Mein Konto
    Constantine
    Durchschnitts-Wertung
    3,6
    740 Wertungen
    Deine Meinung zu Constantine ?

    15 User-Kritiken

    5
    1 Kritik
    4
    7 Kritiken
    3
    4 Kritiken
    2
    1 Kritik
    1
    2 Kritiken
    0
    0 Kritik
    Sortieren nach:
    Die hilfreichsten Kritiken Neueste Kritiken User mit den meisten Kritiken User mit den meisten Followern
    Luke-Corvin H
    Luke-Corvin H

    363 Follower 474 Kritiken User folgen

    1,5
    Veröffentlicht am 3. Februar 2015
    Francis Lawrence erster Spielfim. Constantine ist langweilig und vorhersehbar, super potenzial die nicht genutzt wurde. Constantine gehört zu den schlechten Comic-Verfilmung die ich gesehen habe auch wenn das highlight des Film der Endkampf war.
    Thomas Z.
    Thomas Z.

    101 Follower 458 Kritiken User folgen

    2,5
    Veröffentlicht am 27. September 2021
    Also, ich mache es kurz! Das ist einfach nix für mich. Himmel und Hölle, Gott und Lucifer samt Nachkommen in einer actionreich inszenierten Comic-Adaption. Keanu Reeves macht sein Ding ordentlich und wirkt cool dabei. Visuell gibt es auch einige Highlights. Für Liebhaber des Genres bestimmt ein guter Film. Ich habe mich ziemich gelangweilt, weil es doch extrem drüber war.
    Pato18
    Pato18

    2.041 Follower 986 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 18. November 2014
    "Constantine" ist schon ein sehr guter film, der mich auch in seinen bann gezogen hat trotz leicht veralteter optik. Hauptcharakter wird super gespielt und wirkt mega cool und dies hebt das niveau des films enorm an. die story war meiner meinung nach insgesamt verbesserungswürdig, dennoch ich fand den film toll und finde es schade, dass es kein 2. Teil gibt.
    Will Smith nO1
    Will Smith nO1

    5 Follower 27 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Für diesen Film brauch man eine menge Logik um das ganze zu verstehen wobei dieser Film nicht grade reale Logik besitzt, doch aber beweist, dass sich solche Filme

    mit perfekt besetzten Rollen durchsetzen können.



    Alles in allem: Keanu nimmt mit diesem Film wieder Respekt an! Jedoch: Nur für Genre-Fans!!
    Sven - Deathcore
    Sven - Deathcore

    3 Follower 23 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 28. Dezember 2011
    Habe mir den Film vor einer halben Ewigkeit mal auf DVD gekauft gehabt. und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Die, auf den Hellblazer Comics basierende, Geschichte ist interessant gemacht und wartet mit einigen gut eingefügten okkulten Inhalten auf. Die Thematik ''Himmel'' und ''Hölle'' durchzieht den ganzen Film eher schleichend, aber dass fand ich nicht schlimm. Eher wohltuend, während diese von einem gut aufgelegten, dauerrauchenden Keanu Reeves vorangetrieben wird. Der zwar und ich zitiere ''immer dieselbe Rolle zu spielen scheint'', aber trotzdem dem Charakter genug Verzweiflung und Feingefühl abgewinnt. Rachel Weisz ist allenfalls ''Eyecandy'', aber das war mir auch herzlich egal. Sie füllt ihre Rolle gut aus und weckt einen gewissen Beschützerinstinkt. Da die Geschichte nicht viel hergibt, aber genügt, mussten natürlich die Effekte spitze sein. Und das sind sie auch. Rein technisch gesehen ist der Film allererste Sahne. Die Effekte sind bombastisch. Von Dämonen über Engel bis zu Himmel und Hölle, alles perfekt ausgestattet. Diese werden allen voran von krachender Action begleitet, die sich hinter keinem Actionblockbuster verstecken müssen. Diese ganzen Elemente werden mit einem leichten Hauch Spannung begleitet und runden den Film perfekt ab. Für mich, und Gott möge mich dafür bestrafen wie einst Keanu Reeves, einer der besten Fantasy/Horrorfilme, die ich je gesehen habe.
    Gina Dieu Armstark
    Gina Dieu Armstark

    20 Follower 69 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 3. April 2015
    "Constantine", hervorragender Horrorthriller, der sich vor allem durch seine markante Optik auszeichnet.

