Mein Konto
    "The Mandalorian" nun auch ohne Disney+ schauen: "Star Wars"-Serie erscheint als Limited Edition in 4K fürs Heimkino
    Sidney Schering
    Sidney Schering
    -Freier Autor und Kritiker
    Er findet Streaming zwar praktisch, eine echte Sammlung kann es für ihn aber nicht ersetzen: Was im eigenen Regal steht, ist sicher vor Internet-Blackouts, auslaufenden Lizenzverträgen und nachträglichen Schnitten.

    Egal, ob ihr eine Abo-Pause einlegen möchtet, aber trotzdem mit einem Kopfgeldjäger und seinem grünen Begleiter in eine weit, weit entfernte Galaxis abtauchen möchtet, oder ob ihr eure „Star Wars“-Sammlung ergänzen wollt: Es gibt gute Heimkino-News!

    Falls ihr heute noch keinen Moment hattet, der euch „Alter, wie die Zeit vergeht!“ aufstöhnen ließ, dann ist es jetzt so weit: Im November wird Disney+ vier Jahre alt – und daher auch die mit ihm gestartete Erfolgsserie „The Mandalorian“! Und quasi genau so lang bangen „Star Wars“-Fans schon darum, ob sie sich das Format jemals auch zu ihren Lieblingsfilmen ins Regal stellen können. Dieses Bangen hat endlich ein Ende.

    Denn Disney rückt allmählich von seiner „Streaming hat absoluten Vorrang!“-Politik ab und schenkt dem Geschäft mit physischen Medien wieder mehr Aufmerksamkeit. Die Folge dessen: Am 15. Dezember 2023 erscheint die erste Staffel „The Mandalorian“ als limitierte 4K-Edition im Steelbook fürs Heimkino!

    Das Steelbook umfasst zwei 4K-Discs und zwei Blu-ray-Discs, auf denen alle acht Episoden der ersten Staffel sowie Bonusmaterial enthalten sind. In diversen anderen Märkten, darunter den USA und dem Vereinigten Königreich, erhält auch die zweite Staffel von „The Mandalorian“ eine physische Veröffentlichung. Sobald Season zwei auch für den hiesigen Heimkinomarkt angekündigt wird, werden wir euch natürlich informieren.

    "The Mandalorian": Ein Disney+-Stützpfeiler

    Obwohl es noch Monate bis zum Deutschlandstart von Disney+ dauern sollte, konnte man bereits am 12. November 2019 vernehmen, welchen Volltreffer Disney und Lucasfilm mit „The Mandalorian“ landeten: Quasi unmittelbar nach US-Start waren die sozialen Netzwerke randvoll mit Bildern von „Baby Yoda“. Eine spoilerfreie Wartezeit bis zur Deutschland-Veröffentlichung glich einer Herkulesaufgabe!

    Eine ähnliche Herkulesaufgabe ist es nunmehr, Leute dazu zu bringen, den grünen Knirps bei seinem später enthüllten, korrekten Namen zu nennen – Grogu. Doch ganz gleich, wie man denn über die Figur spricht, die an der Seite des von Pedro Pascal gespielten Kopfgeldjägers Din Djarin die Galaxie bereist: Man muss neidlos anerkennen, dass „The Mandalorian“ eines der Aushängeschilder von Disney+ ist.

    Staffel eins wurde unter anderem als beste Dramaserie für den Primetime-Emmy nominiert und gewann sieben Primetime Creative Arts Emmy Awards. Obendrein ist die von Ludwig Göransson komponierte Titelmusik einer der gegenwärtigen Seriennerd-Ohrwürmer schlechthin. Und – „Star Trek“-Fans müssen jetzt ganz stark sein! – die FILMSTARTS-Community wählte „The Mandalorian“ sogar zur besten Sci-Fi-Serie der Geschichte.

    Aber wo gehört die von Western-Serien vergangener TV-Epochen inspirierte Erfolgsproduktion eigentlich hin, wenn man sich an einer vollständigen „Star Wars“-Chronik versucht? Nun, ihr könnt eure eigenen grauen Zellen zum Qualmen bringen, oder ihr schaut einfach in unserer Übersicht nach. Dann spart ihr auch massig Zeit, die ihr stattdessen in einen „The Mandalorian“-Rewatch investieren könnt:

    Die komplette "Star Wars"-Timeline: Alle Filme, Serien etc. in der richtigen Reihenfolge (mit "The Acolyte")

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top