Mein Konto
    Die Super-Ex
     Die Super-Ex
    16. November 2006 Im Kino | 1 Std. 37 Min. | Komödie, Romanze, Sci-Fi
    Regie: Ivan Reitman
    |
    Drehbuch: Don Payne
    Besetzung: Uma Thurman, Luke Wilson, Anna Faris
    Originaltitel: My Super Ex-Girlfriend
    Pressekritiken
    2,8 9 Kritiken
    User-Wertung
    2,1 69 Wertungen, 5 Kritiken
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 6 freigegeben

    Mit der intelligenten und hübschen Jenny (Uma Thurman) hat er seine Traumfrau gefunden - zumindest glaubt der erfolgreiche Architekt Matt Saunders (Luke Wilson) das zuerst. Schon bald jedoch kann er die Neurosen und die Anhänglichkeit seiner Freundin nicht länger ertragen und verlässt sie. Doch da hat er die Rechnung ohne die schöne Blonde gemacht, deren Alter Ego die Superheldin G-Girl ist. Der mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestatteten Powerfrau fällt es leicht, ihrem Ex die Hölle heiß zu machen. Als Matt dann nach dem Beziehungsaus auch noch mit seiner Arbeitskollegin Hannah (Anna Faris) anbandelt, ist das der Startschuss eines Rosenkriegs der Superlative...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Die Super-Ex
    Von Daniela Leistikow
    Was fasziniert Männer eigentlich so sehr an Comics? Manche sagen, sie seien Kunst. Andere behaupten, die Geschichten seien so faszinierend. Oder ist einer der Hauptanziehungsfaktoren eine attraktive Heldin wie Wonder-Woman oder Elektra? Und natürlich die Vorstellung, mit solch einem Superweib liiert zu sein? Aber wäre es wirklich so traumhaft, eine Superheldin zur Freundin zu haben? Ivan Reitmans („Ghostbuster“, „Kindergarten Cop“) neue Komödie „Die Super-Ex“ könnte Millionen von Comic-Liebhabern die Freude an dieser Phantasie verderben. Als der erfolgreiche Architekt Matt Saunders (Luke Wilson, Natürlich blond, Die Royal Tenenbaums) Jenny Johnson (Uma Thurman, Kill Bill Vol. 1, Kill Bill Vol.2 ) kennen lernt, glaubt er, die perfekte Frau gefunden zu haben: intelligent, witzig, wunderschön. Auch ihr größtes Geheimnis ist scheinbar ein Pluspunkt. Jenny ist G-Girl, eine sagenumwobene Super

    Trailer

    Die Super-Ex Trailer DF 1:35
    Die Super-Ex Trailer DF
    835 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Top 5 - Die rachsüchtigsten Ex-Frauen 3:05
    Top 5 - Die rachsüchtigsten Ex-Frauen
    2.247 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Uma Thurman
    Rolle: Jenny Johnson/G-girl
    Luke Wilson
    Rolle: Matt Saunders
    Anna Faris
    Rolle: Hannah
    Suzy Eddie Izzard
    Rolle: Prof. Bedlam/Barry

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    "Die Super-Ex" ist eine durchschnittliche, aber dennoch recht unterhaltsame Komödie, die allerdings ab und zu etwas zu übertrieben daher kommt. Die Story um das Supergirl G-Girl alias Jenny Johnson, die es ihrem Ex-Freund heimzahlen will, ist recht originell gelungen und bringt etwas frischen Wind in das Komödien-Genre. Genau diese Racheakte sorgen auch für die Lacher im Film, wobei ein, zwei davon schon wieder zu extrem sind (so z.B. als ...
    Mehr erfahren
    Filmoguck
    Filmoguck

    17 Follower 100 Kritiken User folgen

    1,0
    Veröffentlicht am 25. März 2012
    Eine unterdurchschnittliche Mischung aus Liebesfilm und Superheldenparodie. Uma Thurman zeigt, dass sie zu den besten Schauspielerinnen gehört. Am anfängerhaften Drehbuch kann sie aber nichts ändern.
    Lamya
    Lamya

    1.211 Follower 801 Kritiken User folgen

    2,5
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Also ich fand den Film eher durchschnittlich. Besetzung war soweit ganz gut. Konnte auch hier und da mal lachen. Das wars dann aber auch leider schon. In meinen Augen eher eine Komödie für zwischendurch. Aber Urteilt selber...



    5/10
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    10.250 Follower 4.929 Kritiken User folgen

    3,0
    Veröffentlicht am 9. September 2017
    Um Gottes Willen, wie konnte das nur passieren? Die Voraussetzungen für diesen Film waren doch echt optimal: ein Top Star wie Uma Thurman in der Hauptrolle, mit "Ghostbusters" Regisseur Ivan Reitman war einer der Top-Comedy Regisseure überhaupt an Bord, Owen Wilson und "Scary Movie" Heldin Anna Faris sind auch keine schlechte Wahl für die Nebenrollen und die Story die auf originelle Art und Weise "Superman" mit "Bridget Jones" kreuzt ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher StudioCanal Deutschland
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 30 000 000 USD
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2006, Die besten Filme Komödie, Beste Filme im Bereich Komödie auf 2006.

    Back to Top