    "Constantine" ist das Kinodebüt des Musikvideoregisseurs Francis Lawrence (Water for Elephants), der unter anderem Musikvideos für Avril Lavigne, Lady Gaga und Britney Spears drehte. Dieser setzt hier ganz klar auf Spezialeffekte, deren Großteil vom australischen VFX-Studio ESC kreiert wurden. Das Studio arbeitete bereits bei den beiden Fortsetzungen der Matrix-Trilogie eng mit Keanu Reeves (Speed) zusammen, der die Hauptrolle in "Constantine" ergattern konnte. Ihr Hauptaugenmerk lag auf der Animation der Engelsflügel, den Dämon als Krabbeltier "Vermin Man“ und das Erscheinen Satans. Für die weiteren Animationen und Effekte waren unter anderem das Tippett Studio, und die Firmen Hydraulx, CIS Hollywood, FuriousFX & HatchFX verantwortlich.
    Zugegeben sind diese das Herzstück des Filmes, faszinieren den Zuschauer und bilden beeindruckende Szenenbilder, wie das, als der Engel Gabriel (gespielt von Tilda Swinton) im Scherbenmeer steht, John Constantine durch die Hölle geht oder das Wasser in Zeitlupe um Angela (gespielt von Rachel Weisz) spritzt.
    Dennoch ist das nicht alles, was "Constantine" zu bieten hat, denn auch die Story ist interessant und spannend zugleich. Der Zuseher verfolgt die Geschichte jedes Mal erneut mit Erstaunen und stockendem Atem, denn auch wenn man diesen Horrorthriller schon mehrmals gesehen hatte, verliert der Inhalt niemals die Faszination.
    Fans der Vorlage halten Keanu Reeves (Matrix) als John Constantine für fehlbesetzt, ich fand ihn passend, zumindest wenn man nur von dem Film hier spricht. Leider ist mir die Vorlage nicht bekannt, daher muss ich den Film als einzelnes Werk erkunden und betrachten. Reeves mimt den kettenrauchenden, zynischen "Antihelden" hervorragend und auch Rachel Weisz (The Constant Gardener) ist eine grandiose Partnerin an seiner Seite. Von ihr sind wir ja herausragende Leistungen gewöhnt, was man von Shia LaBeouf (Nymphomaniac), der hin und wieder mal gar nicht schlecht ist, nicht gerade behaupten kann und der hier auch gar nicht weiter erwähnenswert ist.
    Der Soundtrack trifft die richtige, düstere Pointe und die Kameraperspektiven sind ein Hochgenuss für das Auge.

    Woran der Film ein wenig schwächelt ist vor allem das unüberlegte und typische Handeln von Angela, die bei jeder Gefahr gleich ihre Waffe zieht, obwohl John ihr schon ganz zu Anfang sagt, dass ihr diese nichts nützen würde. Somit presst man ihren Charakter wieder ein wenig in das typische Polizisten-Verhalten, das unlogisch ist, da sie doch nun "weis".

    Nach mehreren Sichtungen weis ich seit gestern fest, dass "Constantine" einer meiner Lieblingsfilme ist. In keinem Film gefiel mir Keanu Reeves besser und kein anderer Horrorfilm macht mir immer wieder solche Lust darauf ihn immer und immer wieder zu sehen. Nebenbei bemerkt habe ich danach, trotz der grausigen Gestalten, auch nie Alpträume, außerdem habe ich anschließend immer das dringende Bedürfnis ein Computerspiel mit Keanu als Constantine spielen zu wollen. Gibt es eins? Ich will es!

    Angela: "Ich denke Gott hat für jedem von uns etwas vorgesehen."
    John: "Gott ist ein Kind mit einem Ameisenhaufen. Er plant gar nichts."
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    10.406 Follower 4.929 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 2. Januar 2018
    Ich gebs zu: als ich den Trailer sah fühlte ich mich ein wenig an „Matrix“ erinnert und das ist wohl auch blanke Absicht, die Atmosphäre und der Look des Helden erinnern nicht zufällig an die Sciecne-Fiction Trilogie. Das mag Comicfans welche die Vorlage gut kennen vor den Kopf stoßen – mich aber nicht. Was ich dann im Kino zu sehen bekam waren zwei Stunden effektgeladenes Spannungskino dass zwar alles in allem am Ende ein wenig zäh wird, aber bis dahin eine ziemlich düstere Spukstory voller Action, klasse Effekten und Schocks bietet. Die Handlung ist zwar nicht immer durchweg logisch, aber das kann man locker verschmerzen da der Film zwei Dinge bietet: zum einen pechschwarzen, zynischen Humor und Keanu Reeves in der besten Rolle die er seit langem hatte. Klar als Blut spuckender Geisterjäger mit Leidensmine erinnert er durchweg ein bisschen an Neo, aber alles in allem gibt’s doch genug „Eigenständigkeit“. Für Horrorfans ein Fest!Fazit: Effektvoller Horror voller Spannung mit großartigem Keanu Reeves und zynischem Humor – leider nur etwas langatmig am Ende!
    Balticderu
    Balticderu

    131 Follower 1.136 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 21. November 2022
    Ein sehr guter Film aus dem Genre Vampir und Untotenfilm.
    Definitiv sehr unterhaltsam, spannend und sehr gut.
    Kann man sich definitiv anschauen.
    schonwer
    schonwer

    1.209 Follower 728 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 10. April 2016
    Originelle Story, die verdammt gut umgesetzt wurde. Richtig tolle Effekte, eine gelungene Montage, ein richtig cooler Keanu Reeves, ein passender Score und ein genialer Look.
    Smile
    Smile

    4 Follower 27 Kritiken User folgen

    1,5
    Veröffentlicht am 17. Mai 2020
    Der Film hat mich nicht mitgenommen, es ist total schwer der Handlung zu folgen, weil so viel passiert und doch passiert irgendwie nichts. ich habe zwischendurch mehrmals pausiert und mich einfach mit was anderem beschäftigt weil der Film so langweilig war. Von Action war dort keine Spur!
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    Back to Top