Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Bourne 5": Matt Damon für Rückkehr offen
    Von Tim Anton — 16.07.2012 um 12:11
    facebook Tweet

    Auf dem Comic-Con-Panel zu seinem Sci-Fi-Drama "Elysium" hat Matt Damon sich auch kurz über seine Zukunft als Jason Bourne geäußert. So würde der Darsteller bei einem guten Drehbuch seine alte Rolle für "Bourne 5" gern wieder aufnehmen. Allerdings erwarte er keinen Anruf, wenn der anstehende erste Film mit Jeremy Renner ein Erfolg werden sollte.

    Die Tür steht wieder ein Stück weit offen für Jason Bourne. Matt Damon ("Contagion"), der den flüchtenden Agenten mit Amnesie von 2002 bis 2007 in drei Filmen darstellte und nun durch Jeremy Renner ("Marvel’s The Avengers") ersetzt wurde, verkündete auf der Comic-Con, dass er gern einen weiteren Bourne-Film drehen würde. Bedingung für seine Zusage sei jedoch ein Skript, das sich von der Qualität her mit den ersten drei Drehbüchern der Reihe messen könne.

    In der Vergangenheit gab es Trubel um Damons Engagement, denn ursprünglich sollte der Schauspieler auch für den vierten Teil der Reihe vor der Kamera stehen. Jedoch soll Drehbuchautor und Regisseur Tony Gilroy ("Michael Clayton") ein fürchterliches Skript abgeliefert haben, das von Damon als "career-ender" bezeichnet wurde. Gilroy wiederum kritisierte die Buchvorlagen von Robert Ludlum und beschrieb Regisseur Paul Greengrass' Arbeit an "Das Bourne Ultimatum" als "Verbrechen gegen die Götter des Geschichtenerzählens" ("crime agains the gods of storytelling"). Als nach mehreren Anläufen keine Einigung erzielt werden konnte, verabschiedete sich Damon von dem Projekt.

    Nun vermutet der Darsteller allerdings, dass seine Zeit als Bourne vorbei ist, sollte Jeremy Renners Debüt in "Das Bourne Vermächtnis" ein Erfolg werden und den Ausgangspunkt für ein neues Franchise bieten. Diesen Erfolg hält er für wahrscheinlich, denn in einem kürzlichen Interview sagte er, er glaube, der Film würde gut werden, denn Tony (Gilroy) sei ein wirklich guter Autor und Regisseur. Dies sind schon mal versöhnlichere Töne im Gegensatz zu Damons Drehbuchkritik. Da die Figur Jason Bourne nicht gestorben ist, wäre also ein gemeinsamer "Bourne 5" mit ihm und Jeremy Renner möglich. Zumindest der langjährige Produzent Frank Marshall bezeichnet dies als seinen "persönlichen Traum".

    "Das Bourne Vermächtnis" kommt am 13. September 2012 in die deutschen Kinos. Neben Renner als Aaron Cross werden außerdem Rachel Weisz ("Der ewige Gärtner") und Edward Norton ("Moonrise Kingdom") zu sehen sein. Albert Finney ("Erin Brockovitch") und Joan Allen ("Pleasantville – Zu schön um wahr zu sein") werden ihre Rollen als Dr. Robert Hirsch und Pamela Landy aus "Das Bourne Ultimatum" wieder aufnehmen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top