut nicht richtig. Der Film ist meiner Meinung voll mit Leidentschaft, gepaart mit Spannung. Was besseres kann man von einem Film nicht erwarten. Außerdem wäre die Handlung erst dann verwirrend und langweilig, wenn da diese kleinen Extrazusätze nicht gewesen wären. Man ist gemeinsam mit der intelligenten Alice auf der Suche nach der Lösung, und wird immer ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer USA, Großbritannien
    Verleiher Universum Film GmbH
    Produktionsjahr 2001
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 25 000 000 USD
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2001, Die besten Filme Drama, Beste Filme im Bereich Drama auf 2001.

    Back to Top