Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Fluch
    Durchschnitts-Wertung
    3,3
    515 Wertungen - 188 Kritiken
    Verteilung von 188 Kritiken per note
    50 Kritiken
    44 Kritiken
    23 Kritiken
    41 Kritiken
    17 Kritiken
    13 Kritiken
    Deine Meinung zu Der Fluch ?

    188 User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 4225 Follower Lies die 4 450 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 13. September 2017
    Na toll: da war "The Ring" ein recht erfolgreiches Remake eines populären japanischen Filmes, jetzt wird gleich der nächste Film von dort recycelt. Das Original habe ich nicht gesehen, weiß aber dass der Film dem Vorgänger bis ins Detail gleicht und ihn exakt nachstellt. Das Dumme in meinen Augen: die japanischen Filme sind nicht so ganz geradlinig aufgebaut wie man es von den normalen US Schockern gewöhnt ist, deshalb fällt "The Grudge" total fremdartig aus. Genau genommen: ich hab den Film in keinster Weise gerafft. Die völlig unchronologisch, wild durcheinander gewirbelte Geschichte erzählt immer wieder von irgendwelchen Leuten die in das unheimliche Haus gehen und dann tauchen die mysteriösen Geisterkinder auf. Immerhin, die schaurige Gruselatmosphäre funktioniert und eine ganze Handvoll harter Schockmomente sind dabei, ebenso wie Sarah Michelle Gellar als routinierte Horrorlady - trotzdem, da ich im Film keinerlei Zusammenhang, Sinn oder Logik entdecke ist er für mich grausam langweilig! Fazit: Harte Schockeffekte in schauriger Atmosphäre - trotzdem ein nicht besonders logischer und daher furchtbar langatmiger Horrortripp!
    AmabaX
    AmabaX

    User folgen 80 Follower Lies die 328 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    The Grudge ist einer der besten Geisterfilme. Er ist gruselig und hat viele Schockmomente. Sarah Michelle Gellar spielt auch nicht schlecht. Als Horror-Fan sollte man ihn sich mal angucken.
    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 27. November 2020
    Überflüssiges U.S. – Remake, das sein Original nur unwesentlich variiert. Westliche Darsteller, eine vereinfachte und damit zugänglichere Story, sowie eine ausgefeiltere Inszenierung unterscheiden „The Grudge“ von seinem Vorgänger. Wer den schon kennt, der braucht sich das hier ohnehin nicht anzutun. Dank nicht sonderlich überragender, darstellerischer Leistungen und dem Kernproblem, dass hier aufgrund der Erzählstruktur einfach kein Spannungsbogen entsteht, rate ich eher ab. Es bleibt ein Film, der seine Momente sicherlich hat, insgesamt jedoch kaum fesselt.
    Eric Cartman
    Eric Cartman

    User folgen 2 Follower Lies die 67 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 17. Februar 2013
    The Grudge versucht mit einer sehr komplexen, verschachtelten Erzählstruktur die Spannung zu steigern. Leider ist man, zumindest beim ersten Mal schauen, mehr damit beschäftigt, sich in der Storie zurecht zu finden. Dadurch rücken die Gruselszenen viel zu sehr in den Hintergrund. Die Gruselszenen wirken munter zusammen geklaut, da dies zwar der erste amerikanische "Grudge-Film" ist, aber (wenn ich mich jetzt richtig erinnere) nach vier japanischen Vorgängern (oder Vorbildern) kommt. Und das merkt man dem Film an, kaum etwas wirkt wirklich überraschend. Die Szenen zu Beginn können noch voll ihre Wirkung entfalten. spoiler: Zum einen wenn sich ein Mann nach dem Aufwachen vor den Augen seiner Frau/Freundin vom Balkon stürzt. Zum Anderen die Szene, in der die erste Pflegerin, Yoko (?) mal eben spioniert wo die Geräsche, die sie hört, denn herkommen Fazit: Für Genre-Fans absolut zu empfehlen. Sonst lohnt er sich aber nicht wirklich.
    Lord Borzi
    Lord Borzi

