Mein Konto
    Crocodile Dundee in Los Angeles
     Crocodile Dundee in Los Angeles
    21. Juni 2001 Im Kino | 1 Std. 31 Min. | Abenteuer, Komödie
    Regie: Simon Wincer
    |
    Drehbuch: Eric Abrams, Paul Hogan
    Besetzung: Paul Hogan, Linda Kozlowski, Serge Cockburn
    Pressekritiken
    2,5 3 Kritiken
    User-Wertung
    2,8 19 Wertungen, 2 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 6 freigegeben

    Seit dem letzten Abenteuer des Naturburschen Crocodile Dundee (Paul Hogan) sind einige Jahre vergangen und mit seiner Partnerin Sue Charleton (Linda Kozlowski) hat der kernige Australier inzwischen den prächtigen Sohn Mikey (Serge Cockburn). Nachdem es im Zeitungsverlag ihres Vaters zu einem Todesfall gekommen ist, macht sich Sue gemeinsam mit Dundee und Sohn Mikey auf den Weg nach Los Angeles, um dem Verlag zu helfen. Allerdings stellt sich schon bald heraus, dass hinter dem Todesfall ein Verbrechen steckt, das nach Aufklärung schreit. Dundee stürzt sich voller Enthusiasmus in das neue Abenteuer, bei dem er sogar mit Tieren umgehen darf. Denn um unerkannt hinter den Kulissen der Filmreihe „Tödlicher Agent“ ermitteln zu können, schleicht er sich als Tiertrainer ins Produktionsteam ein. Dabei kommt er einer Bande auf die Spur, die keine Skrupel kennt, um ihr verbrecherisches Treiben zu schützen.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Crocodile Dundee in Los Angeles
    Von Carsten Baumgardt
    Eigentlich war das Thema nach einem völlig überraschenden weltweiten Megablockbuster, Crocodile Dundee (1986), und einem kaum weniger erfolgreichen Sequel (1988) schon lange durch. Doch 2001 wagte sich Paul Hogan erneut als Parade-Australier Mick Dundee in „Crocodile Dundee in Los Angeles“ vor die Kamera. Warum, kann niemand - abseits von monetären Zielen - plausibel beantworten. Das Original bestach durch einen unschlagbaren Charme, von dem selbst die weit weniger gute Fortsetzung noch lebte. Teil 3 ist sowohl in der Theorie als auch in der Praxis überflüssig wie ein Kropf. Dennoch macht Simons Wincers Culture-Clash-Komödie zumindest in der ersten Hälfte noch einigermaßen Spaß, der jedoch mit zunehmender Dauer von schlichter Belanglosigkeit vertrieben wird. Krokodiljäger Mick Dundee (Paul Hogan) lebt mit seiner New Yorker Freundin Sue (Linda Kozlowski) ein bescheidenes, uriges Leben in

    Trailer

    Crocodile Dundee in Los Angeles Trailer OV 2:14
    Crocodile Dundee in Los Angeles Trailer OV
    1.587 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Jackman, Crowe, Robbie und mehr: Superstar-Schaulaufen im neuen Trailer zum (Fake?)-"Crocodile Dundee"-Sequel
    News - Videos
    Es soll sich um eine einzige große Werbekampagne handeln, doch der Anschein wird weiter aufrechterhalten: Nun gibt es einen…
    Dienstag, 30. Januar 2018
    Zu "Jumanji: Willkommen im Dschungel": 7 ikonische Frauenfiguren in Abenteuerfilmen
    News - Bestenlisten
    Seit dem 21. Dezember 2017 läuft „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ in den Kinos. In der Abenteuer-Komödie behauptet sich…
    Dienstag, 26. Dezember 2017

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Paul Hogan
    Rolle: Michael J. 'Crocodile' Dundee
    Linda Kozlowski
    Rolle: Sue Charleton
    Serge Cockburn
    Rolle: Mikey Dundee
    Jere Burns
    Rolle: Arnan Rothman

    User-Kritiken

    Balticderu
    Balticderu

    124 Follower 1.134 Kritiken User folgen

    1,5
    Veröffentlicht am 28. Dezember 2023
    Leider ein völliger Reinfall und hat absolut nichts mehr mit dem Kultfilm zu tun.
    Leider nicht zu empfehlen.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    10.230 Follower 4.929 Kritiken User folgen

    3,0
    Veröffentlicht am 2. Januar 2018
    Was war denn da los? Wollte Paul Hogan unbedingt noch mal auf die große Leinwand? Mußte er ein wenig Geld auftreiben? Oder was war sonst der Grund warum er dreizehn Jahre nach dem zweiten Film mit 62 Jahren noch mal in die Rolle des Krokodiljägers schlüpf? Kann doch eigentlich nur Geld gewesen sein …Aber was solls, da kann man lange drüber nachdenken und viel Zeit verschwenden – das tut man allerdings nicht unbedingt wenn man sich den ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer USA, Australien
    Verleiher Deutsche Columbia TriStar Filmproduktion
    Produktionsjahr 2001
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 25 000 000 USD
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2001, Die besten Filme Abenteuer, Beste Filme im Bereich Abenteuer auf 2001.

    Back to Top