Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Die Regeln der Gewalt
     Die Regeln der Gewalt
    13. September 2007 / 1 Std. 39 Min. / Thriller, Drama, Gericht
    Von Scott Frank
    Mit Matthew Goode, Isla Fisher, Carla Gugino
    Originaltitel The Lookout
    Pressekritiken
    3,3 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,4 43 Wertungen - 9 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Eben noch war Chris Pratt (Joseph Gordon-Levitt) ein hochbegabter, ambitionierter Eishockeyspieler, der zu den beliebtesten Jungs seiner Schule gehörte. Dann wird er in einen schrecklichen Verkehrsunfall verwickelt. Zwei seiner Freunde sterben, er selbst überlebt nur schwer verletzt. Danach ist Chris nicht mehr derselbe. Seine Konzentration hält nur kurz und ohne seinen Notizblock würde er selbst die einfachsten Dinge immer wieder vergessen. Dazu kommen Schuldgefühle und Depressionen. Selbst sein blinder Mitbewohner Lewis (Jeff Daniels), der ihm im Alltag viel hilft, ist selbstständiger als er. Statt eines Sport-Stipendiums an einem Elite-College putzt Chris nun jeden Abend eine Kleinstadt-Bank. Ein tristes Leben. Bis Gary Spargo (Matthew Goode), ein Ex-Schüler der gleichen Highschool, in sein Leben tritt. Gary führt Chris in seine Clique ein und auf einmal klappt es auch wieder mit den Frauen – Luvlee (Isla Fisher) ist seine erste Freundin seit Jahren. Sein Leben wendet sich schlagartig zum Positiven. Bis Gary ihm offenbart, dass er mit seiner Hilfe eine Band überfallen will...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Die Regeln der Gewalt
    Von Jürgen Armbruster
    Drehbuchautoren auf dem Regiestuhl – das ist eine lange Geschichte voller Missverständnisse. Prominente Beispiele wie Brian Helgeland (Drehbuch: L.A. Confidential, Mystic River; Regie: Sin Eater) oder David S. Goyer (Drehbuch: Batman Begins; Regie: Unsichtbar) zeigen, dass das alte Sprichwort vom Schuster, der doch besser bei seinen Leisten bleiben sollte, durchaus seine Berechtigung hat. Es gibt allerdings auch Ausnahmen von der Regel. Scott Franks Regiedebüt „Die Regeln der Gewalt“ (übrigens eine schwer missglückte Eindeutschung des Originaltitels „The Lookout“) gehört sicherlich dazu. Das grundsolide Thriller-Drama mit deutlichen Anleihen beim Film Noir ist zwar im Grunde nicht mehr als eine kleine verspielte Fingerübung, weiß aber nicht nur dank seiner exzellenten Besetzung durchaus zu überzeugen. Chris Pratt (Joseph Gordon-Levitt) war eine blendende Zukunft vorgezeichnet. Gerade...
    Die ganze Kritik lesen
    Die Regeln der Gewalt Trailer DF 2:20
    Die Regeln der Gewalt Trailer DF
    1173 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Matthew Goode
    Rolle: Gary
    Isla Fisher
    Rolle: Luvlee
    Carla Gugino
    Rolle: Janet
    Joseph Gordon-Levitt
    Rolle: Chris Pratt
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    schonwer
    schonwer

    User folgen 459 Follower Lies die 728 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 30. September 2018
    "Die Regeln der Gewalt" ist zur einen Hälfte ein Charakter-Drama und zur anderen ein Thriller. Dementsprechend haben wir hier Tiefe in der Hauptfigur und man fühlt mit ihr mit. Joseph Gordon-Levitt meistert die Hauptrolle zudem fantastisch. Allerdings ist der Drama-Teil interessanter als der eher konventionelle Thriller-Faktor. Das ganze wurde gut inszeniert und mit all dem kann ich mir nur anderen Kritiken anschließen: Der Film macht nichts ...
    Mehr erfahren
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 4212 Follower Lies die 4 450 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 12. September 2017
    Thriller und Drama perfekt vereint: wieder einmal (nach Brick) verkörpert Joseph Gordon-Levitt eine in sich gekehrte arme Sau die in eine kriminelle Geschichte gerät für die er selber am wenigsten kann – dabei bleiben aber hippe oder coole Sprüche und rasante Action aus, es ist ein Film mit einem tristen, deprimierenden Grundton bei dem es eben um die dramatische Seite geht. Zwei Drittel des Filmes zeigen die Hauptfigur und erst zum Ende ...
    Mehr erfahren
    Stiernacken
    Stiernacken

    User folgen 2 Follower Lies die 16 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 8. März 2010
    also ich wurde recht gut unterhalten, da der film ja technisch schon was gutes bietet. die mehrfache wiederholung seiner liste ("ich wache auf, ich dusche...mit seife" etc) hat mir sehr gut gefallen. das problem bei dem film ist, dass man irgendwie nach ein paar minuten alles weis, womit die spannung komplett raus ist. ist natürlich für einen thriller tödlich. naja atmosphärisch sehr gut. an der story haperts dann leider.
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Ein wirklicher großartiger Film, der genau nach meinem Geschmack ist. Joseph Gordon-Levitt zeigt, wie schon in „Brick“, eine überragende Leistung. Seine Darstellung des depressiven Chris ist absolut überzeugend. Ebenso überzeugend ist Chris Wandlung vom deprimierten Versager zum „Helden“ der Geschichte. Dabei beginnt der Film eigentlich mehr wie ein Teenie-Drama und wandelt sich aber immer mehr zum spannenden Thriller. Den Gegenpol ...
    Mehr erfahren
    9 User-Kritiken

    Bilder

    20 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Buena Vista International Film Production
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 16 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top