Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Jackass"- Star Ryan Dunn stirbt bei Autounfall
    Von Helgard Haß — 21.06.2011 um 10:36
    facebook Tweet

    Am Montag ist "Jackass"-Star Ryan Dunn zusammen mit einer anderen Person bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Einzelheiten zur Unfallursache sind bisher noch nicht bekannt. Johnny Knoxville drückte tief betroffen sein Beileid aus.

    Wie TMZ berichtet, ist der "Jackass"-Star Ryan Dunn am Montag im Alter von nur 34 Jahren ums Leben gekommen – und zwar nicht bei einem seiner gefährlichen "Jackass"-Stunts, sondern bei einem Autounfall, wo außer ihm noch eine weitere,  bisher nicht identifizierte Person starb.

    Das Ganze ereignete sich gegen 3.00 Uhr morgens in Pennsylvania in der Nähe von Ryans und Bam Margeras Wohnort. Es war auch Margeras Mutter, die das tragische Unglück als Erste bestätigte. Unklar ist, wer das Auto gefahren hat, das am Ende Feuer fing und ausbrannte. Im Polizeibericht heißt es: "Als die Polizei eintraf, wurde ein Fahrzeug im Wald vorgefunden, das komplett in Flammen stand. Erste Untersuchungen zur Unfallursache ergaben, dass die Geschwindigkeit ein möglicher Faktor war." Der Bericht sagt nichts dazu, ob Alkohol eine Rolle gespielt hat, aber früher in der Nacht hatte Ryan ein Bild von sich und seinen Kumpeln bei Twitter gepostet, das sie beim Trinken zeigt.

    Johnny Knoxville hat auf die Neuigkeiten wie folgt reagiert: "Heute habe ich meine Bruder Ryan Dunn verloren. Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seiner geliebten Angie. RIP Ryan, I love you buddy."

    Ryans Karriere war gerade dabei abzuheben. "Jackass 3D" war mit weltweiten Einnahmen von 170 Millionen Dollar (das Budget betrug 20 Millionen Dollar) ein großer kommerzieller Erfolg. Er hatte zudem vor kurzem als Co-Moderator der G4 Show "Proving Gound" unterschrieben, welche Stunts aus Videospielen und Filmen in der realen Welt testet. Die Show wurde jetzt gestrichen.  

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top