    User folgen 10 Follower Lies die 663 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 28. Dezember 2020
    Sehr gelungenes amerikanisches Remake des japanischen Horror-Klassikers „Ju-On – The Grudge“. Produzent Sam Raimi war klug und ließ Takashi Shimizu (Regisseur des Originals) das Remake umsetzen. Heraus kam eine Gruselschocker-Granate, die dem Original in nichts nachsteht. Dabei wurden sowohl die Story und als auch die Hintergründe des Fluchs viel deutlicher und klarer dargestellt als dies beim Original der Fall war. Keine Änderungen gab es dagegen bei der Horror-Art: einsame Häuser, dunkle Keller und entstellte Kreaturen aus dem Jenseits. Auch hier galt das Minimal-Prinzip: Sanfte Andeutungen statt lauter Effekte schraubten den Terror ins Unermessliche. Wer den vollen Horror genießen möchte, sollte zum Director’s Cut greifen, der mir insgesamt viel besser als die Kinoversion gefallen hat. Hier sieht man z.B. länger, was mit der armen Yoko passiert ist. Außerdem erfährt man endlich, woran der Leichnam des Ehemannes baumelt.
    Julian Hamm
    Julian Hamm

    User folgen 1 Follower Lies die Kritik

    4,5
    Veröffentlicht am 12. August 2011
    Sehr verehrte Damen und Herren, die keine Ahnung von guten Schockern haben, dieser Film ist mit Abstand der heftigste Mysteryschocker, den ich je gesehen hab! Ich verstehe nicht, was die Filmstarts Jury sowie die ganzen restlichen User an diesem Film schlecht finden. viele Momente die einen zum Teil den Schlaf rauben Schauspieler machen ihren Job verdammt gut das Set und die Schminke des Hauptmonsters sehen verdammt echt aus. das Ende ist ein Highlight, es zeigt, dass die Filmreihe noch nicht beendet ist. - wie fast jeder Horrorfilm: Vorrausehbar! der Anfang ist zum Teil unverständlich. Alles in einem ist der Film ein gelunger Schocker der auf einem DVD Abend vielen den Schlaf rauben wird!
    Bernmaster
    Bernmaster

    User folgen Lies die 7 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Von Anfang bis zum Schluss ist der Film auf schreckende Ereignisse aufgebaut. Hat mich glatt vom Stuhl gerissen als ich ihn mir angeschaut habe. Von allen Horrorfilmen die ich bis jetzt gesehen habe, habe ich mich bei "Der Fluch" am meisten erschrocken. Ein ausgezeichneter Film.
    sunnybaby
    sunnybaby

    User folgen Lies die 5 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Der einzige Grund warum ich diesem Film 2 Punkte gebe, statt einem ist die eine Szene ganz am Anfang, wo sich das chinesische Mädchen im dach um sich selbst dreht und dann das jungenmonster da steht und sie herumschleudert. Die war echt genial. Aber der Rest ist einfach nur Schrott. Wer fürchtet sich den bitte vor einem kleinen Jungen. Dieser Film ist der Grund, warum ich Sarah Michelle Gellar verabscheue.
    Reeth
    Reeth

    User folgen Lies die 29 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Dieser Spruch lässt sich leider auf die Sparte "Asia-Horror" nahezu perfekt anwenden. Wer zuerst "The Ring" sehen durfte wird in "The Grudge" kaum neue Aspekte finden und sich auch vor den ähnlichen Gruselmomenten nicht mehr wirklich überrascht sehen. Die Story ist äußerst ähnlich und der Film funktioniert auf die selbe Weise wie "The Ring" oder "The Call" Für mich, der ich zuerst den Ring gesehen habe, ist "The Grudge" leider nicht mehr als ein durchschnittlicher Horrorstreifen ohne große Neuerungen, wer allerdings noch keine Erfahrung mit Asia-Horror gemacht hat oder ein großer Fan des Genres ist kann mit "The Grudge" nicht viel falsch machen.
    Chainsaw
    Chainsaw

    User folgen Lies die 4 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Bei diesem Film habe ich mich so sehr wie bei sonst keinem gegruselt. Die Shockeffekte sind krass und der bittere nachgeschmack böse. Empfehlenswert!!!
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top