Mein Konto
    Giganten
     Giganten
    12. Dezember 1956 Im Kino / 3 Std. 21 Min. / Drama
    Regie: George Stevens
    Drehbuch: Ivan Moffat, Fred Guiol
    Besetzung: James Dean, Elizabeth Taylor, Rock Hudson
    Originaltitel: Giant
    Pressekritiken
    3,8 2 Kritiken
    User-Wertung
    4,0 34 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    In "Giganten" spielt James Dean seine letzte Rolle. Wenige Wochen nach Abschluss der Dreharbeiten für George Stevens Film verunglückte er bei einem Autounfall tödlich.
    Nach einem Roman von Edna Ferber erzählt Stevens die Geschichte der Rancher-Familie Benedict über einen Zeitraum von rund 30 Jahren bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts. Rassismus, die Rolle der Frau und Umwälzungen der Wirtschaft stehen im Mittelpunkt des Familiendramas.
    Jordan Benedict Jr. (Rock Hudson), genannt Bick, lebt mit seiner raubeinigen Schwester Luz (Mercedes McCambridge) sozusagen mitten in der Pampa. Der Besitz der Benedicts ist derart groß, dass man ihn getrost einen eigenen Staat im Staate nennen könnte. Das vor etlicher Zeit den Mexikanern geraubte Texas wird zu einem großen Teil von Mexikanern bewirtschaftet, die in herunter gekommenen Siedlungen leben und von den Amerikanern schlichtweg als "Pack" oder "Gesindel" bezeichnet werden. Das alles ändert sich, als Bick eine Tochter aus gutem Haus aus einem der Nordstaaten kennen lernt, die schöne, intelligente und überaus liberale Leslie Lynnton (Elizabeth Taylor). Den nächsten Konflikt führt Bick mit dem Eigenbrötler Jett Rink (James Dean), der ein kleines Stück Land geerbt hat, dort Öl findet und ihm deswegen Konkurrenz macht...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Giganten
    Von Ulrich Behrens
    „The eyes of Texas are upon you, All the live long day. The eyes of Texas are upon you, You cannot get away. Do not think you can escape them, At night, or early in the morn'. The eyes of Texas are upon you, 'Till Gabriel blows his horn!” (J. Lance Sinclair) Es gibt Filme, die inszenieren auf eine ganz unaufdringliche Weise Lernprozesse – dazu in einer Zeit gedreht, in der dies nicht unbedingt selbstverständlich genannt werden kann. Lernprozesse, in denen nicht über Schwarz-Weiß-Malerei, sondern fast schon auf eine behutsame Art und Weise und doch in gewisser Weise radikal Vorurteile bloß gelegt und im Laufe der Handlung zumindest weitgehend abgebaut werden, ohne dass am Schluss alles himmelblau erscheint. George Stevens, der so bekannte Filme drehte wie „Die Frau, von der man spricht” (1944), „Zeuge der Anklage” (1942), „Ein Platz an der Sonne” (1951) oder „Das Tagebuch...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Giganten Trailer OV 1:49
    Giganten Trailer OV
    5584 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    James Dean
    Rolle: Jett Rink
    Elizabeth Taylor
    Rolle: Leslie Lynnton Benedict
    Rock Hudson
    Rolle: Jordan Benedict Jr
    Carroll Baker
    Rolle: Luz Benedict II
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    schonwer
    schonwer

    User folgen 628 Follower Lies die 728 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 12. September 2018
    Wer ist dieser James Dean? Jeder hat schon mal diesen Namen gehört. Der Schauspieler, der Mitten in seine zwanzigern verstarb und in einer handvoll Filme mitgespielt hat. "Giganten" sollte mir einen Eindruck von ihm lassen, doch auch wenn Dean gut gespielt hat ist das keine Antwort auf was oder wer genau er ist. Da muss man nochmal tiefer recherchieren. An einen Brando kommt er, zumindest in diesem Film, nicht ganz heran. Doch die Schauspieler ...
    Mehr erfahren
    Cursha
    Cursha

    User folgen 3522 Follower Lies die 996 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 11. Juli 2015
    Der letzte Film von Dean, den ich an mancher Stelle zu lange finde, aber eine tolle Besetzung hat. Dabei hätte Dean den Oscar gewinnen müssen. Die Handlung ist gut und das Seting richtig toll anzusehen. Aber dennoch der Schwächste Film von Dean.
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    Dieser Film, der über wahre menschliche Grösse handelt, ist selbst vielleicht der Grösste in der Filmgeschichte. Ausgenommen ''Doctor Zhivago'' und ''Ran''. (Was übrigends nicht gleichbedeutend ist mit der Beste.) Historische Epen wie ''Giant'' gibt es heutzutage nicht mehr, und wird es auch nicht mehr geben, was nicht an der Spielfilmdauer oder an der Komplexität liegt. Es lastet ganz einfach eine Endgültigkeit der geschichtlichen ...
    Mehr erfahren
    3 User-Kritiken

    Bilder

    39 Bilder

    Aktuelles

    Elizabeth Taylor - ihre größten Filme
    NEWS - Reportagen
    Mittwoch, 23. März 2011
    Zum Tod von Schauspiellegende Elizabeth Taylor, die am Mittwoch (23.3.2011) in Los Angeles verstorben ist, werfen wir auf...
    The Show Must Go On
    NEWS - Reportagen
    Montag, 28. Dezember 2009
    Zum Andenken an den verstorbenen „The Fast and The Furious“-Star Paul Walker blicken wir zurück in die Filmgeschichte und...

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher -
    Produktionsjahr 1956
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch, Spanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top