Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    21 Gramm
     21 Gramm
    26. Februar 2004 / 2 Std. 04 Min. / Drama
    Regie: Alejandro González Iñárritu
    Drehbuch: Guillermo Arriaga
    Besetzung: Sean Penn, Benicio Del Toro, Naomi Watts
    Originaltitel: 21 Grams
    Im Stream
    User-Wertung
    4,5 524 Wertungen - 21 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben
    Ein tragischer Autounfall verknüpft die schicksalhaften Lebenswege von drei unterschiedlichen Personen. Es sind: Der Mathematikprofessor Paul Rivers (Sean Penn), der schwer erkrankt auf ein Spenderherz wartet und sich scheinbar bereits mit seinem baldigen Tod abgefunden hat. Der frühere Gefängnisinsasse Jack Jordan (Benicio Del Toro), der glaubt, sein Seelenheil im christlichen Glauben gefunden zu haben. Und die ehemals drogensüchtige Cristina Peck (Naomi Watts), eine fürsorgliche Mutter und Ehefrau. Ihre Vergangenheit, mit der sie meinten abgeschlossen zu haben, holt sie wieder ein. Ihre Leben in der Gegenwart, mit denen sie sich arrangiert hatten und ihre Zukunft, der sie meinten entgegentreten zu können, sollen durch den Unfall aus ihren Bahnen geworfen werden...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    Alle Streaming-Angebote anzeigen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    21 Gramm
    Von Ulf Lepelmeier
    Mit „21 Gramm“ schuf Alejandro Gonzalez Inarritu, der nach dem oscarnominierten „Amores Perros“ seinen ersten englischsprachigen Film präsentiert, ein anspruchsvolles, raffiniert verwobenes Drama, welches die Wertigkeit von Gefühlen, die Machtlosigkeit des Menschen bezüglich seines Schicksals und den Umgang mit dem unumgänglichen Tod zum Inhalt hat. Aufwühlend, ergreifend und unheimlich intensiv ist „21 Gramm“, der trotz oder vielleicht auch gerade wegen seiner komplizierten und verwirrenden Präsentation fasziniert, was aber auch den herausragenden Leistungen der Schauspieler zu verdanken ist. Drei schicksalhafte Lebenswege kreuzen sich aufgrund eines tragischen Unfalls. Der krebskranke Mathematikprofessor Paul Rivers (Sean Penn), der auf ein Spenderherz warten muss und der sich schon mit seinem baldigen Tode abgefunden zu haben scheint; der frühere Gefängnisinsasse Jack Jordan (Ben...
    Die ganze Kritik lesen
    21 Gramm Trailer DF 1:45
    21 Gramm Trailer DF
    10012 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Sean Penn
    Rolle: Paul Rivers
    Benicio Del Toro
    Rolle: Jack Jordan
    Naomi Watts
    Rolle: Christina Peck
    Charlotte Gainsbourg
    Rolle: Mary Rivers
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Zach Braff
    Zach Braff

    User folgen 177 Follower Lies die 358 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 22. Januar 2013
    21 Gramm ist einer der Filme, die mich am meisten emotional berührt haben. Er ist so intensiv, mit so viel Tiefgang. Einfach Gänsehaut! Bemerkenswerte Schauspieler und diese ganz besondere Erzählweise von Alejandro Gonzalez Inarritu machen "21 Gramm" zu einem echten Meisterwerk!
    omaha83
    omaha83

    User folgen 26 Follower Lies die 202 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Auf Jeden Fall der emotionalste Film von Alejandro Gonzalez Inarritu............und auch der philosophistischste...........er schafft es wieder perfekt 3 Geschichten/Schicksale miteinander zu verbinden..............auch wenn es hier etwas schwerer fällt als in Amores Perros, da der Anfangsteil doch sehr kompliziert und nicht chronologisch, geschweige denn linear, doch wenn es zum Schluss hin sich langsam entwirrt ist die Wucht, die einen ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Mit "21 Gramm" ist Regisseur Inarritu ein wirklich faszinierendes und packendes Drama gelungen, das dem Zuschauer einiges abverlangt. Der Film erzählt parallel 3 anfangs unabhängige Geschichten, die im Laufe des Films immer weiter zusammenlaufen. Diese werden jedoch alle in chronologisch ungeordneter Reihenfolge erzählt, so dass der Zuschauer gezwungen ist, jede einzelne Sekunde dem Geschehen zu folgen. Man braucht gut eine knappe halbe Stunde ...
    Mehr erfahren
    Cursha
    Cursha

    User folgen 2934 Follower Lies die 995 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 10. September 2016
    Ich denke der Film wird erst zum richtig guten Film durch die ungewöhliche Erzählstruktur a la Memento. Genau das macht den Reiz von "21 Gramm" erst aus, da er den Zuschauer bis zum Ende im ungewissen lässt. Und im Prinzip auf verschiedenen Zeitebenen hin und her springt. Aber auch die Handlung selbst ist schon stark und bildet einen gelungenen Grundsatz für den Erzählstil. Injaritu zeigt, dass er zu den ganz großen Regisseuren unserer Zeit ...
    Mehr erfahren
    21 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    Meisterwerke auf Netflix: Filmtipps der FILMSTARTS-Redaktion
    NEWS - Reportagen
    Donnerstag, 5. November 2020
    Gute Filme gibt es viele bei Netflix. Doch was aus der großen Auswahl schauen? Wir nennen euch die besten Filme auf Netflix,...
    Die besten Filme auf Netflix: Diese Meisterwerke solltet ihr gesehen haben!
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 27. Juli 2018
    Die Filme, denen wir bei FILMSTARTS pro Jahr die vollen fünf Sterne verleihen, kann man in der Regel an einer Hand abzählen....
    4 Nachrichten und Specials

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Constantin Film Verleih
    Produktionsjahr 2003
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget $20,000,000
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top